Turnierticker
Circle L Spring Warm Up
14.04.2018 - 15.04.2018
31638 Wenden

Ausschreibung 12.01.18, 10:46 Uhr
Berlin City Circuit Warm Up
31.03.2018
14532 Schenkenhorst

Ausschreibung 09.01.18, 12:04 Uhr
Nennformular 09.01.18, 12:04 Uhr
Circle L Spring Warm Up
14.04.2018 - 15.04.2018
31638 Wenden

Nennformular 02.01.18, 12:20 Uhr

Registrieren Sie sich kostenlos und wir informieren Sie sobald neue Dokumente online sind:

Turnierticker-Abo

Suchen Sie nach Züchtern, Ranches und Trainern.


Partner-Login
Mitglied werden

Mitgliedschaft

Werden Sie Mitglied bei der DQHA und genießen Sie exklusive Vorteile im DQHA Benefit Club.


Infos zur Mitgliedschaft...

Formularservice

Die DQHA hilft Ihnen bei allen Formalitäten rund ums American Quarter Horse weiter. Hier finden Sie alle Informationen und Formulare u.a. zu:


Alle Formulare anzeigen...

Die Highlights der Höveler DQHA Zuchtschauen 2016!

11.11.2016 11:30

Siegerehrung Körung 2016

Der Herbst ist vorüber und die besinnliche Vorweihnachtszeit steht schon bald vor der Tür. Auch wenn die letzten Hoftermine der Zuchtsaison 2016 noch ausstehen, ist dieses Grund genug, die vergangene Monate noch einmal Revue passieren zu lassen.

Bereits Ende Juni begann für das DQHA Zuchtrichter-Team mit den ersten Hofterminen und dem alljährlichen Arbeitstreffen die Zuchtsaison. Dieses jährliche Treffen auf wechselnden American Quarter Horse Betrieben dient zur Vorbereitung auf die Zuchtschauen und zur gemeinschaftlichen Abstimmung der Pferdebeurteilung. Bei guter Stimmung und wechselhaftem Wetter in USA-Ambiente wurde das Team der Palomino Farm rund um die Gastgeber Kristina Kröff und Thorsten Köhn nicht müde, den Richtern Pferde aller Altersstufen und Zuchtrichtungen als praktische Beispiele zur Beschreibung vorzustellen.

Einige Neuerungen gab es in dieser Saison für die Züchter. So haben seit diesem Jahr auch Stuten mit verletzungsbedingten, dauerhaften gesundheitlichen Beeinträchtigungen die Möglichkeit ohne Beurteilung der Bewegung vorgestellt und in die höheren Zuchtbücher eingetragen zu werden. Eine weitere Neuerung auf den DQHA Zuchtschauen ist die Einführung von Wallachklassen.

Der Startschuss für die bundesweit insgesamt 15 Höveler DQHA Zuchtschauen fiel am 14. August auf der Anlage von Daniela Bapp in Dresden. Die Pferdewirtin war in diesem Jahr erstmalig als Veranstalterin einer DQHA Zuchtschau auf dem familieneigenen Landwirtschaftsbetrieb mit Pensionspferdehaltung vertreten und war mit ihrem eingespielten Helferteam für alle Eventualitäten und das Wohl der Teilnehmer und Zuschauer gut gerüstet.

Im nahegelegenen Großräschen in der Lausitz folgte der größte Hoftermin des Jahres auf der Anlage von Ute Fischl. Bei strahlendem Sonnenschein wurden den DQHA Zuchtrichtern 21 große und kleine „US Bandits“, wie sich die Zucht von Ute Fischl nennt, zur linearen Beschreibung vorgestellt. In den Hoftermin waren nicht nur die fleißigen Ferienkinder des örtlichen Reitvereins eingebunden. Auch die Zuschauerbänke rund um die Vorführ-Koppel waren gut besucht und so wurde der Tag für alle Beteiligten zu einem schönen Erlebnis.

