Stefanie Höhn wird neuer DQHA Professional Horseman
Stefanie Höhn ist 33 Jahre alt und betreibt mit ihrem Ehemann Benjamin das Familienunternehmen Höhn Quarter Horses in Schaumburg. Stefanie sitzt seit ihrem neunten Lebensjahr im Sattel. Mit 12 Jahren wechselte sie in das Lager der Westernreiter. Durch den Import ihrer American Quarter Horse Stute „Impressem Skippet“ aus Maryland, USA, wurde 1996 der Grundstein für die heute sehr erfolgreiche Zucht von American Quarter Horses gelegt. Stefanie liegt die Rasse sehr am Herzen, insbesondere die Zucht gesunder, langlebiger und moderner Pferde. In den Jahren 2012 und 2013 errang die Nachzucht von Höhn Quarter Horses den Titel Champion of the Champions auf der DQHA Hauptshow. Auch die Mutterstute der beiden Siegerfohlen wurde bereits 2006 bei Stefanie Höhn geboren. Ihr Wissen und ihre Kenntnisse gibt sie in Unterrichten, Kursen und beim Vorbereiten von Pferd und Reiter auf den Turniersport weiter. Insbesondere werden hier Pferd und Reiter nicht überfordert und die Trainingsmethoden an den Leistungs- und Ausbildungsstand angepasst. Stefanie ist immer ansprechbar, sei es auf der Show oder privat, und steht jedem gerne mit Rat und Tat zur Seite.
Höveler DQHA Zuchtschauen 2014: Tolle Sachpreise winken
Als Anerkennung für das züchterische Engagement und die Präsentation von  American Quarter Horses auf einer Höveler DQHA Zuchtschau wird es ab 2014 die eigens hierfür entworfenen Stallplaketten für jedes teilnehmende Fohlen geben. Auf der Stallplakete wird die neu eingeführten Bewertungsstufe des Fohlens stehen, sodass sich Züchter eines Fohlens, das mit einer Gesamtwertnote von mindestens 7,5 bewertet worden ist, zudem über das Prädikat DQHA-Prämienfohlen freuen können. Prämienklassen Auf der Jahreshauptversammlung 2014 wurde die Einteilung der Fohlen nach Noten in Prämienklassen beschlossen. Diese unterteilen sich nach der Gesamtnote der Exterieurbeurteilung wie folgt: IA   = bei einer Gesamtnote ab 8,00 und besser, IB  = bei einer Gesamtnote ab 7,50 bis unter 8,00, IC   = bei einer Gesamtnote ab 7,00 bis unter 7,50, II    = bei einer Gesamtnote ab 6,00 bis unter 7,00, III   = bei einer Gesamtnote unter 6,00. Neben den Stallplaketten vergibt die DQHA in 2014 exklusive Sachpreise an die Teilnehmer der Zuchtschauen: Das beste Fohlen jeder Zuchtschau, welches von einem SSA-Hengst abstammt, erhält einen Freistart in den Futurity-Klassen der Q14Die beste Stute jeder Zuchtschau darf zwischen einem Boxenpreisrabatt von 50 € für den Start auf der Q14 oder einer 50 € Gutschrift für den Futurity-Start ihres 2015er Fohlens wählen Zudem qualifizieren sich die besten drei Fohlen und die besten zwei Stuten einer jeden Schau  für das Höveler DQHA Championat auf dem, im Rahmen der Q14 am 26.10.2014, die DQHA-Bundeschampions 2014 gekürt werden. Höveler Pferdefuttermittel als Hauptsponsor der DQHA Zuchtschauen ehrt die besten Fohlen und Stuten jeder Zuchtschau mit Geld- & Futtermittelpreisen: Siegerfohlen jeder Zuchtschau: 100 € Preisgeld und ein 150 € Futtergutschein Reservesiegerfohlen jeder Zuchtschau: 50 € Preisgeld Siegerstute jeder Zuchtschau: 100 € Preisgeld und ein 150 € Futtergutschein Reservesiegerstute jeder Zuchtschau: 50 € Preisgeld Viele Veranstalter der Zuchtschauen haben sich zudem aktiv um ein individuelles Sponsoring auf ihrer Zuchtschau bemüht, worüber sich bereits in 2013 die Teilnehmer freuen konnten und sich sicher auch in 2014 freuen werden. Wer sein Fohlen oder auch seine Stute noch für die Zuchtschauen anmelden möchte findet im Kalender alle Termine und Veranstaltungsorte sowie unter Zuchtformulare die Nennunterlagen. Bei individuellen Fragen wenden Sie sich bitte an die DQHA Zuchtleiterin Romy Althaus unter 06021 / 58 45 912 oder Annette Riedel unter  06021 / 58 45 917.
Ranchhorse-Cup-Finale auf dem Eliesenhof
