Bis 31. Juli Hengst in SSA 2014 einzahlen und kostenlose Deckanzeige erhalten!
Zahlen Sie Ihren Deckhengst bis 31. Juli 2014 in die Stallion Service Auction ein und sichern Sie sich  eine kostenlose, halbseitige Anzeige im DQHA Hengstkatalog 2014, der zur Q14 International DQHA Championship 2014 in Aachen erscheint. Die Show läuft vom 17. bis 26. Oktober 2014 und wird in den vielfältigen Futurity und Maturity Klassen wieder viele junge Champions krönen, die sich mit den besten American Quarter Horses Europas messen werden. Alle Vererber werden ebenfalls in dem digitalen Hengstkatalog mit allen Informationen und Foto auf der DQHA Website präsentiert und sind somit einem breiten Publikum jederzeit zugänglich. Geben Sie auch den Nachkommen Ihres Hengstes die Chance dabei zu sein, auf der alljährlichen Hauptfuturity im Rahmen der Q-Show sowie den vier Regionen-Futurities. Attraktive Preisgelder warten sowohl auf Besitzer als auch Züchter der Nachwuchsstars und die gewonnenen Titel sind eine besondere Ehre. Die Nominierungsformulare finden Sie HIER. Bei Fragen steht Annette Riedel von der DQHA Geschäftsstelle gerne zur Verfügung: 06021 / 5845917 oder annette.riedel@dqha.de.
Alexandra Schürmann zum DQHA Professional Horseman ernannt
Alexandra Schürmann berichtet als neuer DQHA Professional Horseman über ihren Werbegang und ihre Trainignsphilosophie: „1988, im Alter von 16 Jahren, startete ich meine reiterliche Laufbahn auf Schulpferden in einem klassischen Reitverein. Bereits 2 Jahre später wechselte ich zum Westernreiten, erlernte die Reitweise bei seinerzeit namhaften Trainern und startete in den Youth- und Amateurklassen des WRR und der EWU in den Disziplinen Reining, Trail, Western Pleasure, Western Horsemanship und Western Riding. In diesen „Youth und Rookie“ Jahren errang ich viele vordere Platzierungen und wurde Rheinland Champion in Pleasure und Rheinland Vize Champion in Trail. 1993 erwarb ich meine erste American Quarter Horse Stute „Tilley Tucker“, die ich selbst als Allrounder ausbildete und begann DQHA/AQHA Turniere zu starten. Highlight des Jahres 1995 war die Europameisterschaft in Aachen. Wir belegten vordere Platzierungen im Junior Trail Open und in den Novice Amateur Klassen Trail, Reining und Western Horsemanship, welches in unserem ersten gemeinsamen Turnierjahr zum  Allaround Champion Novice Amateur führte. Im folgenden Jahr wurden wir u.a. niederländischer Meister in den Disziplinen Trail Amateur, Western Horsemanship Amateur und Junior Trail Open, platzierten uns in Reining und Western Pleasure Amateur auf den vorderen Plätzen und wurde Allaround Champion Amateur. Am Ende des Jahres erhielten wir das ROM Open und das ROM Amateur und „Tilley Tucker“ war Highpoint Horse in Trail Novice Amateur. 1997 reisten “Tilley Tucker” und ich zu vielen größeren Turnieren und wurden u. a. Deutscher Meister im Amateur Trail Deutscher Vizemeister im Senior Trail Dutch Open (Niederländische Meisterschaft)Goldmedaille im Trail Amateur Goldmedaille im Western Horsemanship Amateur Silbermedaille in der Reining Amateur Silbermedaille im Senior Trail Open Silbermedaille im Western Pleasure Amateur Bronzemedaille in der Senior Reining Open Allaround Champion Amateur AQHA Show 1 und 2 Luxembourg Open: Allaround Champion Amateur Nordrhein Westfalen Meister Amateur Reining und Trail Daneben entwickelte sich aber auch mein beruflicher Werdegang zum Positiven und ich wurde als Führungskraft in das Management eines großen deutschen Lebensmittel­konzerns berufen. Leider ließ mir diese zeitintensive Berufstätigkeit keine Zeit mehr für die Turnierreiterei. Dennoch blieb ich dem American Quarter Horse treu. Auf einem gemeinsam mit meinem heutigen Ehemann bereits 1996 angepachteten Gutshof in der Voreifel  begannen mein Mann und ich, American Quarter Horses zu züchten und im Laufe der folgenden Jahre