Am darauf folgenden Wochenende wurden DQHA Zuchtschauen in Hessen und Thüringen veranstaltet. Die Anlage von 4 You Quarter Horses im malerischen Felsberg hat sich bereits mit zahlreichen Zuchtschauen als beliebter Veranstaltungsort bewährt. Bei positiver Stimmung und kulinarischen Schmankerln fand auf der gut besuchten Schau am 20.8. auch die erste Wallachklasse statt.

Fred Schmidt richtete am 21.8. auf seiner Quarter Woodland Ranch in Rosa erstmalig eine DQHA Zuchtschau aus. Im rustikalen Cowboy-Ambiente der Ranch wurden den DQHA Zuchtrichtern nicht nur die Reining- und Cowhorse- Fohlen der hofeigenen Zucht  präsentiert.

Ende August war die DQHA gleich mit drei Zuchtschauen in Niedersachsen, Baden-Württemberg und Nordrhein-Westfalen vertreten. In diesem Jahr hatten die Züchter am 27.8. wieder die Möglichkeit ihre Pferde in familiärer Atmosphäre auf der beliebten Eisbeck-Ranch in Bissendorf vorzustellen. Eine Gelegenheit, die von den Vorstellern und auch Zuschauern gern genutzt wurde.

Erstmalig dabei war am 27.8. auch die „Taxi Ranch“ der Familie Heinrich in Welzheim. Hier wurde von den zahlreichen, fleißigen Helfern auch bei größter Hitze mit angepackt und an alles gedacht. So wurde die Veranstaltung für alle Beteiligten zu einem runden Erlebnis.

Am 28.8. fand im Western Riding Haus Klostern in gewohnt herzlicher Atmosphäre eine weitere Zuchtschau in Datteln statt. Die Vorsteller trotzen hier den meteorologischen Herausforderungen und auch die Zuschauer ließen sich durch die Hitze nicht von einem Besuch der Schau abhalten.

Den Auftakt im September machte am 2.9. die DQHA Zuchtschau auf der Reitanlage Meir in Thierhaupten. Die traditionell in die Südfuturity integrierte Zuchtschau war bis auf den letzten Startplatz ausgebucht und auch die erste DQHA Leistungsprüfung des Jahres fand hier statt. Als Siegerin ging die Stute HOT CIELO BLUES (AINT IT THE BLUES X DAISY SMART, Züchterin & Eigentümerin: Elisabeth Kless), vorgestellt von Tamara Kless mit einer Wertnote von 7,9 hervor. Zusätzlich zur DQHA Zuchtschau fand am 3.9. ebenfalls die erste DQHA Wallachaktion mit vergünstigter linearer Beschreibung statt. „Lucky Gelding“ der Südfuturity wurde der Wallach IMPERIAL RICKIE (IMPERIALENA X BRENDA SPRAT, Züchter: Erwin Nadler, Eigentümer: Peter Kaffenberger, 86.39).

Am darauf folgenden Wochenende wurden DQHA Zuchtschauen in Brandenburg, Bayern und Niedersachsen veranstaltet. Auf der Banti-Cow Ranch in Bantikow nahe Neustadt/Dosse luden die Veranstalter Tony Meyer und Henrike Lindenblatt am 10.9. erstmalig zur Zuchtschau auf ihre idyllisch gelegene Ranch ein. Diese Gelegenheit wurde von den Züchtern der Region gern angenommen.

Ebenfalls am 10.9. fand die erste Zuchtschau im Pullman City Club in Eging am See statt, die ein breites und sehr interessiertes Publikum aus Deutschland und Österreich fand. Auch die Vorsteller und das DQHA Team konnten die stilechte Atmosphäre in der als Ferienort etablierten Westernstadt genießen.