Wie in den Jahren zuvor war der Eliesenhof in Welzheim-Eckartsweiler die letzte Station im Südwest-Cup der Ranchhorse-Reiter. Am Samstag waren aber zuerst die Teilnehmer im Rasseoffenen Cup gefragt und zeigten mit 132 Starts ihr großes Interesse an diesem Angebot. Die favorisierte Disziplin war wieder einmal die Ranchhorse Pleasure, gefolgt von Trail und Horsemanship. Wie in den vorangegangenen Turnieren bot es sich an, aufgrund des großen Starterfeldes Teile der Einsteiger-Ranchhorse-Prüfung auf den späten Samstagnachmittag vorzuziehen. Der Sonntag zog mit den Rinderdisziplinen erwartungsgemäß viele Zuschauer an. Judge Ricky Bordignon zeigte sich hocherfreut über die vielen Amateure, Rookies und Jugendlichen: „Ich mag diese Competition, sie begeistert die Leute für das Westernreiten und diese zeigen viel Engagement, um weiterzukommen.“ Er ließ es sich auch nicht nehmen, den Teilnehmern immer wieder hilfreiche Tipps im Anschluss einer Prüfung zu geben. Leider gab es im Verlauf der Saison einige Ausfälle wegen Unfall und Krankheit bei Mensch und Tier. Aber es besteht begründete Hoffnung, dass alle Rekonvaleszenten spätestens bis zum nächsten Jahr wieder dabei sein können – deswegen „Gute Besserung“ und „haltet die Ohren steif“. Alle anderen mobilisierten auf dem Abschlussturnier des Ranchhorse-Südwest-Cups die letzten Reserven. Manch eine Pferd-Reiter-Kombination hat sich aus dem Mittelfeld vorgekämpft und Judge Ricky Bordignon sowie Assistant Veronika Poehlmann sahen spannende Ritte. Das Endergebnis sieht folgendermaßen aus: Allround-Sieger in der Open Class ist Dieter Randecker mit GB Naomy Jac; Tagessieger der Amateurklasse war André Weber mit Pocos Rebel Son. Strahlender Gesamtsieger der Rookies war Guntram Kurz mit Peppy Sail On und eine weitere große Schleife gab es für Kim Alexandra Mayer und Solanos Dandee Doll in der Youth Class. Die Champions des Cups werden in Kürze ermittelt und erhalten ihre Trophy auf der Abschlussparty des Jahres 2014. Sämtliche Ergebnisse und Infos (sobald verfügbar) finden Sie im DQHA Kalender sowie unter dem nachfolgenden Link: http://www.qh-service.de/ergebnisse/index.html Carola Steen
Westernreiten war Schwerpunktthema auf der Eurocheval 2014
Mit über 400 Ausstellern aus zwölf Ländern und einem großen Rahmenprogramm hat die Eurocheval wieder einmal ein breitgefächertes Angebot für alle Pferdefreunde auf die Beine gestellt. Fünf Tage lang strömten knapp 42.000 Besucher auf das Gelände der Messe Offenburg. Die herausragende Infrastruktur der Messe Offenburg mit Indoor-Hallen und großzügigem Freigelände macht die besondere Atmosphäre der Eurocheval aus. Ein fester Bestandteil der Messe ist die Westerntown mit Infoständen, großem und kleinen Showring und dem schon legendären Grizzly Saloon. Jochen Frank von der DQHA RegioGruppe BaWü konnte erneut mit dem IDEXX Cutting Cup, erstklassigen Show-Acts und Demos ein vielseitiges Programm auf die Beine stellen. „Cutting-Queen“ Ute Holm demonstrierte mit der Plastikkuh „Elsa“, aber auch an echten Rindern, wie faszinierend dieser Sport ist. Im kleinen Showring erklärte sie den Zuschauern anhand der verschiedenen Gebisse und Zäumungen den Ausbildungsweg eines Westernpferdes. Sandra Rohde zeigte mit ihren Reitschülern in einem Showprogramm den Weg von der beidhändigen zur zweihändigen Zügelführung. Ein „Hingucker“ war die Choreografie der Fahnen-Quadrille „Flag Attack“ der NRHA-RegioGruppe Nord aus dem Odenwald. Ein Cowboy-Battle sorgte für besondere Erheiterung beim Publikum – hier mussten sich die mutigsten Westernreiter in den verschiedensten „Disziplinen“ beweisen. Nicht zu vergessen die DQHA Test Rides, die wie immer sehr begehrt waren – ein „Danke schön“ an die Besitzer der Pferde, die dafür zur Verfügung gestellt wurden! Ebenfalls geht der Dank an Heike Paul, die neben ihrer Demo als Bewegungstrainerin Eckart Meyners den DQHA-Stand „hütete“ und vielen Besuchern Rede und Antwort stand. Im Vorfeld drehte der SWR einen Landesschau-Einspieler, der Westernreiten in den Mittelpunkt stellte. Das sorgte dafür, dass viele Besucher erstmalig den Weg in die Westerntown fanden und mit einem positiven Eindruck zurückkehrten. Eine bessere Werbung für diese Reitweise kann es nicht geben! Carola Steen
