Turnierticker
Quarter Woodland Ranch Versatility 2017
16.09.2017
98590 Rosa

Pattern 13.09.17, 07:51 Uhr
DQHA Regionen-Futurity Mitte
08.09.2017 - 10.09.2017
64711 Erbach

Ergebnisse 12.09.17, 11:45 Uhr
Ergebnisse 12.09.17, 11:45 Uhr
Ergebnisse 12.09.17, 11:45 Uhr
Ergebnisse 12.09.17, 11:45 Uhr
Ergebnisse 12.09.17, 11:45 Uhr
Ergebnisse 12.09.17, 11:45 Uhr
Ergebnisse 12.09.17, 11:45 Uhr

Registrieren Sie sich kostenlos und wir informieren Sie sobald neue Dokumente online sind:

Turnierticker-Abo

Suchen Sie nach Züchtern, Ranches und Trainern.


Partner-Login
Mitglied werden

Mitgliedschaft

Werden Sie Mitglied bei der DQHA und genießen Sie exklusive Vorteile im DQHA Benefit Club.


Infos zur Mitgliedschaft...

Formularservice

Die DQHA hilft Ihnen bei allen Formalitäten rund ums American Quarter Horse weiter. Hier finden Sie alle Informationen und Formulare u.a. zu:


Alle Formulare anzeigen...

Die schönsten persönlichen Momente aus jahrelanger Q-Tradition

11.09.2017 13:30

Foto: Art & Light Photography

Foto: Figure 8

Foto: Figure 8

In nicht einmal drei Wochen ist in Aachen wieder Q-Zeit: Die Q17 International DQHA Championship findet vom 29. September bis zum 8. Oktober auf dem Gelände des ALRV in der Soers statt. Unsere Presse-Mitarbeiterin Leonie Küthmann hat zur Einstimmung treue Q-Teilnehmer und -Besucher gefragt, an welche schönen und emotionalen Momente der letzten Jahre und Jahrzehnte sie sich am liebsten zurück erinnern.

Claudia Wichtmann: „Unser schönstes Erlebnis als Familie war, als unsere Tochter Laura während der Q11 geboren wurde. Montags war ich noch hochschwanger auf dem Turnierplatz und Dienstagabend bin ich ins Krankenhaus gefahren, am Mittwoch wurde sie geboren. Das war alles während der Q11 und wurde dort auch durchgesagt, das war sehr schön! Wir feiern ihren Geburtstag bis heute jedes Jahr auf der Q. Klaus’ schönstes ‚Pferdeerlebnis‘ war im Jahr 2000, als unsere Stute Chelseas Bella Donna mit Peter Heer die Pleasure Futurity gewonnen hat.“ 

Valerie Bartholatus: „Meine Schwestern und ich kommen bereits seit vielen Jahren nach Aachen. Im schönen Deutsche Bank Stadion zu reiten ist jedes Jahr ein krönender Abschluss für die Turniersaison. Besonders gern erinnere ich mich daran, dass ich in 2015 Brownie (Lopin N The Shadows) nach seiner zweiten längeren Verletzungspause wieder auf dem Turnier reiten konnte, wo wir ihn acht Jahre zuvor ausgesucht hatten. Ihn nach so langer Zeit überhaupt wieder reiten zu können, war bereits besser als jede Schleife, die ich hätte gewinnen können. Als er dann in der Horsemanship sogar bei den noch wackligen Manövern alles gab und mir die Bronze Medaille schenkte, war das natürlich das ultimative Sahnehäubchen und der für mich bisher schönste Moment in Aachen.“

Sandra Görtz: „In meiner Erinnerung gibt es so viele schöne ‚Aachen Momente‘. Feiern mit Freunden in der legendären Stallgasse 4 - der Sauerländer Gasse. Mein erster Eindruck in Aachen, fast 20 Jahre her: ‚Hui, ist hier Kirmes? Die sind ja alle platt.‘ Aber ich bin da geblieben und wurde eines Besseren belehrt.

In 2016 hatte ich dann selbst mein Debüt im Sattel auf der Q. Und war dabei so unendlich aufgeregt, dass ich beide Prüfungen verhauen habe. Toll war's trotzdem! Eine besondere Erinnerung, die noch heute Gänsehaut auslöst, ist der 6. Platz meines guten Freundes Ekkehard Wittelsbürger mit Slack League in der Western Pleasure Futurity im Jahr 2007. Die Vorbereitungen, das Mitfiebern, Line Up, Beginn der Siegerehrung... Für mich damals ein sehr emotionaler Moment. Und der Applaus für den 6. Platz war sogar lauter als der für den Sieger. Sorry Keith Long - Freund, Lehrer und damals Sieger mit HC Im A Good Hot One! Ich werde nie das Bild vergessen, wie die damals neunjährige Hannah Wittelsbürger stolz auf Papa und Pferd mit Slacker aus der Arena geritten kam. Mit zwei Zöpfen und einem strahlenden Lächeln… Siege und Erfolge sind natürlich immer schön. Aber die kleinen Dinge fernab der Siegerehrungen sind das Salz in der Suppe.

