Aus Kindern werden Eltern – die DQHA Hengstkörung
Von denen, die vor Jahren als hoffnungsvoller Nachwuchs anfingen, treffen sich auch dieses Jahr wieder einige der Besten auf der DQHA Hengstkörung und Leistungsprüfung, die im Rahmen der Q14, am 24. Oktober, 9.00 Uhr in Aachen stattfindet. Es gibt viele Gründe einen Hengst in den Zuchteinsatz zu nehmen wie z.B. ein guter „Mind“ oder ein herausragender Wille zur sportlichen Leistung. Die Körung dient der Einschätzung des genetischen Potentials des zukünftigen Vatertieres hinsichtlich seiner Gesundheit, Langlebigkeit und seiner Reiteigenschaften (Exterieurbeurteilung). Um dies möglichst optimal und objektiv vorzunehmen, veranstaltet die DQHA ihre Körung sehr gerne am Züchterwochenende der Q-Shows in Aachen, da dort neben dem interessierten Publikum auch die Bodenverhältnisse, die Möglichkeit das Pferd auf den Start vorzubereiten und  die Nutzungsmöglichkeiten von Halle und mehreren Außenplätzen, sowie das Anmieten einer Box vorhanden sind. Um die Exterieurbeurteilung möglichst objektiv und facettenreich zu gestalten, lädt die DQHA jährlich wechselnde Richter ein, um die DQHA Zuchtrichter bei der Notenfindung durch ihre Fachkompetenz zu unterstützen. Die Zuchtrichterkommission besteht am 24. Oktober 2014 voraussichtlich aus: Markus Rensing (DQHA Zuchtobmann)Kirsten Bär (DQHA Zuchtrichterin)Dr. Bärbel Klein (Tierärztin)Sascha Ludwig (AQHA Richter und Trainer)Johannes Orgeldinger (AQHA Past President, DQHA Hall of Famer) Gesundheit, Langlebigkeit und Reiteigenschaften der American Quarter Horse sind für eine Zukunft des Hengstes und v.a.D. auch der Nachzucht von elementarer Bedeutung, sodass jeder Hengsthalter auf eine Körung seines Pferdes nicht verzichten sollte! Mit den seit 2014 umgesetzten Pattern der Schwerpunkte Reining oder All Around können Sie Ihre Pferd im Anschluss an die Körung unter dem Sattel durch einen Zuchtrichter und einen AQHA Richter in der Leistungsprüfung beurteilen lassen. Bei einer Gesamtnote von ≥ 7,5 (wobei keine Einzelnote unter 7,0 liegen darf) in der Exterieurbeurteilung ist der Hengst gekört und gleichzeitig im Hengstbuch I der DQHA eingetragen. Um in diesem Zeit seines Lebens zu verbleiben, muss der Hengst bis zum vollendeten 7. Lebensjahr seine Eignung als Reitpferd nachgewiesen haben. Dies geschieht durch eine  bestandene Leistungsprüfung. Die Eintragung in das Zuchtbuch der DQHA sichert dem Züchter zudem den tierzuchtrechtlichen Rahmen, um den Hengst im Deckeinsatz einzusetzen. Für den Sieger und den Reservesieger der Körung warten zudem folgende Preise unseres Hauptsponsors Höveler Futtermittel: Sieger: 300,- Euro Preisgeld und 150,- Euro Futtergutschein Reservesieger: 200,- Euro Preisgeld Jeder vorgestellte Hengst wird zudem im digitalen Hengstbuch der DQHA veröffentlich. Hier hat jeder Hengstbesitzer zudem die Möglichkeit mit den individuellen Eigenschaften oder den sportlichen Leistungen, sowie Bildern für seinen Hengst zu werben.  Nutzen Sie jetzt die Chance zukünftig mit einem gekörten und leistungsgeprüften Hengst zu werben! Nennschluss: 10 Tage vor der Veranstaltung Die Nennformulare finden Sie HIER. Wir freuen uns auf Ihre Nennungen und vielversprechende Hengste!
Champions der Höveler DQHA Zuchtschau in Nümbrecht am 27. September
