RPS Landesmeisterschaften 2014 bei Triple J Trainingstables in Laubach
Vom 5. bis 7. September 2014 fanden die Landesmeisterschaften DQHA-RPS zum ersten Mal bei Triple J Trainingstables in Laubach statt. Die Anlage, deren 25 x 60 m große Reithalle erst Ende 2012 errichtet wurde, verfügt über einen gut präparierten Reiningboden, einen großen Reitplatz, der zum Abreiten und für die Trails genutzt wurde, sowie über große Koppeln, die als Parkplätze zur Verfügung standen. Für Judith und Jörg Junker und ihr Helferteam war es die erste Großveran­staltung dieser Art, und sie meisterten die Aufgabe mit Bravur. Bereits am Freitagnachmittag begann das Turnier um 15.00 Uhr mit den Halterklassen; es folgten die Showmanships sowie ein Großteil der Level 1-Prüfungen. Der Samstag startete mit den Hunterklassen, die nicht sehr stark besetzt waren, aber bereits bei den anschließenden Pleasures und Trails wandelte sich das Bild und bei den Ranch Horse Pleasures, den Western Ridings und letztendlich den Reinings waren die Klassen sehr gut besetzt. Die großen Starterfelder bei den Reinings waren dem guten Boden und die Großzügigkeit der Showarena geschuldet. Alles in allem also optimale Voraussetzungen.  Auf dem Außenplatz war permanent eine Fotoecke aufgebaut, in der sich die Landesmeister entsprechend ablichten lassen konnten; von dieser Möglichkeit wurde lebhaft Gebrauch gemacht. Die Fotografin war von morgens früh bis das Licht ein Fotografieren nicht mehr zuließ auf der Anlage. Die Fotos können unter www.sima-photos.de eingesehen und bestellt werden.  Am Sonntagmittag nach der Mittagspause hatte der Nachwuchs die Möglichkeit sich zu präsen­tieren. In der Lead Line stellten vier kleine Reiterinnen und Reiter ihr Können unter Beweis. Hierfür hatten teilweise anwesende Turnierreiter ihre Pferde zur Verfügung gestellt, denn nicht alle Eltern verfügen über eigene Pferde oder hatten diese mitgebracht. Richterin Sandra Schmitz und Ring­steward Martina Christmann platzierten alle kleinen Nachwuchsstars auf dem ersten Platz und jedes Kind ging mit einer blauen Schleife, einem kleinen Pokal sowie einem Sachpreis von Natusat nach Hause.  Am Sonntag war auch der Vize-Präsident der DQHA, Uwe Stedronsky, anwesend, der es sich nicht nehmen ließ, einen Teil der Landesmeister selbst zu ehren. Letztendlich wurden auf den diesjährigen Landesmeisterschaften 23 Landesmeister gekürt. Die Sieger erhielten neben einem Pokal und der blauen Schleife noch eine blaue Landesmeisterschärpe sowie eine Medaille in Gold, und auch die Zweit- und Drittplatzierten erhielten zusätzlich zu ihrer Schleife eine Medaille in Silber bzw. in Bronze. Der recht kurzfristige Umzug von der Reitanlage Penth in Illingen-Uchtelfangen nach Laubach stellte sich als echter Glücksgriff heraus, und sofern Judith und Jörg Junker damit einverstanden sind, wird dieses Turnier nicht das Letzte gewesen sein, das die Regionalgruppe RPS in Laubach durchgeführt hat. Bislang ist die Terminplanung für 2015 noch nicht abgeschlossen, aber auch im kommenden Jahr wird Laubach wohl in der Liste der Veranstaltungsorte für Turniere der DQHA-RPS zu finden sein.  Allround-Champions in Laubach wurden:  AQHA Youth Level 1   Josephine Kehry RU Awesome Tonight   AQHA Youth   Josephine Kehry RU Awesome Tonight   DQHA Youth   Josephine Kehry RU Awesome Tonight   AQHA Open   Christina Münster Burnin The Rail   DQHA Open   Christina Münster Burnin The Rail   AQHA Amateur   Pauline Hannappel Scotch Bar Obsession   DQHA Amateur   Anja Seifermann Mr Mac Rib   rasseoffen Rookie Christine Kohl GR Nic´s Hickory Baby   rasseoffen Erwachsene (Open) Ralf Hoffeld Count Bourbon Alle Ergebnisse sind im DQHA Kalender unter dem Turniertermin zu finden. Ein großes Dankeschön an unsere Sponsoren, die uns mit Sach- und Geldspenden bei dieser Veranstaltung unterstützt haben: Tierarztpraxis Dr. Scheu (100,00 EUR Preisgeld für die ersten drei Plätze im DQHA Trail Youth), Versicherungsbüro Küppers (100,00 EUR