Turnierticker
Circle L Spring Warm Up
14.04.2018 - 15.04.2018
31638 Wenden

Ausschreibung 12.01.18, 10:46 Uhr
Berlin City Circuit Warm Up
31.03.2018
14532 Schenkenhorst

Ausschreibung 09.01.18, 12:04 Uhr
Nennformular 09.01.18, 12:04 Uhr
Circle L Spring Warm Up
14.04.2018 - 15.04.2018
31638 Wenden

Nennformular 02.01.18, 12:20 Uhr

Registrieren Sie sich kostenlos und wir informieren Sie sobald neue Dokumente online sind:

Turnierticker-Abo

Suchen Sie nach Züchtern, Ranches und Trainern.


Partner-Login
Mitglied werden

Mitgliedschaft

Werden Sie Mitglied bei der DQHA und genießen Sie exklusive Vorteile im DQHA Benefit Club.


Infos zur Mitgliedschaft...

Formularservice

Die DQHA hilft Ihnen bei allen Formalitäten rund ums American Quarter Horse weiter. Hier finden Sie alle Informationen und Formulare u.a. zu:


Alle Formulare anzeigen...

Leading Horses & Breeder 2004

31.12.2004 12:00

Marlana Glow, Foto: Horst Müller

With Technique, Foto: Privat

Marlana Glow mit 37 Punkten Leading Dam

Leading Dam 2004 wurde mit 37 Punkten Marlana Glow vor Splendor Jacket (23 Punkte) und Lady Zip Her Up. Auch Marlana Glows Nachkommen wussten ducrh ihre Leistungen unter dem Sattel zu überzeugen. So führt die Stute die Unterkategorie Performance an vor Splendor Jacket und Kiss Me Please.In Halter siegte TL Fully On Tour, gefolgt von Continental Maid und Im Completely Cool.

Marlana Glow ist eine 1987 geborene Red Roan Stute von The Promoter aus einer Speedy Glow Mutter. Sie war selbst mehrfaches High Point Horse und hat ihr Superior in Western Pleasure Open. Marlana Glow war bereits DQHA Leading Dam in den Jahren 1997, 2001 und 2002. Zu ihren Top Nachkommen zählen u.a. Marlana Special Glow (4facher Europameister, Futurity und Maturity Champion, NSBA Futurity Sieger, über 50 Grand-Reserve Champion Titel Open- u. Amateur, mehrfach World Show Qualified, 130 AQHA Points Open und Performance), Hint of Marlana (AQHA Champion, mehrfacher Allaround Champion, ROM in Halter und Performance, Futurity-Vizechampion Halter 2001 und 2002, Bronzemedaille Kreuth 2001 Halter Open, Deutscher Meister Hunter Hack 2002 Aachen und High Point Horse), Marlana Star Glow (NSBA Longe Line Gewinner Aachen 2001 und 2002, Vize-Europameister Halter Open und Amateur Kreuth 2002, Deutscher Meister 2 year Old Mares Aachen 2002, AQHA Points in Open und Amateur Halter, Reserve-Champion Open und Amateur) und Marlana Technique (AQHA Points in Open und Amateur Halter Grand- und Reserve- Champion Titel Open und Amateur, mehrfaches High Point Horse).

Leading Sire 2004 wurde With Technique vor Undeniably Hint. Der mittlerweile verstorbene Hengst siegte überlegen auch in der Unterkategorie Performance und kam in Halter auf Platz 2 hinter Leaguers Lil Chip.

With Technique war ein  Sohn von Zippin Flash aus der Blazer Bonanza, einer Großtochter von Coy’s Bonanza. Der bayfarbene Hengst war u.a. Reserve Champion auf der  Nebraska Silver Classic Pleasure Fururity und beendete die Wolrd Show als Top Ten Pleasure Horse. In Deutschland wurde er Deutscher  Meister Hunter under Saddle und mehrfacher Europameister in Hunter under Saddle und Western Pleasure, American World Open Junior Western Pleasure Champion 1998 und Superior Western Pleasure. Insgesamt errang er auf nur 15 Shows allein in Open Klassen 137,5 AQHA Performance Points und war vielfaches High Point Horse in Western Pleasure.

With Technique war jedoch nicht nur in der Showarena eine Ausnahmeerscheinung. Auch als Vererber setzte sich dieser Hengst europaweit durch. Er wurde Multiple German Champion Sire 2001, 2002 und 2003, wobei er allein im letzten Jahr fünf Deutsche Meister und zwei Vizemeister brachte. Seit 2000 beeindrucken seine Nachkommen als DQHA Futurity Champion, NSBA Futurity Champions in Hunter under Saddle und Longe Line, High Point Horses in Deutschland , den Niederlanden und Schweden sowie Europameister. Außerdem war With Technique DQHA Leading Sire 2003, Zu seinen erfolgreichsten Nachkommen bisher zählen Technology, Techniques Hot News, Technical, Technical Nat Image, Zipical Technition, Marlana Technique und Ima Technique, um nur einige zu nennen. Auch der DQHA Champion of Champions 2004, A Stuff Technique stammt von diesem Hengst.