Bei sonnigem Herbstwetter fanden 5 Hengstfohlen und 11 Stutfohlen den Weg zum Trainingsstall Leckebusch. Die Zuchtrichterinnen Dr. Bärbel Klein und Dr. Cornelia Dreyer-Rendelsmann freuten sich über die gute Qualität der Fohlen, die sich auch in den Wertnoten niederschlug. Bei den Hengstfohlen siegte mit einer Wertnote von 8,05 ein typvolles Fohlen aus der Zucht von Markus Rensing der bewährten 26jährigen Scotch Bar Venture von dem Hengst Major Tee Dee der auf Major Bonanza zurückgeht. Scotch Bar Venture hat eine Eigenleistung von mehr als 1000 AQHA Points und darüber hinaus auch noch 18 Fohlen hervorgebracht, von denen viele ebenfalls sehr erfolgreich im Sport gelaufen sind. Ebenfalls mit der Wertnote 8,05 auf dem zweiten Platz bei den Hengstfohlen stand ein Fohlen aus der Zucht von Anita Ernst, ein Sailing Playboy Sohn aus der April Bar Whiz.  April ist mittlerweile 20 Jahre alt und schaut auf eine sehr erfolgreiche Show Karriere als Reining Pferd zurück, der Vater des Fohlens geht ebenfalls erfolgreich im Sport und wurde 2014 unter Emanuel Ernst auf der EWU GO Finalist in der FN Reining. Beide Mutterstuten sind ein Paradebeispiel dafür wie langlebig und fruchtbar die American Quarter Horses sein können. Bei den Stutfohlen gewann mit einer Wertnote von 8,30 ein außergewöhnlich schickes und typvolles Fohlen mit herausragenden Bewegungen von One Hot Krymsun aus der ebenfalls bewährten 18jährigen Mutterstute Chelseas Bella Donna und der Zucht von Klaus Wichtmann. Dieses Fohlen wurde dann auch das Siegerfohlen der Schau. One Hot Krymsun ist einer der führenden Pleasure Pferde Vererber aus den USA und gibt seinen Fohlen einen besonderen Look mit hübschen Köpfen und elastischen Bewegungen mit. Klaus stellte eine Jährlingsvollschwester des Fohlens vor, das exakt im gleichen Typ stand und ebenfalls eine Wertnote von 8,25 errang. Reserve Sieger der Show mit der Note 8,15 und auf dem 2. Platz bei den Stutenfohlen rangierte ein schickes Fohlen von Investing Whisely aus der One Hot Purchase, das besonders durch seine Korrektheit und seine schönen Bewegungen überzeugte. Dies ist das erste Fohlen der jungen Stute aus der Zucht von Petra Roth-Leckebusch. Auch hier ist die Mutterstute One Hot Krymsun Tochter und wurde noch in den USA geboren.   Nach der Mittagspause wurden noch zwei erwachsene Stuten vorgestellt. Die isabellfarbene Stute Magic Power Special, Besitzer Peter Glatte errang mit der Wertnote 7,85 einen zweiten Platz. Siegerstute mit der höchsten Wertnote des Tages : 8,45 wurde die Stute Rapzodee In Blue aus der Zucht und im Besitz von Michael Middel. Die Mutter dieser Stute ist die mittlerweile 28jährige Stute Rap Zee mit der Michael seine Zucht begründete und die selber erfolgreich im Sport gelaufen ist und danach etliche Spitzenfohlen hervorgebracht hat. Ein besonderer Dank geht an Annette Riedel von der DQHA Geschäftsstelle die einen hervorragenden Service für die Mitglieder bot und neben der Meldestelle noch etliche Equidenpässe vervollständigte und den Mitgliedern mit Rat und Tat zur Seite stand. Willi Middel sorgte als DQHA NRW Zuchtschau beauftragter für den passenden Blumenschmuck im Show Ring und brachte zahlreiche Sachpreise der Sponsoren mit. Petra Kleinwegen sorgte mit der Kamera dafür, dass die schön herausgebrachten Pferde gekonnt fotografiert wurden und die Teilnehmer so ein gutes Foto als Erinnerung an diesen Tag von ihr bekommen können. Die Bilder kann man unter www.buy-a-picture.de bestellen. Das Team vom Trainingsstall Leckebusch sorgte für einen reibungslosen Ablauf und hatte saubere Boxen für die Teilnehmer bereit gestellt.  Es war ein sehr schöner Tag für die American Quarter Horse Züchter aus der Region. Petra Roth-Leckebusch Die Ergebnisse im Detail finden Sie im Anhang.
Champions der Höveler DQHA Zuchtschau in Bissendorf am 28. September