Preisgeld für den Landesmeister in der DQHA Reining Youth), weiter in alphabetischer Reihenfolge: AniFit Artgerechte Tierhaltung, De Futterlade Nicole Finzel, DT – Tailbags by Diana Tröster, HorSeven, Jesati, Josera Futtermittel, Lope In, Natusat, Nek Naturmittel ("Mild for Wild"), Raiffeisen, Reitsport Krämer, Triple J Westernstore, Turnierbedarf Niesing, Uniprec (BioWash/BioGel), Westernshop Rendiel. Vielen Dank an Filisette Van Wieren, die für jeden Teilnehmer einen Gutschein für die Pferdephysio­therapie und Tierheilpraxis Saarlois zur Verfügung gestellt hat; ebenfalls ein großer Dank an die Firmen in der näheren und weiteren Umgebung, die die Veranstaltung mit Werbeanzeigen im Patternheft unterstützt haben. Ein riesengroßes Dankeschön gebe ich an die Helfer vor Ort weiter und an die vielen helfenden Hände, die im Vorfeld tätig waren und weder Kosten noch Mühen gescheut haben, um den Landes­meisterschaften 2014 zum Erfolg zu verhelfen. Und last but not least an das Showteam: die Meldestelle, den Parcourdienst, unsere Sprecher (besonders an Marcel Grospitz, der mehr als kurzfristig für das Wochenende einsprang und dafür sogar aus Düsseldorf anreiste) sowie unsere Doormen und –women, die sich nicht nur aus dem Vorstand rekrutierten, sondern auch Unterstützung durch Helfer von der Anlage sowie z.T. auch von Teilnehmern und deren Begleitern erfuhren. Ich bedanke mich bei allen, die die Regionalgruppe im vergangenen Jahr in ihren Aktivitäten unter­stützt haben, ganz gleich in welcher Funktion. Ganz besonders möchte ich mich bei unserer kommis­sarischen zweiten Vorsitzenden Nicole Finzel bedanken, die seit dieser Saison die Sponsoren­betreu­ung übernommen hat, sowie bei Gabi Zillmann, die mit großem Engagement Werbeanzeigen ver­kauft und Geldspenden eingesammelt hat. Für 2014 stehen noch zwei Veranstaltungen ins Haus, für die ich an dieser Stelle Werbung machen möchte: Einmal ist das der Youth und Amateur Team Cup, der vom 3. bis 5. Oktober 2014 auf Gut Neuhof in Alpenrod/Westerwald stattfinden wird. Beim Team Cup messen Mannschaften der einzelnen Regionalgruppen ihr Können in den einzelnen Westernreitdisziplinen untereinander. Ich hoffe, dass das eine oder andere Mitglied den Weg nach Alpenrod finden wird, um unsere Teams, die von Nicole Riedel (Youth Team) und Michael Schmid (Amateur Team) betreut werden, tatkräftig durch Hilfe und Anfeuerung zu unterstützen. Als letzte Veranstaltung in diesem Jahr findet unsere Jahresabschlussfeier, die Trophy Party, am 29. November 2014 auf der „Bohr-Insel“ in Lautzenhausen statt. Ich hoffe auf zahlreiche Gäste und auf einen fröhlichen und gemütlichen Abend. Und HIER findet Ihr noch weitere Fotos, die unser Showmanager, Matthew Scharf, geschossen hat. Birgit Schmitt-Paeslack 1. Vorsitzende DQHA-RPS
Leading Breeder & Horses der DQHA Süd Futurity 2014
Auf der schönen Reitanlage Meir in Thierhaupten gingen von 29. bis 31. August 2014 die DQHA Futurity und Maturity Pferde des Südens an den Start. Insgesamt 5.998 Euro Preisgeld wurde an die  Nachwuchs-Champions ausgeschüttet, die von in die Stallion Service Auction einbezahlten Hengsten abstammen. Dabei räumte vor allem die Nachzucht von Claudia Scheffel ab und verhalf der Züchterin mit drei erfolgreichen Starts und einem Preisgeld von 560 Euro zu dem Titel des Leading Breeders Süd. Auch die gezüchteten Pferde von 4You Quarter Horses zeigten sich in bestem Licht und gewannen 452 Euro Preisgeld bei vier Starts. Bester Vererber und damit Leading Sire Süd ist Radical Revolution, dessen Nachkommen zur Freude von Besitzerin Birgit Schmid aus Österreich mit neun Starts ein Preisgeld von 811 Euro erzielen konnten. Ebenfalls neuen Mal ging die Nachzucht von One Hot Krymsun, der im Besitz der Bailey Farm steht, an den Start und konnte dabei ein Preisgeld von 600 Euro gewinnen. Von den guten Genen der bayfarbenen Stute Meganic Freckles profitierten die Nachkommen bei drei Starts, in denen ihnen ein Preisgeld von 560 Euro ausgezahlt wurde. Damit sicherten sie nicht nur der Besitzerin Claudia Scheffel den Leading Breeder Titel sondern auch der Stute die Auszeichnung zur Leading Mare Süd. Mit einem gewonnenen Preisgeld von 394 Euro bei drei Starts verhalf die Nachzucht von Potentially The One ihrer Mutter zum Vize-Titel der Leading Dam, ganz zur Freude von Besitzerin 4You Quarter Horses. Die Top Ten der Leading Breeder & Horses Süd finden Sie im beigefügten Dokument. Julia Ott