Der Titel Leading Breeder 2004 ging an Julia Kaiser. Sie errang ihre 50 Punkte ausschließlich in der Kategorie Performance, die sie damit auch anführt. Zweite wurden mit 44 Punkten Horst und Elisabeth Müller, gefolgt von Hubertus Jagfeld (29 Punkte). Führend in der Kategorie Halter waren Heike und Oliver Sturm (18 Punkte). Zweite werden Ruth und Bernhard Stalter (13) voir Sabine Hirschner (12).

Julia Kaiser studierte eigentlich Grafik Design, doch ihr Herz hing immer schon an den Pferden. Während des Studiums lernte sie ihren späteren Mann George kennen, und ‚damit war die Entwicklung nicht mehr aufzuhalten‘, wie sie sagt. Zunächst wurden Vollblüter angeschafft, dann folgten die ersten American Quarter Horses . Schließlich entschlossen sich Julia und ihr Mann, ihre Leidenschaft zum Beruf zu machen. Statt Grafikdesignerin ist sie heute auf ihrer Ranch ‚Mädchen für alles‘: Sie erledigt das Büro, springt als Pferdepflegerin ein und leitet die Ranch.

Der Anfang der Zucht von Gestüt Roßbacher Hof liegt im Jahr 1990, als das erste American Quarter >Horse Fohlen geboren wurde3. „In den Aufbaujahren haben wir immer versucht, direkte Töchter von großen US-Vererbern zu kaufen“, sagt sie. „Sobald Geld übrig war, haben wir es in eine Stute investiert. So haben wir heute Töchter von Lad’s 50, Smart Chic Olena, Doc Tom Tucker und Topsail Cody. Von ihm ist auch unsere Erfolgsstute Splendor Jacket. Für unseren Pleasure und Allround Hengst Charccol kauften wir eine Scotch Bar Time une eine Zippo Pine Bar Tochter sowie eine No Name Rennstute, die aber tolle Babys macht wie z.B. FR Joe Cool.“ Als Hengste stehen heute neben dem AQHA Champion und Superior Trail Horse Charcool die Reining Hengste Little Big Boss und Doc Tivio Higgins in Erbach, dazu der Allrounder BO Payoto Doc und der selbstgezüchtete Lucky Badger Chex. „Meine Lieblingsblutlinie  ist Doc O Lena“, so Julia Kaiser. „Die meisten Nachkommen, die ich kenne sind sehr hübsch, haben viel Blut, einen guten Charakter und sind sehr sensibel. Auch stark auf King P234 gezogene Pferde liegen mir sehr.“ Highlights aus ihrer Zucht sind Pferde wie der zweifache AQHA Champion FR Joe Cool, FR Ima Big Boss (NRHA Futurity Champion Non Pro), Higgie Baby Doll (Res. European Champion Working Cowhorse) und Que Pasa Coolina (Reserve Int. German Champion Halter 3-year-old Mares). “Für mich liegt das Geheimnis guter Zucht in den Stuten. Ich finde, dass in Deutschland noch immer viel zu viel Getue um die Hengste gemacht wird. Der Hengst gibt nur den Samen, während die Stute das Fohlen nicht nur elf Monate lang trägt, sondern auch nach der Geburt aufzieht. Ihr kommt da sehr viel Bedeutung zu. Doch es kommen noch weitere Faktoren in Betracht: artgerechte Aufzucht und Haltung mit viel Platz und Bewegung, viel Zeit und Können in der Ausbildung.“

Das Showen der Nachzucht übernimmt in Erbach George Maschaalani. Julia Kaiser, die in ihrer Jugend Rennpferde bei der Morgenarbeit ritt, war zwar u.a. Niedersachsen Meister im Trail, fährt heute aber am liebsten mit der Kutsche.

„Der Erfolg eines Züchters gehört nicht ihm allein,“ so Julia Kaiser. „Da ich bis auf eine Ausnahme keine Halter Pferde züchte und auch keine Fohlen auf Futuritys  showen, hängt ein Großteil des Erfolgs vom Reiter ab. Dabei möchte ich mich gleich bei unseren Kunden und bei meinem Mann bedanken.“

Über den DQHA Leading Breeder freut sie sich sehr: „Das ist eine wunderbare Bestätigung für 15 Jahre harte Arbeit und den Willen, am Ziel festzuhalten. Echte züchterische Erfolge lassen sich nur durch Kontinuität erzielen. Da darf man sich von Modererscheinungen nicht beirren lassen. Ein herzliches Dankeschön an die DQHA!“


< Zurück zur Übersicht
HorSeven
Höveler
Quarter Horse Journal
AQHA
GroundMaster
TVE Landmaschinen
CG Ranch Equipment
Fashion Boots