IDEXX Cutting Cup: Gelungene Premiere auf der Eurocheval
Das hat es in Offenburg lange nicht mehr gegeben: Ein Westernturnier mit hochkarätigen Reitern und Pferden. Möglich wurde dies durch das Engagement von IDEXX Laboratories. Das weltweit tätige Unternehmen unterstützt mit seinen Produkten den Tierarzt bei der täglichen Arbeit – mit dem IDEXX-Leistungsangebot kann dieser schnell und effizient Blutproben analysieren, Resultate auswerten und Entscheidungen darüber treffen, mit welcher Therapie dem Tier am besten geholfen werden kann. IDEXX Laboratories ist offizieller Partner der Deutschen Reiterlichen Vereinigung. Durch das Sponsoring waren 3500,- Euro „im Pott“, die auf die ersten vier Plätze verteilt werden konnten. Die Turnierteilnehmer waren aus Deutschland, der Schweiz, Frankreich und den Niederlanden angereist und zeigten Judge Maik Bartmann und den begeisterten Zuschauern dank flinker Rinder „Cutting at it’s best“. Gewinner des Einladungsturniers war Santino Hagenbeck aus den Niederlanden, der mit HS Sonitas Smartlena einen schnellen, souveränen Auftakt hinlegte. Die weiteren acht Starter zeigten ebenfalls super Ritte, doch der vorgelegte Score von 73 konnte nicht ganz erreicht werden. Auf dem zweiten Platz lag Ute Holm mit GM Freckles (72,5); der dritte Rang ging an Laurent Ehrstein (Frankreich) mit JPS Lyp Sinc (71); auf dem vierten Platz war Sven Oser mit I’ll be Twice a Smart (69). Ein Dank geht auch an Ute Holm, die weitere Sponsoren (u.a. Lexa) „überreden“ konnte, so dass bei der sich anschließenden Ehrung nicht nur prall gefüllte Briefumschläge übergeben werden konnten. So bekamen die zwei „Pechvögel“ des Turniers, der Sieger „von hinten“, das älteste und zweitälteste (22 + 19 J.) und das jüngste Pferd (9 J.) sowie die jüngste Reiterin (Sina Fröhlich, 11 J.) wertvolle Sachpreise. Carola Steen Die Ergebnisse im Detail: IDEXX CUTTING CUP 2014 1. Platz Score 73,0  Santino Hagenbeck (NL)  auf  HS Sonitas Smartlena (Amarican Quarter Horse Wallach 2004, Bes.: Tanya Akin) 2. Platz Score 72,5  Ute Holm (GER)  auf  GM Freckles (Amarican Quarter Horse Hengst 1996, Bes.: Fam. Meyn) 3. Platz Score 71,0  Laurent Ehrstein (FRA)  auf  JPS Lip Sync (Amarican Quarter Horse Stute 2005, Bes.: Laurent Ehrstein) 4. Platz Score 69,0  Sven Oser (GER)  auf  I'll Be Twice As Smart (Amarican Quarter Horse Stute 1999, Bes.: Ralph Gembe) 5. Platz Score 65,0  Lars Christiansen (DAN)  auf  Borregos Sure Shot (Amarican Quarter Horse Wallach 1995, Bes.: Susanne Roth) 6. Platz Score 64,0  Sarah Fröhlich (GER)  auf  Peppys Lil Frien (Amarican Quarter Horse, Bes.: Fam. Fröhlich) 7. Platz Score 61,0  Sina Fröhlich (GER)  auf  Squall Yall (Amarican Quarter Horse Wallach 1992, Bes.: Fam. Fröhlich) 8. Platz Score 60,0  Anja Ruhl (GER)  auf  Docs Gun (Amarican Quarter Horse Hengst 1997, Bes.: Anja Ruhl) 8. Platz Score 60,0  Christina Güdel (CH)  auf  Littlebitofasqueak (Amarican Quarter Horse Wallach 1997, Bes.: Madeleine Flury) Richter: Maik Bartmann Eurocheval Cowboy Battle 2014 1. Platz Punkte: 37,0 / 37,0 / 43,0 / 50,0 / 43,5 = 213,5  Sandra Rohde 2. Platz Punkte: 25,0 / 43,5 / 49,0 / 37,0 / 41,5 = 208,0  Ute Holm 3. Platz Punkte: 37,0 / 37,5 / 39,0 / 40,5 / 46,0 = 190,0  Armin Walzel 4. Platz Punkte: 32,0 / 35,0 / 38,0 / 40,5 / 34,0 = 179,5  Lars Christiansen 5. Platz Punkte: 31,0 / 32,0 / 38,5 / 34,0 / 41,5 = 177,5  Hans Armbruster Richterin: Susa Sauer
LQH: Zwei weitere Veranstaltungen auf dem Schwantelhof