Champions der Höveler DQHA Zuchtschau in Laubach am 14. September
Tag 2, Sonntag (14. September 2014) Fohlenschau CHAMPION: Stutfohlen CRUISE IT OR LOOSEIT von Keep On Kruzin aus der Gatemans Baybe Züchter und Eigentümer: Klaus Wichtmann Gesamtnote: 8,15 Vize-CHAMPION: Stutfohlen KRUZIN ON SUNSHINE von Keep On Kruzin aus der Collest Asset Yet Züchter: Klaus Wichtmann Eigentümer: Stephanie Westermann Gesamtnote: 8,00 Herzlichen Glückwunsch an alle Züchter und Pferdebesitzer! An das Siegerfohlen wurde von HÖVELER Pferdefutterein Preisgeld von 100 Euro übergeben sowie ein Futtergutschein über 150 Euro. Der Züchter des Fohlenchampions wird durch eine handgefertigte Trophy der Künstlerin Ellen Welten zudem noch lange an den Sieg seiner Nachzucht zurück denken.  Auch die Reserve Championesse ging nicht leer aus und konnte einen Preisgeldscheck über 50 Euro von Höveler mit nach Hause nehmen. Die Ergebnisse im Detail finden Sie im Anhang.
Champions der Höveler DQHA Zuchtschau in Laubach am 13. September
Tag 1, Samstag (13. September 2014) Fohlenschau CHAMPION: Stutfohlen von Lazy Loper aus der Huntin A Dream Züchter und Eigentümer: Michael Middel Gesamtnote: 8,20 Vize-CHAMPION: Stutfohlen von Third Hot Step aus der KW Impress The Dance Züchter und Eigentümer: Jasmin Lehnert Gesamtnote: 8,05 Stutenschau CHAMPION: SMARTY NIGHTFLY von Big Time Rooster aus der Three Gees Jac EE Züchter und Eigentümer: Kerstin Phyrr Gesamtnote: 8,00 Vize-CHAMPION: JACS LADY BATWOMAN von Jacs Little Lena aus der Likely A Famous Lady Züchter: Debbie Frampton Eigentümer: Sabrina Fehrenbach Gesamtnote: 7,80 Herzlichen Glückwunsch an alle Züchter und Pferdebesitzer! An das Siegerfohlen und die Siegerstute wurde von HÖVELER Pferdefutter jeweils ein Preisgeld von 100 Euro übergeben sowie ein Futtergutschein über 150 Euro. Die Züchter des Fohlenchampions werden durch eine handgefertigte Trophy der Künstlerin Ellen Welten zudem noch lange an ihren Sieg zurück denken.  Auch die Reserve Champions gingen nicht leer aus und konnten einen Preisgeldscheck über 50 Euro von Höveler mit nach Hause nehmen. Die Ergebnisse im Detail finden Sie im Anhang.
40 Jahre Flachsberg Ranch: Tag der offenen Tür am 26. Oktober
Als die ersten American Quarter Horses nach Deutschland kamen und die Westernreitszene erblühte, war ein Name damit untrennbar verbunden: die Flachsberg Ranch in Schwanewede bei Bremen. Hier war unter anderem die Heimat des legendären DQHA Hall of Famers Doc Chex, der unter Kay Wienrich die damalige Westernreitszene dominierte. Zudem machte sich die Flachsberg Ranch rasch einen Namen als Importeur guter Pferde. In diesem Jahr feiert die renommierte Ranch ihren 40. Geburtstag – und wechselt gleichzeitig in neue Hände: das Ehepaar Miriam und Markus Bächle eröffnen nach dem Umbau am 26. Oktober mit einem Tag der Offenen Tür die neue alte Flachsberg Ranch.  Die Flachsberg Ranch war eine der ersten Ranches in Deutschland, die sich professionell mit der Zucht. Ausbildung und dem Verkauf von American Quarter Horses und Paint Horses beschäftigte. 1974 baute ‚Mister Americana‘ und DQHA und EWU Mitbegründer Horst Geier sein Wohnhaus in Schwanewede und gleich dazu einen Stall für fünf Pferde mit Reitplatz. Noch im selben Jahr kamen die ersten beiden American Quarter Horse Stuten aus Kansas. Diese waren tragend, so dass schnell aus zwei Pferden vier wurden. Hinzu gesellte sich noch ein Hengst. 