Die Zuchtschau am 11.9. auf der Circle L Ranch in Wenden erfreute sich in diesem Jahr wieder größter Beliebtheit. Alle Startplätze des bewährten Veranstaltungsorts waren restlos belegt und auch zur anschließenden Leistungsprüfung traten mehrere Stuten erfolgreich an. Siegerin der DQHA Leistungsprüfung wurde die Stute UE INVESTINTHISGIRL (UE HESAHINTOFSILENCE X TRULY AN INVESTMENT, Züchterin: Evelyn Kahle, Eigentümerin: Michelle Labitzke), vorgestellt von Michelle Labitzke mit einer Wertnote von 7,95.

Die Schnyder Ranch in Ravensburg trat am 17.9. erstmalig mit einer DQHA Zuchtschau in Erscheinung. Neben einem großen Starterfeld an Fohlen, Jährlingen und Stuten, erwartete die Zuschauer auch noch eine Shopping-Möglichkeit. Die auf dem Ausbildungs-, Zucht und Pensionsbetrieb geplante DQHA Leistungsprüfung blieb fiel jedoch aus.

Gleichzeitig fand am 17.9. auf der Anlage von Wolfsberg Western Horses in Schönkirchen bei Kiel in wieder die nördlichste DQHA Zuchtschau des Jahres statt. In der familiären Atmosphäre wurde die Fohlen- und Stutenschau für die Starter und auch die Zuschauer zu einem schönen Erlebnis.

Am 18.9. fand auf der beliebten Triple J Ranch in Laubach erneut eine ausgebuchte Zuchtschau statt. Neben der Fohlen- und Stutenschau fand hier auch eine Wallachklasse, sowie die DQHA Leistungsprüfung statt. Als Sieger der Leistungsprüfung ging der Wallach  GRAND PEPPY STARDUST (STAR G GRAND PEPPY X TRIPLE AN BADGER, Züchter: Uwe und Nicole Pfeiffer, Eigentümerin & Vorstellerin: Barbara Sprunck; 7,9) hervor, der hier ebenfalls mit einer hervorragenden linearen Beschreibung von 90,83% die Wallachklasse gewann.

Den Abschluss machte am letzten Septemberwochenende die Regionalgruppe Bayern. Die Fohlenschau im Trainingsstall Kayser am 24.9. war sehr gut besucht und das bewährte Organisationsteam sorgte auch in diesem Jahr wieder dafür, dass es der Schau, sowie den Teilnehmern und Zuschauern an nichts fehlte.

Am 25.9. lud Familie Zimmerer zur DQHA Zuchtschau auf ihre Greenvalley Ranch nach Parkstein ein. Die große Reithalle blieb zur angebotenen DQHA Leistungsprüfung leider leer. Die Fohlenschau verzeichnete in diesem Jahr jedoch in Parkstein erstmals ein internationales Siegerfohlen.

Das Treffen der Sieger: Die Höveler DQHA Championate auf der Q16
Am 9.10. wurde im Rahmen der Q16 International DQHA Championship wieder das Höveler DQHA Fohlen- und Stuten-Championat ausgetragen. Für dieses Championat qualifizieren sich exklusiv die drei besten Fohlen und die zwei besten Stuten auf den DQHA Zuchtschauen.

18 Fohlen aus dem Bundesgebiet waren der Einladung gefolgt und stellten sich in der Albert Vahle Halle den Augen des Richterteams, bestehend aus Sandra Kuhnke, Markus Rensing und Kirsten Bär. Ungeachtet der bereits erzielten Bewertung auf der DQHA Zuchtschau, erstellten die Richter getrennt voneinander das Ranking der vorgestellten Fohlen.

Überzeugen konnte vor allem FRQ WONDERWHIZHAIDA (CHEX N GO – HAIDA AT MIDNIGHT), gezüchtet von Franziska Reiff-Kaltenegger. Die kleine Stute wurde auf der Fohlenschau in Thierhaupten vorgestellt und erzielte dort bereits ein hervorragendes Ergebnis. Die Züchter und neuen Eigentümer freuten sich sichtlich über den Sieg ihres Fohlens und die handgefertigte Trophy der Künstlerin Ellen Welten. „Ich bin überglücklich und nach wie vor überwältigt von dem Sieg, da mein persönliches Ziel war unter die ersten 10 zu kommen“, so Züchterin Franziska Reiff-Kaltenegger. „Ich freue mich für die Reining-Züchter und hoffe, dass es ein Anstoß ist wieder vermehrt auf Fohlenschauen zu gehen, nach dem Motto -zeigt her eure Reiner. Vielen Dank an die DQHA und die Fa. Höveler für die tolle Organisation und das Sponsoring".