Fohlenschau CHAMPION: Hengstfohlen von Dressed By Red (SSA Platinhengst) aus der Zippos Skippin Sonny Züchter und Eigentümer: Danny Reinkehr Gesamtnote: 8,05 Vize-CHAMPION: Stutfohlen  von Good Impulses aus der Skip Spanish Okie Züchter und Eigentümer: Helga Vrey Gesamtnote: 8,00 Stutenschau CHAMPION: ONLY STARS IMPRESS von Only Invitatioal aus der Impresse N Glo Züchter: Barbara Ramakers Eigentümer: Mara Stucki Gesamtnote: 7,70 Vize-CHAMPION: JACHROME GIRL von GB Jac aus der Chrome N Classy Bar Züchter: Henry Kühnel Eigentümer: Iris Kasselmann Gesamtnote: 7,70 Herzlichen Glückwunsch an alle Züchter und Pferdebesitzer! An das Siegerfohlen und die Siegerstute wurde von HÖVELER Pferdefutter jeweils ein Preisgeld von 100 Euro übergeben sowie ein Futtergutschein über 150 Euro. Die Züchter des Fohlenchampions werden durch eine handgefertigte Trophy der Künstlerin Ellen Welten zudem noch lange an ihren Sieg zurück denken.  Auch die Reserve Champions gingen nicht leer aus und konnten einen Preisgeldscheck über 50 Euro von Höveler mit nach Hause nehmen. Die Ergebnisse im Detail finden Sie im Anhang.
Champions der Höveler DQHA Zuchtschau in Lengdorf am 27. September
Sage und schreibe siebzehn Fohlen, ein Jährling und vier erwachsene Stuten fanden sich am Samstag bei gutem Wetter zur Zuchtschau auf der Crosshill-Ranch in Lengdorf ein. Befürchtungen, dass Anlage und Organisationsteam diesem Ansturm nicht gewachsen sein könnten, erwiesen sich zum Glück als unbegründet: für alle Gäste konnten auf Wunsch Boxen bereitgestellt werden, und auch die Zugfahrzeuge und Anhänger fanden alle einen Platz. Die Zuchtrichterinnen Kirsten Bär und Elisabeth Kless, Backoffice Fritzie Rieger und Romy Althaus und die Fotografin Kirstin Dittrich von K3-Foto waren ein eingespieltes Team, und so waren um 15:00 h schon alle Ergebnisse unter Dach und Fach, und die meisten Teilnehmer schon wieder auf dem Heimweg. Die Crosshill-Ranch ist mittlerweile schon bekannt dafür, dass kein Teilnehmer ohne Sachpreis nach Hause fährt, und dieses Mal war natürlich keine Ausnahme. Beim Abholen seiner Startnummer durfte jeder Teilnehmer drei Lose ziehen, und hatte damit Chancen auf wertvolle Sachpreise der Sponsoren Alexandra Mundorff, Loesdau, Fun & Fancy, Dani & Mirko, der Crosshill-Ranch, dem Wildpark Poing, Karotten Fischbeck, Futtermittel Vogl, Josef Festl, Familie Ober, GenoleX Consulting, Uhren Neugebauer, Paul Wiethoff und Nice Horse Tec. Die neun Hengstfohlen machten um 9:00 h den Anfang. Auf den ersten Platz setzten die Richterinnen ein hübsches Reining/Allround-gezogenes fuchsfarbenes Fohlen aus der TL KAY CEES SHY GIRL von CHELESTE VELIERO mit der Wertnote 8,0, aus der Zucht und im Besitz der Familie Kurvin. Auffallend korrekt gebaut, mit guter Halsung, Schulter und kurzem Rücken konnte es auch in der Gangqualität und –korrektheit überzeugen. Dies sollte ihm die Reservesieger-Schärpe der Fohlenschau, eine Prämie von 50,-€ des Hauptsponsors Höveler, den Preis für das beste in Bayern geborene Hengstfohlen der DQHA-Regionalgruppe Bayern in Höhe von 75,-€ einbringen und einen Gutschein für das Siegerfoto von K3 Foto. Als Reservechampion qualifizierte sich der kleine Hengst außerdem für das DQHA-Höveler-Fohlenchampionat am 26.10.2014 in Aachen im Rahmen der DQHA-Jahreshauptschau Q14. Der zweite Platz ging mit der Wertnote 7,85 an einen Buckskin aus der PH SUGAR STAR von IJ ROCKY STEELDUST, aus der Zucht und im Besitz von Sabrina Frahmann. Er verfügte ebenfalls über ein überdurchschnittliches Gebäude mit guter Rückenanbindung. Das Preisgeld der Regionalgruppe Bayern betrug 50,-€. Den dritten Platz erreichte der chestnutfarbene DUN A CRACKERJAC aus der GHP MIZIPRISSYPINE von LENAS BUENO PAR ebenfalls mit der Wertnote 7,85, aus der Zucht von Susanne Felbinger und im Besitz von Klaus Breyer.  