Turnierticker
WHPD Overath
27.04.2018 - 29.04.2018
51491 Overath

Pattern 22.04.18, 10:59 Uhr
Starterliste 22.04.18, 10:58 Uhr
Zeitplan 22.04.18, 10:58 Uhr
BCC May Days
05.05.2018 - 06.05.2018
14532 Stahnsdorf OT Schenkenhorst

Ausschreibung 20.04.18, 16:26 Uhr
BCC Summer Bowl
23.06.2018 - 24.06.2018
14532 Stahnsdorf OT Schenkenhorst

Ausschreibung 20.04.18, 16:26 Uhr
Nennformular 20.04.18, 16:26 Uhr

Aktuell ist unser automatischer Versand von Dokumenten deaktiviert. Schauen Sie bitte im Kalender nach neuen Dokumenten.


Suchen Sie nach Züchtern, Ranches und Trainern.


Partner-Login
Mitglied werden

Mitgliedschaft

Werden Sie Mitglied bei der DQHA und genießen Sie exklusive Vorteile im DQHA Benefit Club.


Infos zur Mitgliedschaft...

Formularservice

Die DQHA hilft Ihnen bei allen Formalitäten rund ums American Quarter Horse weiter. Hier finden Sie alle Informationen und Formulare u.a. zu:


Alle Formulare anzeigen...

DQHA Zuchtbuchordnung – Diese Neuerungen erwarten die Züchter

04.05.2017 14:31

Auf der Jahreshauptversammlung der DQHA im Februar in Haltern am See wurde eine Reihe von Änderungsanträgen zur Zuchtbuchordnung gestellt und von den anwesenden Mitgliedern der DQHA angenommen. Neben einigen, hauptsächlich redaktionellen Änderungen, waren von den Anträgen hauptsächlich die höheren Zuchtbücher und die Verbandsprämien betroffen. Die Neufassung der Zuchtbuchordnung befindet sich aktuell noch im Genehmigungsverfahren durch die Aufsichtsbehörde. Dennoch soll bereits im Vorfeld auf die geplanten Neuerungen und die Bedeutung für die Züchter eingegangen werden. Sobald die Genehmigung erfolgt ist, wird die neue ZBO inklusive der entsprechenden Antragsformulare auf der DQHA Homepage veröffentlicht.

Diese Änderungen betreffen die DQHA Zuchtbücher:

Futurity/Maturity-Buch:

Zum Eintrag ins Futurity/Maturity-Hengstbuch gilt nun ein Mindestalter von drei Jahren. Die Eintragungsvoraussetzungen wurden an das Gewinnsummensystem der Futurity/Maturity angepasst. Demnach muss die Nachzucht von Stuten nun 5.000€ und die der Hengste 10.000€ bei ihren Futurity/Maturitystarts erzielt haben.

Einführung eines Wallach-Appendix:

Um die Nachkommen von Appendix-Pferden auch weiterhin im Zuchtbuch der DQHA führen zu können, gibt es nun jeweils ein Appendix für Stuten, Hengste und Wallache. Der Aufstieg vom Appendix in einen höheren DQHA Zuchtbuchabschnitt ist für Wallache zu gleichen Bedingungen möglich wie bislang für Hengste und Stuten.

Einführung der Tests auf das Splashed White- Gen und das Overo Lethal White-Gen zum Eintrag in die höheren Hengst- und Stutbücher / Ausschluss von Doppel-Genträgern rezessiver Erbkrankheiten aus den höheren Hengst- und Stutbüchern:

Doppel-Genträgern rezessiver Erbkrankheiten sind im Gegensatz zu Einzelgenträgern tatsächlich von der Krankheit betroffen – oft mit starken bis tödlichen gesundheitlichen Folgen. Aufgrund der Tierschutzrelevanz müssen Hengste und Stuten zum Eintrag in die höheren Zuchtbuchabschnitte nun auch den Test auf das Splashed White- und Overo Lethal White-Gen vorweisen. Doppel-Genträger der rezessiven Erbkrankheiten (GBED, HERDA, MH, OLWFS, Splashed White) sind vom Eintrag in die höheren Hengst- und Stutbücher ausgeschlossen. Einzel-Genträger sind hiervon nicht betroffen.