1976 veranstaltete Horst Geier bereits das erste Western Horse Turnier. „Man rief alle American Quarter und Paint Horse Besitzer an,“ so Horst Geier. „Immerhin kamen dann schon 26 Westernpferde zusammen, allerdings mehr zu einem Playday.“  1978 kam Horst Geier mit Kay Wienrich zusammen und machte ihn zu seinem Partner, mit dem er 1979 die Flachsberg Ranch ausbaute. Gemeinsam kaufte man das Nachbargrundstück, baute Ställe, Futterlager, eine Reithalle und legte einen sehr schönen großen Außenreitplatz an. Hinzu kam ein überdachter Round Pen mit direktem Zugang von der Reithalle aus. Eine Überdachung der gesamten Stallanlage rundete die Ranch ab, sodass man heute auch bei schlechtem Wetter alles unter einem Dach vorfindet. Aushängeschild der Flachsberg Ranch wurde der von Horst Geier aus Kalifornien importierte zweijährige American Quarter Horse Hengst Doc Chex (von Doc Tom Tucker). Kay Wienrich bildete den auffallenden Bay erfolgreich in Reining, Cutting und Cow Horse aus und feierte mit ihm unzählige Erfolge. Doc Chex  leitete in Deutschland eine neue Ära ein: die des modernen Sportpferdetyps. Während seiner aktiven Turnierkarriere gewann der Hengst alles, was es zu gewinnen gab. Zehn Jahre lang dominierte er die deutsche Reining- und Cowhorse-Szene, und nur wenigen gelang es in dieser Zeit, den Hengst zu schlagen. U.a. holte Doc Chex vier NRHA Bronze Trophys wurde sechs Mal German Champion und acht Mal European Champion. Der Hengst erhielt drei ROMs der AQHA und das NRHA Certificate of Merit – er war das erste American Quarter Horse in Deutschland, das sein AQHA ROM in Reining, Cutting und Working Cow Horse errang. Insgesamt brachte es Doc Chex unter Kay Wienrich auf über DM 100.000 Preisgeld. 1986 baute und gründete Horst Geier in den USA die Flachsberg Ranch Oklahoma. Während Kay Wienrich sich mehr um die Ausbildung von Pferd und Reitern auf der Flachsberg Ranch in Deutschland kümmerte, war Horst Geier sehr oft auf der Flachsberg Ranch in den USA, um Pferde für Europa anzukaufen. Der Flachsberg Ranch Inc. in Oklahoma wurde dann noch die Firma Horses by Air Inc. hinzugefügt. „Neben vielen eigenen Pferden, die man in den USA wie auch in Deutschland züchtete, aber auch ankaufte, wurden dann mit Horses by Air auch Pferde von anderen Besitzern nach Europa geflogen“, so Horst Geier. Durch ihre  vielen Aktivitäten leistete die Flachsberg Ranch mit Horst Geier und Kay Wienrich einen großen Beitrag zur Verbreitung von American Quarter Horses und Paint Horses in Europa. 1999 lösten Horst Geier und Kay Wienrich nach 20-jähriger Tätigkeit ihre gemeinsame Firma, die Flachsberg Ranches auf. Ein Jahr später wurde die Flachsberg Ranch Deutschland dann von Nico Hörmann übernommen und weitergeführt. Als Nico 2009 die Flachsberg Ranch in Schwanewede verließ, um bei der Deutschen Reiterliche Vereinigung (FN) in Warendorf als Beauftragter für den Reining Sport tätig zu werden, wurde es ruhiger auf der Flachsberg Ranch. Nun kaufte das Ehepaar Miriam und Markus Bächle die Flachsberg Ranch. Nach umfangreicher Renovierung wird die Ranch mit einem Tag der offenen Tür am 26. Oktober wieder eröffnet. Die Bächles sind begeisterte Westernreiter und Trainer, die bisher im schwäbischen Hambücken erfolgreich einen Betrieb führten. Markus und Miriam Bächle haben beide ihre Leidenschaft zum Beruf gemacht und trainieren und showen erfolgreich in allen Disziplinen (Horsemanship bis hin zu Trail und Reining). Nico Hörmann wird der Ranch weiterhin verbunden bleiben. „Mit Nico Hörmann haben wir einen zuverlässigen Partner gefunden“, so Markus Bächle. „Er wird mit Training und Kursen auf der Anlage mitarbeiten. Wir freuen uns sehr auf die Zusammenarbeit mit ihm, der immer nur nach Hause kommt und nie ein Gast sein wird. Und ein ganz großes Dankeschön an Horst und Anneliese Geier. In den beiden haben wir nicht nur die besten, sondern auch überaus liebenswerte Nachbarn gefunden. Horst Geier ist uns, wo er nur kann, eine Riesenhilfe.“ Quarter Horse Journal 9/2014, Text: Ramona Billing
Q14 Jackpotklassen: Longe Line 3 year old und Trail in Hand

