Turnierticker
BCC May Days
05.05.2018 - 06.05.2018
14532 Stahnsdorf OT Schenkenhorst

Ausschreibung 20.04.18, 16:26 Uhr
BCC Summer Bowl
23.06.2018 - 24.06.2018
14532 Stahnsdorf OT Schenkenhorst

Ausschreibung 20.04.18, 16:26 Uhr
Nennformular 20.04.18, 16:26 Uhr
BCC May Days
05.05.2018 - 06.05.2018
14532 Stahnsdorf OT Schenkenhorst

Nennformular 19.04.18, 21:12 Uhr

Aktuell ist unser automatischer Versand von Dokumenten deaktiviert. Schauen Sie bitte im Kalender nach neuen Dokumenten.


Suchen Sie nach Züchtern, Ranches und Trainern.


Partner-Login
Mitglied werden

Mitgliedschaft

Werden Sie Mitglied bei der DQHA und genießen Sie exklusive Vorteile im DQHA Benefit Club.


Infos zur Mitgliedschaft...

Formularservice

Die DQHA hilft Ihnen bei allen Formalitäten rund ums American Quarter Horse weiter. Hier finden Sie alle Informationen und Formulare u.a. zu:


Alle Formulare anzeigen...

Rettung der AQHA Papiere von „Wimpy P-1“

19.02.2014 12:18

Die Originalpapiere von Wimpy P-1...

...die in einer ebay-Auktion zum Kauf angeboten wurden.

Fotos zur Verfügung gestellt von Bettina Losch

Kürzlich erreichte die DQHA eine schöne News einer begeisterten American Quarter Horse Besitzerin, die sich als Hobby dem Studium der QH-Geschichte und Abstammung verschrieben hat und durch ihren Einsatz gemeinsam mit einflussreichen Persönlichkeiten der amerikanischen QH-Industrie das Papier von „Wimpy P-1!“ dem ersten registrierten American Quarter Horse für das AQHA Museum retten konnte:

„Mein Name ist Bettina Losch und ich bin begeisterte Besitzerin eines American Quarter Horse Wallach und Liebhaber dieser Rasse, seit ich das erste Mal auf einem solchen Pferd sitzen durfte. Ich bin Jahrgang 1970 und seit über 25 Jahren Pferdebesitzerin. In meiner Freizeit „studiere“ ich regelrecht Pedigrees von American Quarter Horses und bin daher seit bereits 2 Jahren auch Mitglied in einer (geheimen) facebook-Gruppe „Quarter Horse Tales, the Long & Short of It“. Zugang zu dieser Gruppe erhielt ich über meinen amerikanischen Freund Mike Kelly. Dort bin ich eine von zwei Deutschen und die restlichen Mitglieder sind sehr einflussreiche, erfolgreiche und auch berühmte Persönlichkeiten der amerikanischen Quarter Horse Geschichte. Alleine das ist schon eine Ehre, dieser Gruppe angehören zu dürfen.

Dort erhalte ich laufend Informationen über natürlich größtenteils schon verstorbene Pferde, die man so nicht in den alten Büchern finden kann. Auch über unbekannte Wallache, die eben keine berühmten Hengste werden konnten aber trotzdem großartige Pferde waren. Dies und auch die Geschichten der teilweise unbekannten Stuten interessieren mich besonders.

Mike war es auch, der innerhalb dieser Gruppe einen Link zu ebay postete. Folgte man dem Link, kam man auf eine Auktion in der die Original-Papiere von Wimpy P-1 versteigert werden sollten! Ein Aufschrei ging durch die Gruppe. Natürlich wurde zuerst angenommen, dass die Papiere nicht echt seien, aber schnell meldeten sich Leute zu Wort, die die Papiere kannten und als echt erklärten. Hochrangige Leute, denen man das wirklich glauben kann. Schnell war allen klar, dass man diese Auktion unbedingt vermeiden muss. Denn der Verlust eines solchen historischen Dokuments wäre in der Tat mehr als traurig für alle Quarter Horse Fans auf der ganzen Welt. Die Papiere von Wimpy gehören ins AQHA-Museum und sonst nirgendwo hin. Man stelle sich mal vor ein japanischer Geschäftsmann hätte die Papiere für sein Wohnzimmer ersteigert. Einfach undenkbar! Jeder American Quarter Horse Freund sollte die Möglichkeit haben, diese Papiere sehen zu können.

Mike setzte sich mit der Verkäuferin in Verbindung und nach vielen Gesprächen schaffte er es, dass wir die Papiere für 2.000 US Dollar erhalten konnten. Über 120 Mitglieder der facebookgruppe haben dafür zusammengelegt. Cindy Buchanan hat dafür ein PayPal Konto eingerichtet, auf das wir alle einen Beitrag eingezahlt haben um die Papiere zu retten.

Ich war noch nie im AQHA Museum und sogar noch nie in Texas. Aufgrund meiner Körperbehinderung darf ich leider nicht fliegen. Aber es ist mein Traum, irgendwann einmal dorthin zu kommen. Und wenn ich es geschafft habe, kann ich mir die Papiere von Wimpy ansehen, dem ersten American Quarter Horse der Welt. Und mein Name wird darunter stehen. Mein Name als einer von 120. Ich bin – soweit ich weiß - die einzige Deutsche in der Liste und darauf besonders stolz. Es war mir als AQHA Lifetime-Member ein persönliches Bedürfnis hier einen Beitrag zu leisten und ich bin stolz damit gleichzeitig Deutschland repräsentiert zu haben, was von den Amerikanern sehr positiv aufgenommen wurde. Das habe ich meinem Freund Mike Kelly zu verdanken.“


< Zurück zur Übersicht
HorSeven
Höveler
Quarter Horse Journal
AQHA
GroundMaster
TVE Landmaschinen
CG Ranch Equipment
Fashion Boots