erweiterten wir die Stallungen zu einer Reitanlage mit Reithalle, Außenplatz und einem Naturtrail in einem den Gutshof umgebenden Eichenwald. Ich bildete mich in all den Jahren mit Kursen bei verschiedenen Trainern wie Wilhelm Burgmeijer, George Maschalani, Kai Wienrich und Michael Marquardt fort und auch ein mehrwöchiger Aufenthalt auf der Piper Ranch in Marietta, Oklahoma, trug dazu bei, mein Wissen und reiterliches Können zu erweitern. Viel  Horsemanship vermittelten mir auch Wayne Meason, der bei seinen Reisen durch Deutschland immer mehrere Tage für den Aufenthalt auf unserer Anlage einplante und mir mit Rat und Tat zur Seite stand sowie, speziell für die Disziplinen „Reining” und „Working Cow Horse”, Rieky Young und Patrick Sattler. 2003 legte ich die FN-Sachkundeprüfung für Pferdehaltung ab. Anfang 2011 reichte ich meine Kündigung ein und beschloss mich als Trainerin auf der bis dahin rein privat genutzten Reitanlage selbstständig zu machen. Es folgten Reitabzeichenprüfungen und Deutsches Longierabzeichen, 2011  Trainer C und schließlich 2012 die Prüfung  zum Trainer B - Westernreiten/Leistungs­sport DOSB lizenziert. Im März 2014 erwarb ich das Westernreitabzeichen II (silber). Dieser gravierende Schritt in die Selbstständigkeit hat mich bis heute nicht gereut. Meine Leidenschaft gilt der Versatility.  Die „Allaround“ Fähigkeiten und ursprüngliche Vielseitigkeit der American Quarter Horses fasziniert mich sondergleichen und die Trainingsarbeit zur Ausbildung von Versatility Ranch Horses in den verschiedenen Disziplinen der Versatility macht mir besonderen Spaß. Mit dem Naturtrail im Eichenwald und einer speziell für das Rindertraining angeschafften eigenen Herde von Zwergzebu-Rindern, die sich gut für das Training von Pferden am Rind, die Ausbildung von jungen Pferden oder Pferden, die neu an diese Reitweise herangeführt werden, eignen, finden sich auf unserer Reitanlage die idealen Voraussetzungen für die Ausbildung von Pferden und Reitern. So ist es nicht verwunderlich, dass die meisten meiner Reitschüler ebenfalls von der „Versatility“ begeistert sind und ihre Pferde „ranch“-tauglich ausbilden. Aktiv reite ich in diesem Jahr erstmalig in der Open Klasse auf den Qualifikationsturnieren zum Versatility Ranch Horse Cup Baden Württemberg mit und freue mich bereits heute auf die Q14, in deren Vorplanung ebenfalls die Disziplinen zum Versatility Ranch Horse ausgeschrieben sind. Meine Philosophie? Pferdefreundlicher, verständnisvoller und schonender Umgang mit dem Partner Pferd, Harmonie zwischen Reiter und Pferd, fachgerechte und vielseitige Ausbildung für Reiter und Pferd mit individueller Förderung ohne Überforderung – das sind die Hauptbestandteil meiner Philosophie und die Grundlage meiner zielgerichteten Ausbildung. Die Pferde zum „Allrounder“  auszubilden ist für mich als Trainer, für die Reiter und für die Pferde gleichermaßen interessant und abwechslungsreich. Wenn Reiter und Pferd in einen Dialog treten und darüber eine Einheit zur Bewältigung einer Aufgabe bilden – dann ist ein wesentliches Ziel meines Ausbildungskonzepts erreicht.“
Q14 - Höhepunkt der Turniersaison für American Quarter Horses
In knapp drei Monaten öffnet Europas größtes Westernreitturnier für American Quarter Horses seine Türen auf dem traditionsreichen ALRV-Gelände in der Aachener-Soers. Vom 17. bis 26. Oktober 2014 trifft sich hier wieder die Crème de la Crème der Westernreiter und zeigt in nahezu allen Disziplinen Westernsport vom Feinsten. Für die Zuschauer wird einiges geboten von der rasanten Working Cowhorse bis zu der glitzernden Western Pleasure. In den Pausen stehen auf dem Außengelände zudem diverse Anbieter von Westernreitzubehör zur Verfügung, bei denen nach Herzenslust geshoppt werden kann. Eine besondere Disziplin, die eine feine Abstimmung zwischen Reiter und Pferd verlangt, ist die