Er hatte ein gutes Gebäude mit einer guten Oberlinie und zeigte in der Bewegung ein schönes flaches Vorderbein. Er gewann ein Preisgeld der Regionalgruppe Bayern von 25,-€. Seit diesem Jahr ist es nach einem Beschluss auf der Jahreshauptversammlung der DQHA möglich, auch Jährlinge im Rahmen der Fohlenschauen vorzustellen und außer Konkurrenz bewerten zu lassen, wenn sie im Geburtsjahr nicht vorgestellt wurden. Diese Möglichkeit nutzte Verena Stadler für ihren von Albert Schoote gezogenen ES MR TEXAS CHEX, aus der IMPRESSIVEBLONDEBEAU von MALCOLM SAN WONDER. Er zeigte einen für einen Jährling sehr harmonischen Körperbau und flache Bewegungen und erhielt die Wertnote 7,8. Nach der Siegerehrung der Hengstfohlen ging es gleich mit den kleinen Stuten weiter. Hier konnte sich die palominofarbene AS JACS GREAT LADY aus der SKEETS PEPPY TUNE von dem SSA einbezahlten Hengst JACS GREAT SPIRIT aus der Zucht und im Besitz von Alexandra Stehmann an die Spitze setzen. Die Reining-gezogene kleine Stute überzeugte mit ihrem überdurchschnittlichen Gebäude und guter Lastaufnahme der Hinterhand bei flachem Vorderbein. Mit der Wertnote 8,05 wurde sie auch Gesamtsiegerin der Fohlenschau und gewann, neben Siegerschärpe und einer handgefertigten Trophy der Künstlerin Ellen Welten, dem Preis der DQHA-Regionalgruppe Bayern von 75,-€ und dem Siegerfoto von K3 Foto, vom Hauptsponsor Höveler einen Geldpreis in Höhe von 100,-€ und einen Futtergutschein über 150,-€. Die Crosshill-Ranch sponserte eine Abschwitzdecke, und Fun & Fancy einen Gutschein über 25,-€. Außerdem erhält auch sie eine Einladung zum Fohlenchampionat in Aachen. Den zweiten Platz belegte eine fuchsfarbene Stute aus der GINA POCO FOR JESUS von CL SILENT BADGER aus der Zucht und im Besitz von Herbert Wimmer. Sie zeigte viel Ausdruck, mit einem guten Gebäude und hoher Gangqualität. Mit der Wertnote 8,0 belegte sie außerdem den dritten Platz in der Gesamtwertung und erhielt neben dem Preis der Regionalgruppe Bayern von 50,-€ auch eine Einladung zum Fohlenchampionat und als bestplatziertes Fohlen eines in die DQHA Stallion Service Auction eingezahlten Hengstes einen Freistart auf der Jahreshauptshau Q14. Auf den dritten Platz kam ein Fohlen aus der ZIPPO MARY LOU von DUN IT BLACK EDITION aus der Zucht und im Besitz von Annett Sauer. Ihr gutes Gebäude sicherte ihr die Wertnote 7,8 und 25,-€ der Regionalgruppe Bayern. In der nun folgenden Mittagspause konnten sich Teilnehmer, Zuschauer und Helfer leckere Burger, Schweinefleisch aus dem Dutch Oven, Pommes, Folienkartoffeln, Crêpes und Kuchen genießen. Schon allein dafür lohnt sich schon ein Besuch auf der Crosshill-Ranch. Die vier zur Stutenschau gemeldeten Stuten wurden vermessen und Stockmaß, Röhrbeinumfang und Brustumfang ermittelt. Nach der Mittagspause wurde dann für alle vier die Pflasterprobe durchgeführt. Anschließend ging die erste Teilnehmerin, SB BIG TIME LOVE aus der FOSTYS CHICN JAC von BIG TIME ROOSTER zur Bewertung auf die Dreiecksbahn. Sie wurde gezüchtet von Brigitte Schranner und ist im Besitz von Franziska Reiff-Kaltenegger. Leider konnte sie an der Longe aufgrund ihrer fortgeschrittenen Trächtigkeit keinen Galopp zeigen. So belegte sie mit einer Wertnote von 7,65 den zweiten Platz und erhielt neben der Reservechampion-Schärpe einen Geldpreis der Firma Höveler von 50,-€ , einen Geldpreis der Regionalgruppe Bayern von ebenfalls 50,-€ und eine Einladung zum Stutenchampionat nach Aachen. Als nächste wurde WONDER JET COWGIRL vorgestellt. Sie ist aus der JETSETTIN WONDER von DUNNIT LIKE A COWBOY, wurde von Susanne Dettelbacher gezüchtet und ist im Besitz von Sandra Waldinger. Sie zeigte ein schönes flaches Vorderbein und kam mit der Wertnote 7,55 auf den dritten Platz. Die nächste Stute, MOUSEMAN SUGAR TWIST, wurde