Die vielen jahrelangen und guten Freundschaften, die gemeinsamen Erlebnisse, Zitate aus dem Stallgeflüster, die noch Wochen später immer wieder vorgekramt werden, das ist es, was für mich das besondere Flair von Aachen ausmacht. Ich freue mich schon auf die Q17 und auf die vielen gemeinsamen Gänsehautmomente, die ich dort wieder mit Freunden und Kunden erleben darf!“

Sylvia Jäckle: „Für mich ist das sehr schwierig, ich kann gar kein einzelnes Erlebnis festmachen, es sind so viele. Es müssen ja auch nicht immer Siege oder Platzierungen sein…Was mir immer in Erinnerung bleibt, ist die Pleasure Futurity 2009, bei der plötzlich ein totaler Wolkenbruch kam, als wir einritten. Alle waren bis auf die Unterwäsche nass, die Pferde haben sich gegen den Wind gestellt, es war wirklich katastrophal. Ich bin damals Hottest Dolly In Town geritten und sie ist wirklich mega brav da durch gelaufen. Das war wirklich emotional.

Natürlich habe ich auch tolle Erinnerungen an besondere Pferde, die ich dort erfolgreich vorgestellt habe, zum Beispiel Only Invitational, der 2008 Allround Champion wurde, natürlich auch Nite Fever, der zweimal die Hunter Maturity gewonnen hat, Principles Deluxe… Ich kann es einfach nicht an einem Erlebnis festmachen, die Atmosphäre in Aachen ist immer einzigartig. Ich fahre seit 1982 nach Aachen mit ein oder zwei Unterbrechungen, es ist einfach ein tolles Turnier!“

Stefanie und Benjamin Höhn: „Das ist gar nicht so einfach, denn welche Q ist denn ohne diese Erlebnisse? Jede Q bringt so viel Schönes, Emotionales und Aufregendes mit sich. Sei es im Zusammenhang mit Freunden, Kunden oder den eigenen Pferden.

In den letzten Jahren sticht aber tatsächlich ein Erlebnis komplett heraus. Es gab kein vergleichbares Erlebnis, bei dem so viel Aufregung vor dem Start auf der Q herrschte, so viele Freudentränen vergossen wurden und wir so stolz waren: Der erste Q Start unserer Tochter Marit! Marit hat Mama von klein an beim Halter Training mit den jungen Pferden zugeschaut und gleichzeitig alles an unserem Dobermann Hanni nachgemacht. Der Hund hat brav die Pfoten gehoben und sich führen lassen.

2016 wollte Marit dann auch endlich ein Turnier starten. Da bot sich mit ihren sechs Jahren die Halter an. Die Q war ihr drittes Turnier. Sie startete mit unserer vierjährigen Nachwuchszuchtstute Invite My Good Girl. Vor dem Start sollte Marit sich nochmal kurz ausruhen und etwas trinken und Steffi hat die Stute im Warm Up Bereich weiter geführt. Sie wollte sie nochmal aufstellen, damit auch ja alles in der Prüfung klappt. Das Aufstellen musste vom Kopf aus perfekt funktionieren, denn wie soll denn das Kind, das so groß wie das Pferdebein lang ist, ein Bein korrigieren?! Aber es klappte nicht. Kitty ließ sich einfach nicht geschlossen hinstellen. Steffi war total schlecht. Was ist, wenn das Pferd sich nicht hinstellen lässt und Marit ganz traurig ist, weil es plötzlich nicht mehr klappt?

Dann war keine Zeit mehr darüber nach zu denken, es ging los. Marit marschierte mit stolz geschwellter Brust und ihrem Schimmel auf die Richter zu. Zähne zeigen klappte und auch das Antraben. Der Ringsteward wies den beiden ihren Platz zu und… Marit schnalzte einmal und bewegte kurz die Kette und… das Pferd stand wie noch nie. Ich glaube, uns entfuhr sogar ein erstaunter Laut, so erleichtert waren wir. Die beiden waren einfach das Dreamteam! Die Freudentränen kullerten nicht nur bei uns, als die wirklich super gute Leistung der beiden mit der Silbermedaille in Youth Halter gewürdigt wurde. So stolz, glücklich und zufrieden waren wir nach keinem Champion of Champions oder Futurity Titel.“

Wir freuen uns auf viele weitere fröhliche, lustige oder berührende Momente mit euch auf der Q17!


< Zurück zur Übersicht
HorSeven
Höveler
Quarter Horse Journal
AQHA
GroundMaster
TVE Landmaschinen
CG Ranch Equipment
Fashion Boots