Western Riding. In dieser Klasse werden die Pferde gerichtet nach der Qualität der Gänge, der Galoppwechsel, des Gehorsams gegenüber dem Reiter, der Manieren und der Veranlagung. Das Pferd soll in angemessener Geschwindigkeit gehen, vorsichtig und wohl erzogen sein und sich frei und leicht bewegen und ohne die Schrittlänge zu verändern im Trab und Galopp über die Stange treten. Flüssige und präzise Galoppwechsel in der Mitte zwischen den Pylonen werden besonders gut bewertet. Die Disziplin wird ebenso wie die anderen ausgeschriebenen Klassen sowohl für Jugendliche, Amateure und Profis im Open-Bereich angeboten. Auch Einsteiger können sich in den Novice-Prüfungen beweisen und erste Titel und Pokale sammeln. Das Gleiche gilt für junge Pferde, die in der DQHA Futurity und Maturity attraktive Preisgelder gewinnen können, denn insgesamt werden in diesem Zuchtförderprogramm jährlich rund 120.000 Euro ausgeschüttet! Der Eintritt zu dem Turnier ist unter der Woche frei. An den Wochenenden von Freitag bis Sonntag können Besucher direkt an der Kasse in Aachen Eintrittskarten erwerben. Für Erwachsene kosten diese 10 Euro pro Tag. Eine Dauerkarte für die drei Wochenendtage ist für 25 Euro zu haben. Jugendliche zahlen jeweils die Hälfte.
Wieder ein erlebnisreiches Horsemanship Camp auf der Five Star Ranch
"Full House" beim beliebten Horsemanship Camp auf der Five Star Ranch in Bad Sassendorf auf dem idylisch gelegenen Hof von Diana und John Royer. Vom 10. - 13. Juli 2014 gaben die Trainer der Colorado State University alles um den Teilnehmern in vielseitigen Übungen jede Menge Wissen zu vermitteln. Auch abseits des Pferderückens war viel Spaß angesagt in einer traumhaften Natur. Lesen Sie den ganzen Bericht inklusive Bilder zum Horsemanship Camp auf der Five Star Ranch im Anhang! Wer sich noch einen Platz bei einem der in Kürze anstehenden Camps sichern möchte, sollte jetzt die Gelegenheit ergreifen! Termine, Anmeldeformulare und weitere Infos finden Sie hier.
Bearcreek Classic 2014 wieder ein großer Erfolg
Bei sonnigen 25°C trafen sich Fans des Westernreitsports am 21. und 22. Juni 2014 zu dem alljährlichen Bearcreek Classic in Plüderhausen. Dieses Jahr waren es so viele Starter wie noch nie, seit die Stallgemeinschaft der Bearcreek, unterstützt durch QH-Service, die Organisation übernommen hat. Mit 76 Teilnehmern auf 66 Pferden und insgesamt 222 Starts, war Richterin Ingrid Fiedler-Peeler und ihr Ringstewart Carola Plaschke bei diesem rasseoffenen Turnier sehr beschäftigt. Gut angenommen wurde die zum ersten Mal ausgeschriebenen Ranch Horse Pleasure Klassen und der WIN-TECH Jackpot Trail, der von Marlene Reysser auf Mr Long John Silver gewonnen wurde. Die hs-Schaumstoff Jackpot Reining gewann, wie schon im letzten Jahr, Peter Szymanski auf Miss Boggie Jac. Über den von westernwelt.com gesponserten Sonderpreis konnten sich die All Around Champions jeder Division freuen. Somit können nun: Alisa Maier auf Cash San Bar (Open), Simone Burkmann auf Jacs Nice Nugget (Amateur), Janina Friz auf Bavarian Power (Einsteiger) und Sophia Rau auf Miss Peppy Remedy (Jugend) jeweils ein neues Paar Twisted X Westernreitstiefel tragen. Eine große Anzahl von Teilnehmern gab es auch in den Jugend- und Einsteigerklassen, in denen der Nachwuchs und Turnier-Neulinge ihre Turnier-Erfahrungen sammeln konnten. Die Stallgemeinschaft der Bearcreek möchte sich bei allen Teilnehmern, Sponsoren und Helfern für ein fantastisches Turnier-Wochenende bedanken. Wir freuen uns schon darauf, nächstes Jahr neue und alte Freunde bei den Bearcreek Classic 2015 begrüßen zu können. Der Termin wird rechtzeitig auf unserer Internetseite www.bearcreek.de oder auf Facebook/Bearcreek.Classic bekannt gegeben. Bilder zum Turnier findet man auf www.erb-horsefoto.de Euer Bearcreek-Team
Alltech FEI World Equestrian Games™ 2014 - noch 30 Tage!