zurückgestellt, weil sie auf der Dreiecksbahn keine taktreinen Bewegungen zeigte. Als letzte Stute führte Marcel Schadt seine PRESIDENTIAL ELEGANCE aus der ZBS CHRISTINE von PRESIDENTIAL ORDER vor. Sie stammt aus der Zucht von Jack Cara und konnte durch ihre Ausstrahlung, das überaus korrekte Gebäude und ihre Bewegungsqualität überzeugen. In allen Gangarten lief sie flach und mit gutem Untertritt, so dass sie verdient mit der Wertnote 8,0 diese Stutenschau gewann. Dafür nahm sie neben der Champion-Schärpe einen Geldpreis der Firma Höveler von 100,-€, einen Geldpreis der DQHA Regionalgruppe Bayern von 75,-€, einen Futtergutschein von Höveler über 150,-€, eine Abschwitzdecke der Crosshill-Ranch, einen Gutschein für ein Siegerfoto von K3 Foto und einen Gutschein von Fun & Fancy über 25,-€ mit nach Hause. Außerdem hat sie sich natürlich auch für das Stutenchampionat in Aachen qualifiziert und erhält dafür einen Gutschein über 50,- € für eine Ermäßigung des Boxenpreises in Aachen. Vielen Dank an alle Beteiligten, Sponsoren, Zuschauer, Teilnehmer und Züchter! Esther Singer Die Ergebnisse im Detail finden Sie im Anhang.
Der Pferdefotograf Adrian Bozai - Partnerfotograf der DQHA
Ein Bild sagt mehr als tausend Worte... ...und so sind wir als DQHA auch immer auf professionelle Fotografen angewiesen, die uns täglich in unserer Arbeit unterstützen und unsere Berichte, Flyer und Anzeigen über das American Quarter Horse mit ihren Bildern bereichern, sei es auf der Weide in Freiheit, auf dem Turnier oder der Zuchtschau. Einer unserer Partner-Fotografen ist ADRIAN BOZAI, den wir unseren Mitgliedern und Website-Besuchern im Folgenden einmal näher vorstellen möchten: Pferde gehörten schon immer zum Leben von Adrian Bozai, geboren 1974 in Rumänien.  Schon als Kind waren Pferde sein ständiger Wegbegleiter. Sei es das Arbeitspferd vom Großvater oder der beeindruckende Nonius-Hengst aus dem rumänischen Staatsgestüt Izvin im Westen von Rumänien. Sie alle zogen ihn magisch an und er verbrachte so viel Zeit wie möglich bei den Pferden. Im Staatsgestüt Izvin, unter damaliger Führung des kommunistischen Staatspräsidenten Nicolae Ceausescu, wurde die Rasse „Nonius“ gezüchtet. Im warmbluttyp stehende Rappen. Hier half Adrian täglich die Ställe auszumisten und die Pferde auf die Weiden zu bringen. Unerschrocken schwang er sich dabei auf das ungesattelte Pferd und genoss die wilden Ritte über die Koppeln zum Fluss. Den Spaß an der Fotografie entdeckte Adrian erst später in seinem Leben. Seine erste Digitalkamera war eine Nikon Kompaktkamera mit der er sich damals noch in Rumänien an der Fotografie erfreute. Aufgrund der beschränkten Möglichkeiten in seiner Heimat wanderte Adrian dann 2006 nach Deutschland aus. Hier musste er sich erst einen neuen Lebensgrundstock aufbauen und die Fotografie ruhte. Aber dann ging es Schlag auf Schlag. Anfangs betrieb Adrian das Fotografieren zuerst hobbymäßig. Er fotografierte mit Vorliebe Pferde. Das damalige Pferd seiner jetzigen Ehefrau musste geduldig seine Fotoattacken ausharren.  Sobald das Wetter mitmachte, war die Kamera im Gepäck. Ständig auf der Suche nach neuen Opfern klapperte er sämtliche Ställe in der Gegend ab und fotografierte was ihm unter die Kamera kam. Sein fotografisches Talent war bald im Umkreis bekannt und gefragt. Durch Weiterbildungen, unter anderem bei namhaften Profifotografinnen, baute Adrian sein Talent aus und entwickelte bald seine eigene Interpretation der Fotografie. Für ihn ist das Fotografieren Kunst am Pferd. Es ist ihm wichtig den Charakter des Pferdes einzufangen und einen ganz besonderen, jeweils individuellen Ausdruck von jedem seiner Pferdemodelle zu erhalten. Anfangs nur hobbymäßig betrieben, wurde aufgrund der positiven Resonanz schnell klar, dass er das Hobby zum Beruf machen wollte. Somit ist Adrian seit 2010 als nebenberuflicher Profifotograf unterwegs.  