Um die Youngsters, die aufgrund ihres  Lesen...

FN bleibt bei nationalen Medikationsregeln

Beirat Sport: Vorerst keine Angleichung an die FEI-Verbotslisten  Lesen...

ROM Performance Halter Open für Raisin My Dress

Nach dem Titel des International DQHA Champions auf der Q13 Lesen...

Einladung zur RPS Trophy-Party 2014 in Lautzenhausen („Bohr-Insel“)

29. November 2014, 19.00 Uhr (Einlass: 18.30 Uhr) Lesen...

Alle News ansehen
Turnierticker
Ranches & Züchter
Mitgliedschaft
Formularservice
Landesmeisterschaften DQHA-RPS
05.09.2014 - 07.09.2014
56288 Laubach

Ergebnisse 16.09.14, 12:40 Uhr
Ergebnisse 16.09.14, 12:40 Uhr
Ergebnisse 16.09.14, 12:40 Uhr
DQHA Regionen-Futurity Ost & Berlin City Circuit
05.09.2014 - 07.09.2014
14532 Stahnsdorf OT Schenkenhorst

Ergebnisse 11.09.14, 09:57 Uhr
Ergebnisse 11.09.14, 09:57 Uhr
Landesmeisterschaften DQHA-RPS
05.09.2014 - 07.09.2014
56288 Laubach

Sonstiges 10.09.14, 15:13 Uhr

Registrieren Sie sich kostenlos und wir informieren Sie sobald neue Dokumente online sind:

Turnierticker-Abo

Hier finden Sie Ranches und Züchter des American Quarter Horse sowie Westernreittrainer
in ganz Deutschland.


Sie möchten auch in der Liste aufgeführt werden? Hier können Sie Ihren Eintrag buchen.

Infos zur Mitgliedschaft

Werden Sie Mitglied bei der DQHA und genießen Sie exklusive Vorteile im DQHA Benefit Club.


Formular-Center anzeigen

Die DQHA hilft Ihnen bei allen Formalitäten rund ums American Quarter Horse weiter. Hier finden Sie alle Informationen und Formulare u.a. zu:

Rinderkurs am 8./9.11.2014 - 01.September - 08.November - Lesen...  /////   Trailkurs am 21.09.2014 - 01.September - 21.September - Lesen...  /////   EWU German Open - 15.September - 21.September - Lesen...  /////  
FashionBoots
HorSeven
Höveler
Quarter Horse Journal
AQHA
GroundMaster
TVE Landmaschinen
CG Ranch Equipment