Turnierticker
Circle L Spring Warm Up
14.04.2018 - 15.04.2018
31638 Wenden

Ausschreibung 12.01.18, 10:46 Uhr
Berlin City Circuit Warm Up
31.03.2018
14532 Schenkenhorst

Ausschreibung 09.01.18, 12:04 Uhr
Nennformular 09.01.18, 12:04 Uhr
Circle L Spring Warm Up
14.04.2018 - 15.04.2018
31638 Wenden

Nennformular 02.01.18, 12:20 Uhr

Registrieren Sie sich kostenlos und wir informieren Sie sobald neue Dokumente online sind:

Turnierticker-Abo

Suchen Sie nach Züchtern, Ranches und Trainern.


Partner-Login
Mitglied werden

Mitgliedschaft

Werden Sie Mitglied bei der DQHA und genießen Sie exklusive Vorteile im DQHA Benefit Club.


Infos zur Mitgliedschaft...

Formularservice

Die DQHA hilft Ihnen bei allen Formalitäten rund ums American Quarter Horse weiter. Hier finden Sie alle Informationen und Formulare u.a. zu:


Alle Formulare anzeigen...

Wallach des Monats November: DOUBLEOAK JACKSON

01.11.2017 13:22

Fotos: luxcompany

Der neunjährige Fuchswallach DOUBLEOAK JACKSON (CHIPS LARK CHOCOLATE x JACKIE BENSON, Züchter: Birga Röhr) wurde mit einer Gesamtbewertung von 87,41% als „Bester linear beschriebener Wallach 2015“ ausgezeichnet.  Der korrekte und fundamentstarke Wallach präsentierte sich ebenfalls mit einer sehr guten Bewegungsqualität.

Seine Eigentümerin Elena Sickel ist von ihrem JACKSON begeistert: „Grundsätzlich ist Jackson sehr arbeitswillig. Er liebt es, wenn man ordentlich was schafft. Wenn man dann noch am fliegenden Wechsel arbeitet oder ein wenig Speed-Control übt, ist er das glücklichste Pferd der Welt. Diesen Winter waren unsere Trainingsmöglichkeiten leider sehr eingeschränkt, sodass ich wirklich überlegen musste, wie ich das Pony am besten fordern kann. Immer nur im Kreis reiten ist schließlich doch sehr langweilig. Es lief darauf hinaus, dass wir spontan Einer-Wechsel gelernt haben. Jackson fand das so lustig, dass er nur noch wechseln wollte.

Das ist übrigens etwas, was sich schon durch sein ganzes Leben zieht. Er lernt sehr, sehr schnell (Gutes, aber auch Unsinn). Ich hatte ihn zur Grundausbildung bei Angelina Siemon. Nach den vier Wochen Training kam ich mal wieder zu Besuch und Angelina meinte nur, dass Jackson übrigens jetzt auch fliegend wechseln könne. Ich konnte das erst gar nicht glauben, da er doch vor ein paar Wochen erst gelernt hatte, überhaupt unter dem Reiter zu galoppieren. Das Jahr drauf hat er dann innerhalb von fünf Wochen Western Riding gelernt und gleich in Aachen gezeigt, was er konnte.

Jackson ist echt talentiert und wirklich einfach und schön zu reiten (sofern man die richtigen Knöpfe zu drücken weiß). Gleichzeitig ist er aber immer noch der typische Wallach mit nur Unsinn im Kopf. Immer, wenn ich so Sätze höre wie „Hier kommt garantiert kein Pferd durch“ muss ich mich da nochmal rückversichern. Jackson kommt überall durch, wenn er denn will. „Ausbruchssicher“ gibt es bei dem Pferd nicht. Ich erinnere mich noch gut an eine Situation, da war er gerade Absetzerfohlen und stand mit den anderen auf Fohlenkoppel. Irgendwann kam dann der gefürchtete Anruf „Die Fohlen sind ausgebrochen!“. Also hieß es alles stehen und liegen lassen und Fohlen einsammeln fahren. Als ich kam, war Jackson bereits gefangen worden. Es war wohl so, dass die Größeren einen anderen Kleinen durch den Zaun geschoben hatten, um an das Gras auf der anderen Seite zu gelangen. Auf die Frage, wo meins zu dem Zeitpunkt war, bekam ich zur Antwort „Och, der stand vorher schon draußen“. Mein liebes Pony kann also durch Zäune steigen, ohne sie dabei zu zerstören. Da freut sich doch jeder Reiter! Zum Glück macht er das jetzt nicht mehr. Mag auch daran liegen, dass ich darauf achte, dass immer ordentlich Strom auf dem Zaun ist.

Außer Unsinn und Training macht Jackson aber auch sonst jeden Spaß mit. Bislang habe ich noch nichts gefunden, worin er nicht gut ist. Nur longieren, das mag er nicht. Da ist man als Reiter mehr am Laufen als das Pferd. In manchen Dingen sieht er einfach keinen Sinn. Beim Spazieren gehen lässt er sich auch gerne mal hinterher ziehen. Spazieren reiten am Halfter ist dann aber wiederum in Ordnung.

Obwohl Jackson kreuzbrav und von jedermann zu handeln ist, zeigt er sehr subtil, aber doch recht deutlich, wenn er Leute beim Reiten nicht mag. Von meiner Reitbeteiligung höre ich immer mal wieder, was mein Pony so in meiner Abwesenheit veranstaltet. Ich muss dann immer nur lachen, weil ich genau weiß, dass er es nicht macht, wenn ich da bin. Dann nimmt er sich viel mehr zusammen. Selbst Angelina hat mal zu mir gesagt, wenn ich zum Gucken da bin, gibt sich Jackson gleich viel mehr Mühe. Das freut mich jedes Mal aufs Neue, zeigt es doch, dass mein Pferd offenbar genau so gerne mit mir zusammen ist, wie ich mit ihm.

Gemeinsam gehen wir jetzt schon seit über 9 Jahren durch dick und dünn. Ich freue mich jeden Tag, wenn ich zum Stall komme. Wenn ich Jackson auf der Koppel rufe und er den Kopf hebt, die Ohren spitzt und mich anguckt, dann kann der Tag noch so blöd gewesen sein, denn dann ist die Welt wieder in Ordnung.


< Zurück zur Übersicht
HorSeven
Höveler
Quarter Horse Journal
AQHA
GroundMaster
TVE Landmaschinen
CG Ranch Equipment
Fashion Boots