Sein Tätigkeitsfeld sind hauptsächlich private Pferdefotoshootings. Aber auch die Turnierfotografie und Eventfotografie gehört zu seinen Dienstleistungen. Auf Messen und Schauen ist er stets vertreten. Als weiteres Standbein baut er sich derzeit mit Freude die Hochzeitsfotografie auf. Mit seinem mobilen Fotostudio kann er flexibel die Wünsche seiner Kunden realisieren. Paarfotos, Familienfotos, Babyfotos, Hunde- und Katzenfotos gehören ebenfalls zu seinem Portfolio. Wobei seine Leidenschaft ganz klar im Bereich der Pferdefotografie liegt. Insbesondere die American Quarter Horses  und die spanische Rassen (Pura Raza Espanola) haben es ihm angetan. Diverse Fotoreisen nach Spanien liefern ihm für die PREs genügend „Material“.  Dabei sind Freundschaften zu namhaften Züchtern in Andalusien und Deutschland entstanden, wo er stets willkommen ist. Die Faszination und Liebe zu den American Quarter Horses entstand hauptsächlich aufgrund „familiärer Umstände“. Da seine Ehefrau sich mehr an der Westernreiterei und den American Quarter Horses erfreut und mittlerweile selbst stolze Besitzerin einer American Quarter Horse-Stute, führen die gemeinsamen Wege meistens in die Westernreiterszene. Sobald die Turniersaison beginnt, findet man sie auf den regionalen Turnieren als Zuschauer und Fotograf. Aber auch überregional wenn es die Zeit zu lässt. Hier entstanden mittlerweile viele Kontakte und Adrian entdeckte die Leidenschaft am American Quarter Horse. Besonders gefällt ihm der muskulöse und kompakte Erscheinungstyp des American Quarter Horses. Auch der Charakter, vor allem die Nervenstärke, machen das American Quarter Horse zu einem tollen Fotomodell. „mit ihm kann man fast alles machen“ sagt der Pferdefotograf erfreut „das lässt sich halt auch mal in eine besondere Location hinstellen ohne dass es gleich panisch davonrennt“. Sein Traum ist es, die namhaften Hengste in den USA einmal fotografieren zu können. In ein paar Jahren plant er eine Reise dorthin. Namhafte Ranches wie McQuay Stables, Greenvalley Ranch, Silver Spurs Equine…sind bereits als Ziel anvisiert. Adrian ist stets daran interessiert die besten Ergebnisse für sich und seine Kunden beim fotografieren zu erzielen. Hier helfen ihm seine offene und sympathische Art, seine Hartnäckigkeit und sein Hang zur Ästhetik. Dabei kann es schon mal passieren, dass das Modell und die Statisten länger als geplant „strammstehen“ müssen, zum wiederholten Male den Pferdekopf aus der dunklen Gasse rausstrecken müssen oder außer Puste das Model über ein Koppel scheuchen, bis das perfekte Bild im Kasten ist. Schon oft war es so, dass er gerade am Ende des Shootings zur Hochform aufläuft und mit dem fotografieren nicht mehr aufhören kann. Dann sind die Besitzer und Helfer froh, wenn die Dämmerung  einsetzt und die Fotosession zwangsweise beendet. Für Adrian geht dann aber die Arbeit erst richtig los. Jetzt heißt es hunderte Fotos zu selektieren und die Besten mit dem Bildbearbeitungsprogramm zu bearbeiten. Wenn dann die Fotos fertig bearbeitet sind und die Kunden und Freunde von seinen wunderschönen Fotos schwärmen, dann war es ein perfektes Shooting. Adrians Gedanken und Ziele für diese Saison: „den eigenen Stil weiterentwickeln, sich von den anderen abheben und besondere Momente für ganz besondere Fotos erleben“ Sein Motto dabei: schöne Models ergeben schöne Fotos. Mehr von Adrian Bozai lesen und sehen Sie hier: www.fotokultab.de
Starterlisten für die Zuchtschauen in Felsberg und Wollbach online