In der 31. und 32. Kalenderwoche treffen sich die  Lesen...

European Championship of AQH: Programmheft und Pattern verfügbar

Das offizielle Programmheft sowie die Trail Pattern Lesen...

Aktuelle HighPoint und All-Around Liste online - Stand 29.07.2014

Unter Auszeichnungen - HighPoint & All-Around-Wertung  Lesen...

2014 AQHA Youth World Cup North Arena Videos sind ab sofort online

Die Videos des diesjährigen AQHA Youth World Cups Lesen...

Alle News ansehen
Turnierticker
Ranches & Züchter
Mitgliedschaft
Formularservice
European Championship of American Quarter Horses
09.08.2014 - 17.08.2014
92286 Kreuth

Zeitplan 30.07.14, 09:44 Uhr
Sonstiges 30.07.14, 09:44 Uhr
Sonstiges 30.07.14, 09:44 Uhr
LQH Classic
02.08.2014 - 03.08.2014
72475 Bitz

Zeitplan 30.07.14, 08:05 Uhr
Starterliste 30.07.14, 08:05 Uhr
Pattern 30.07.14, 08:05 Uhr
RIDE OF AMERICA 2014
22.07.2014 - 27.07.2014
31638 Wenden

Ergebnisse 28.07.14, 13:07 Uhr
Ergebnisse 28.07.14, 13:07 Uhr

Registrieren Sie sich kostenlos und wir informieren Sie sobald neue Dokumente online sind:

Turnierticker-Abo

Hier finden Sie Ranches und Züchter des American Quarter Horse sowie Westernreittrainer
in ganz Deutschland.


Sie möchten auch in der Liste aufgeführt werden? Hier können Sie Ihren Eintrag buchen.

Infos zur Mitgliedschaft

Werden Sie Mitglied bei der DQHA und genießen Sie exklusive Vorteile im DQHA Benefit Club.


Formular-Center anzeigen

Die DQHA hilft Ihnen bei allen Formalitäten rund ums American Quarter Horse weiter. Hier finden Sie alle Informationen und Formulare u.a. zu:

Horsemanship Camp Trainingsstall Kayser - 31.Juli - 03.August - Lesen...  /////   Horsemanship Camp Gut Matheshof - 31.Juli - 03.August - Lesen...  /////   Horsemanship Camp Reitverein Herzlake - 31.Juli - 04.August - Lesen...  /////  
FashionBoots
HorSeven
Höveler
Quarter Horse Journal
AQHA
GroundMaster
TVE Landmaschinen
CG Ranch Equipment