Als Reservesieger konnte sich BLUESTYLE REVOLUTION (AINT IT THE BLUES – REVOLUTIONARY STYLE, Züchter und Eigentümer: Dieter Gräbner) durchsetzen und das Championatsbuckle der Firma Siering Bits mit nach Hause nehmen. Das red roan farbene Stutfohlen konnte sich auf der Zuchtschau im Pullman City Club (Eging am See) mit einer sehr guten Bewertung qualifizieren.

Den dritten Platz belegte SHEEZA TINSEL LADY (LITTLE DOWNTOWNSTAR – BUENA MORENA SOLANA, Züchter und Eigentümer: Dorothea Hack). Das Stutfohlen folgte der Qualifikation auf der Zuchtschau in Ravensburg und erhielt eine Anstecknadel der Firma Rieser.

Gleich im Anschluss an das Fohlenchampionat waren die Stuten an der Reihe. In der grandiosen Atmosphäre des Deutsche Bank Stadions wurden insgesamt sechs der qualifizierten Stuten dem Richterteam Sandra Kuhnke, Markus Rensing und Robert Overbeek präsentiert. Nach eingehender Begutachtung der vorgestellten American Quarter Horses stand CL SKIP LIKE STAINT (CL SKIP LIKE SPANISH – STAINT N STRATE, Züchter: Volker Laves, Eigentümer: Reinhard Bauer) als Siegerin mit einem eindeutigen Ergebnis fest. Die Elitestutenanwärterin qualifizierte sich auf der DQHA Zuchtschau in Wollbach. Eigentümer Reinhard Bauer ist überglücklich die Siegertrophy für seine „Skippy“ zu erhalten: „Bedanken möchte ich mich beim DQHA Richterteam und bei meinem Sohn Sebastian für die Beurteilung und fürs Vorstellen. Die zwei Tage in Aachen waren für uns ein tolles Erlebnis. Danke an alle, die die Q16 so gut gestalteten.“ Reinhard Bauer hat CL SKIP LIKE STAINT „bereits im Fohlenalter als etwas ganz Besonderes“ erkannt hat und freut sich nun auf ihre Nachzucht.

Als Reservesiegerin ging die Stute ONEHOTSTREAK (BLAZING HOT – BECKYS MILLENIUM, Züchter: Robbie Schroeder, Eigentümer: 4 You Quarter Horses) hervor. Die Elitestutenanwärterin qualifizierte sich auf der Zuchtschau in Felsberg und erhielt das Championatsbuckle der Firma Siering Bits.

Der dritte Platz und eine Anstecknadel der Firma Rieser wurde an Christine Petersen und ihre selbst gezogene Stute WB LARK LADY LUNA (CHIPS LARK CHOCOLATE – WB SIERRAS SONNYBEE) übergeben.

Die Preise für die drei Bestplatzierten wurden von der Firma Höveler Pferdefutter gesponsert. Erstmalig gab es in diesem Jahr Sachpreise für alle weiteren Plätze, sowie Championats-Halfter und -Decken für alle Teilnehmer. Neben dem Hauptsponsor Höveler Pferdefutter wurden die DQHA Championate von folgenden Sponsoren unterstützt:

-          Triple J Westernstore

-          Krämer Pferdesport

-          Born To Be Blazing

-          Sandra Kuhnke

Spitzenergebnisse auf der Höveler DQHA Hauptkörung
Spitzenergebnisse lieferten sich die American Quarter Horse Hengste auf der  diesjährigen Höveler DQHA Hauptkörung am 7.10. in der Albert Vahle Halle in Aachen. Insgesamt wurden der Körkommission bestehend aus Sandra Kuhnke (Zuchtleiterin), Markus Rensing (Zuchtobmann), Kirsten Bär (DQHA Zuchtrichterin), Dr. Peter Heer (Tierarzt) und Silke Schnieders (Zuchtleiterin des PHCG e.V.) sechs Hengste zur Beurteilung vorgestellt.