Der Countdown läuft Lesen...

DQHA Nord Futurity und Quarter Horse Landesmeisterschaft 2014

Schleswig Holstein und Niedersachsen 2014!  Lesen...

DQHA-Gebühren-Ordnung ab 1. August

Die bereits angekündigte Anpassung der DQHA Gebühren Lesen...

Ride of America 2014 - Aktuell!

Ride of America Cowhorse und Gala Night zusammen am Samstag den 26. Juli!  Lesen...

Alle News ansehen
Turnierticker
Ranches & Züchter
Mitgliedschaft
Formularservice
Pferdesport Festival Niedersachsen 2014 / FN Qualifikation
23.08.2014 - 24.08.2014
29386 Allersehl

Ausschreibung 24.07.14, 16:32 Uhr
Nennformular 24.07.14, 16:32 Uhr
DQHA-RPS-Turnier Gebroth
03.08.2014
55596 Gebroth

Starterliste 24.07.14, 12:17 Uhr
Pattern 24.07.14, 12:17 Uhr
DQHA Regionen-Futurity Ost & Berlin City Circuit
05.09.2014 - 07.09.2014
14532 Stahnsdorf OT Schenkenhorst

Ausschreibung 23.07.14, 13:12 Uhr
Nennformular 23.07.14, 13:12 Uhr

Registrieren Sie sich kostenlos und wir informieren Sie sobald neue Dokumente online sind:

Turnierticker-Abo

Hier finden Sie Ranches und Züchter des American Quarter Horse sowie Westernreittrainer
in ganz Deutschland.


Sie möchten auch in der Liste aufgeführt werden? Hier können Sie Ihren Eintrag buchen.

Infos zur Mitgliedschaft

Werden Sie Mitglied bei der DQHA und genießen Sie exklusive Vorteile im DQHA Benefit Club.


Formular-Center anzeigen

Die DQHA hilft Ihnen bei allen Formalitäten rund ums American Quarter Horse weiter. Hier finden Sie alle Informationen und Formulare u.a. zu:

VFD - Gelassenheitsprüfung - 12.Juli - 27.Juli - Lesen...  /////   RIDE OF AMERICA 2014 - 22.Juli - 27.Juli - Lesen...  /////   Eliesenhof Open - 26.Juli - 27.Juli - Lesen...  /////  
FashionBoots
HorSeven
Höveler
Quarter Horse Journal
AQHA
GroundMaster
TVE Landmaschinen
CG Ranch Equipment