Turnierticker
WHPD Overath
27.04.2018 - 29.04.2018
51491 Overath

Pattern 22.04.18, 10:59 Uhr
Starterliste 22.04.18, 10:58 Uhr
Zeitplan 22.04.18, 10:58 Uhr
BCC May Days
05.05.2018 - 06.05.2018
14532 Stahnsdorf OT Schenkenhorst

Ausschreibung 20.04.18, 16:26 Uhr
BCC Summer Bowl
23.06.2018 - 24.06.2018
14532 Stahnsdorf OT Schenkenhorst

Ausschreibung 20.04.18, 16:26 Uhr
Nennformular 20.04.18, 16:26 Uhr

Aktuell ist unser automatischer Versand von Dokumenten deaktiviert. Schauen Sie bitte im Kalender nach neuen Dokumenten.


Suchen Sie nach Züchtern, Ranches und Trainern.


Partner-Login
Mitglied werden

Mitgliedschaft

Werden Sie Mitglied bei der DQHA und genießen Sie exklusive Vorteile im DQHA Benefit Club.


Infos zur Mitgliedschaft...

Formularservice

Die DQHA hilft Ihnen bei allen Formalitäten rund ums American Quarter Horse weiter. Hier finden Sie alle Informationen und Formulare u.a. zu:


Alle Formulare anzeigen...

Wichtig: Equidenpass für Fohlen gleich nach der Geburt beantragen

18.01.2017 09:27

Foto: Antonia Kurzrock

In einem Schreiben hat das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft die Equipdenpass ausgebenden Stellen noch einmal auf die Notwendigkeit einer zeitnahen Beantragung von Equidenpässen für Fohlen hingewiesen.

Gemäß Artikel 12 der DVO muss der Equidenpass innerhalb von 12 Monaten nach der Geburt ausgestellt werden. Ansonsten kann nur noch ein „Duplikat“ erstellt werden. Dies ist mit deutlich höheren Kosten verbunden und lässt später keine Schlachtung zu.

Doch auch innerhalb der ersten 12 Monate nach der Geburt kann bereits eine (Notfall-) Behandlung des Fohlens nötig werden. Da ein entsprechender Eintrag der Medikamente allerdings noch nicht möglich ist, solange kein Equidenpass vorliegt, kann das Fohlen in dieser Zeit nur mit für Lebensmittel liefernde Tiere zugelassenen Arzneimitteln behandelt werden. Dementsprechend sollte der Equidenpass so früh wie möglich beantragt werden.

Für einen gesetzeskonformen Equidenpass mit Zuchtbescheinigung und Rasse-Eintrag „American Quarter Horse“ können Sie bereits kurz nach der Geburt einen Transponder bei der Deutschen Quarter Horse Association bestellen. Der Chip kann dem Fohlen somit sehr früh vom Tierarzt gesetzt werden, der diese Implantierung zusammen mit dem Eintrag der Abzeichen und Wirbel auf dem Original-Diagramm im Equidenpass-Antrag  mit seiner Unterschrift und Betriebsnummer dokumentiert. Die noch fehlenden Angaben im EP-Antrag werden dann zusammen mit ihm  oder einem  DQHA Equidenpassinspektor ausgefüllt und an  die DQHA im Original zur Bearbeitung zurückgeschickt.

Wichtig: Für die endgültige Ausstellung des Equidenpasses muss zudem das Certificate of Registration der AQHA vorliegen. Dieses sollten Sie daher ebenfalls direkt nach der Geburt beantragen. Sobald Sie das „Papier“ des Pferdes erhalten haben, senden Sie eine Kopie davon (inkl. des Equidenpassantrags, sofern Sie diesen vorab noch nicht eingereicht hatten) an die DQHA. Bitte prüfen Sie vor Versand des Antrages die Vollständigkeit der Angaben, damit der Antrag zügig bearbeitet und der Equidenpass ausgestellt werden kann.

Ausführliche Informationen für die Beantragung von Certificate of Registration und Equidenpass finden Sie hier.


< Zurück zur Übersicht
HorSeven
Höveler
Quarter Horse Journal
AQHA
GroundMaster
TVE Landmaschinen
CG Ranch Equipment
Fashion Boots