Hier konnte besonders der Hengst BEST SPOOK (SMART SPOOK x BEST STOP, Züchter: Wagman Ranch Inc., Eigentümer: Britta Grönemeyer) auf ganzer Linie von sich überzeugen. Mit der bislang höchsten Kör-Bewertung von 90,9% ging er als Sieger der Höveler DQHA Hauptkörung hervor.

Als Reservesieger konnte sich der im Cutting erfolgreiche Hengst ONE TIME COMMANDER (ONE TIME PEPTO x COMMANDAS WILSON, Züchter Mattews Cutting Horses LLC, Eigentümer: Malte Döring) mit 84,20% durchsetzen. Er fiel besonders durch seine hervorragende Bewegungsqualität sehr positiv auf.

Auch der Hengst ND GUN SAWYER (COLONELS SMOKING GUN x CODYS DIAMOND DUN IT, Züchter: Nathalie Derua, Eigentümer: Dragan Milenkovic) wurde mit einer Gesamtbewertung von 83,54% gekört. Besonders an seinem starken, gut ausbalancierten Fundament fand die Körkommission großen Gefallen.

Zwei Hengste wurden nicht gekört. Ein Hengst wurde aufgrund seines aktuellen Entwicklungsstands noch zurück gestellt.

Auch für die zweite Wallachaktion diente die Aachener Soers als Schauplatz. Das Los des „Q16 Lucky Gelding“ fiel am Sonntag, 9.10. auf den Wallach HEZA MOVIN STAR (SLOW MOVIN HOTRODDER X FIRST HONEY DEE, Züchter: Teresa Tschuncky, Eigentümer: Larissa Heinle, 81.66).

Auf den 15 Höveler DQHA Zuchtschauen wurden in diesem Jahr bundesweit 42 Stuten für die DQHA Zuchtbücher bewertet, wovon 25 Stuten ins Stutbuch I und 17 ins Stutbuch II eingetragen werden konnten. Insgesamt wurden 217 Fohlen von den Zuchtrichtern beurteilt. Hiervon erhielten 123 Fohlen die begehrte 1A-Prämie und 94 Fohlen die 1B-Prämie. Die Chance der Beurteilung auf einer DQHA Zuchtschau nutzten ebenfalls 9 Wallache und 13 Jährlinge.

In der Saison 2016 hat die DQHA insbesondere bei den Fohlen (+6,5 %) und Jährlingen (+ 63 %) einen Zuwachs bei den Beurteilungen zu verzeichnen. Doch auch insgesamt sind die Starterzahlen mit 326 Anmeldungen um rund 10% deutlich gestiegen.

Auch die Nachfrage nach Hofterminen ist im Jahr 2016 deutlich angestiegen. Das endgültige Jahres-Ranking sowie die Bekanntgabe des Top Sire erfolgt voraussichtlich Anfang Dezember, nach Abschluss aller beantragten Hoftermine.

Nicht nur das Fazit des DQHA Teams ist durchweg positiv. Auch seitens der Züchter und Vorsteller findet die lineare Beschreibung im zweiten Jahrgang wieder breite Zustimmung. Während der nächste Fohlenjahrgang noch einige Wochen auf sich warten lässt, freuen sich die DQHA und die Züchter bereits auf die nächste Saison, denn: Nach den Zuchtschauen ist vor den Zuchtschauen.


< Zurück zur Übersicht
HorSeven
Höveler
Quarter Horse Journal
AQHA
GroundMaster
TVE Landmaschinen
CG Ranch Equipment
Fashion Boots