am 4. und 5. Oktober 2014 Lesen...

Good to know: GREEN (Level1) Status

Wenn man mit seinem Pferd die sogenannten GREEN-Klassen reiten möchte Lesen...

HÖVELER & FeedMyAnimal Sponsoren für den DQHA Team Cup

Der diesjährige DQHA Youth & Amateur Team Cup wird großzügig  Lesen...

DQHA Youth & Amateur Team Cup

3. - 5. Oktober 2014 auf Gut Neuhof in Alpenrod/RPS Lesen...

Alle News ansehen
Turnierticker
Ranches & Züchter
Mitgliedschaft
Formularservice
AQHA Show Neudeck
04.10.2014 - 05.10.2014
74243 Langenbrettach

Zeitplan 28.09.14, 15:16 Uhr
Starterliste 28.09.14, 15:16 Uhr
Pattern 28.09.14, 15:16 Uhr
Sonstiges 28.09.14, 15:16 Uhr
DQHA Youth & Amateur Team Cup
03.10.2014 - 05.10.2014
57642 Alpenrod

Sonstiges 26.09.14, 09:07 Uhr
Zeitplan 26.09.14, 09:05 Uhr
Pattern 26.09.14, 08:41 Uhr
DQHA Regionen-Futurity Süd
29.08.2014 - 31.08.2014
86672 Thierhaupten

Ergebnisse 24.09.14, 11:14 Uhr
Ergebnisse 24.09.14, 11:14 Uhr
Ergebnisse 24.09.14, 11:14 Uhr

Registrieren Sie sich kostenlos und wir informieren Sie sobald neue Dokumente online sind:

Turnierticker-Abo

Hier finden Sie Ranches und Züchter des American Quarter Horse sowie Westernreittrainer
in ganz Deutschland.


Sie möchten auch in der Liste aufgeführt werden? Hier können Sie Ihren Eintrag buchen.

Infos zur Mitgliedschaft

Werden Sie Mitglied bei der DQHA und genießen Sie exklusive Vorteile im DQHA Benefit Club.


Formular-Center anzeigen

Die DQHA hilft Ihnen bei allen Formalitäten rund ums American Quarter Horse weiter. Hier finden Sie alle Informationen und Formulare u.a. zu:

Rinderkurs am 8./9.11.2014 - 01.September - 08.November - Lesen...  /////   SmartPak AQHA West Novice Championship Show - 30.September - 05.Oktober - Lesen...  /////   Nutrena AQHA East Novice Championship Show - 30.September - 05.Oktober - Lesen...  /////  
FashionBoots
HorSeven
Höveler
Quarter Horse Journal
AQHA
GroundMaster
TVE Landmaschinen
CG Ranch Equipment