Bedeutung für den Züchter:

  • Hengste benötigen zwei zusätzliche Tests (Splashed White, OLWFS) zur Teilnahme an der Körung, sowie dem Eintrag ins Hengstbuch I und II, Performance-Hengstbuch, Superior-Hengstbuch und Futurity/Maturity-Hengstbuch. Testergebnisse von Laboklin werden dazu von der DQHA anerkannt. Der 5 Paneltest muss weiterhin ausschließlich über die AQHA durchgeführt werden.
  • Stuten benötigen den 5 Paneltest, sowie zwei zusätzliche Tests (Splashed White, OLWFS) zur Teilnahme an der Stutenschau, sowie dem Eintrag ins Stutbuch I und II, Performance-Stutbuch, Superior-Stutbuch und Futurity/Maturity-Stutbuch. Die DQHA erkennt alle Testergebnisse auch von Laboklin an.
  • Wallache sind von dieser Regelung ausgenommen.

 

Die Reform der Verbandsprämien im Überblick:

Die Verbandsprämien waren bislang hauptsächlich für Zuchtstuten ausgelegt. Mit der Reform des Verbandsprämiensystems wurde der Fokus auf die lineare Beschreibung und die DQHA Leistungsprüfung verstärkt. Zusätzliche Prämien für Hengste und Wallache wurden analog zu den Verbandsprämien für Stuten eingeführt, um auch deren sportliche Eigenleistung entsprechend honorieren zu können. Zur linearen Beschreibung können Hengste, Stuten und Wallache auf einer der bundesweit veranstalteten DQHA Zuchtschauen oder im Rahmen eines Hoftermins vorgestellt werden. Die DQHA Leistungsprüfung wird auf einigen Zuchtschauen, sowie den Hengstkörungen angeboten und steht Hengsten, Stuten und Wallachen gleichermaßen offen.

„Elite“:

-Die Eliteanwärterschaft, sowie die Prämien „Elitestute“ und „Elitehengst“ bleiben unverändert erhalten. Die lineare Beschreibung muss überdurchschnittlich (mindestens 85%; im Typ nicht unter 70%; in allen weiteren Merkmalsgruppen nicht unter 75%) erfolgt sein. Bei Stuten müssen mindestens 3 Nachkommen, bei  Hengsten mindestens 5 Nachkommen aus 3 verschiedenen Stuten eine der folgenden Leistungen erbracht haben:

- Überdurchschnittliche lineare Beschreibung (mindestens 85%)
-AQHA Register of Merit
- Platz 1-3 der Haupt- oder einer Regionalfuturity

NEU: Wallache, die eine überdurchschnittliche lineare Beschreibung (mindestens 85%, im Typ nicht unter 70%; in allen weiteren Merkmalsgruppen nicht unter 75%)erreicht haben, können auf Antrag die Prämie „Elitepferd“ erhalten.

„Leistungszuchtstute/-hengst/Leistungspferd“:

Zur Beantragung der Leistungszucht-Prämie müssen Hengste, Stuten und Wallache folgende Voraussetzungen erfüllen:

- Lineare Beschreibung
- Bestandene DQHA Leistungsprüfung

„Leistungssportstute/-hengst/-pferd“

Zur Beantragung der Leistungssport-Prämie müssen Hengste, Stuten und Wallache folgende Voraussetzungen erfüllen:

- Lineare Beschreibung
- AQHA Register of Merit oder vergleichbare Sportleistung

„Premiumstute/-hengst/-pferd“

Zur Beantragung der Premium-Prämie müssen Hengste, Stuten und Wallache folgende Voraussetzungen erfüllen:

- Überdurchschnittliche lineare Beschreibung (mindestens 85%, im Typ nicht unter 70%; in allen weiteren Merkmalsgruppen nicht unter 75%)
- bestandene DQHA Leistungsprüfung

„Supremestute/-hengst/-pferd“

Zur Beantragung der Supreme-Prämie müssen Hengste, Stuten und Wallache folgende Voraussetzungen erfüllen:

- Erreichen der Elite-, Leistungszucht- und Leistungssport-Prämien


< Zurück zur Übersicht
HorSeven
Höveler
Quarter Horse Journal
AQHA
GroundMaster
TVE Landmaschinen
CG Ranch Equipment
Fashion Boots