Turnierticker
Circle L Spring Warm Up
14.04.2018 - 15.04.2018
31638 Wenden

Ausschreibung 12.01.18, 10:46 Uhr
Berlin City Circuit Warm Up
31.03.2018
14532 Schenkenhorst

Ausschreibung 09.01.18, 12:04 Uhr
Nennformular 09.01.18, 12:04 Uhr
Circle L Spring Warm Up
14.04.2018 - 15.04.2018
31638 Wenden

Nennformular 02.01.18, 12:20 Uhr

Registrieren Sie sich kostenlos und wir informieren Sie sobald neue Dokumente online sind:

Turnierticker-Abo

Suchen Sie nach Züchtern, Ranches und Trainern.


Partner-Login
Mitglied werden

Mitgliedschaft

Werden Sie Mitglied bei der DQHA und genießen Sie exklusive Vorteile im DQHA Benefit Club.


Infos zur Mitgliedschaft...

Formularservice

Die DQHA hilft Ihnen bei allen Formalitäten rund ums American Quarter Horse weiter. Hier finden Sie alle Informationen und Formulare u.a. zu:


Alle Formulare anzeigen...

HYPP

HYPP (Hyperkalemic Periodic Paralysis Disease = Hyperkalemische Periodische Paralyse) ist eine unheilbare Stoffwechselkrankheit. Durch einen Gen-Defekt ist das normale Öffnen und Schließen des Natriumionenkanals (ein kleiner Durchgang in der Membrane der Muskelzellen) gestört, so dass unkontrolliert Natriumionen passieren können. Das verändert die Spannung der Muskelzellen und verursacht unkontrolliertes Zusammenziehen oder Entspannen des Muskels.

Verbreitung

HYPP kann ausschließlich bei Nachkommen des Quarter-Horse Hengsts Impressive auftreten. Der Gen-Defekt ist durch eine Mutation entstanden.

Symptome

Die klinischen Symptome von HYPP können sehr unterschiedlich sein. Pferde, bei denen ein Gen betroffen ist sind meist weniger stark erkrankt als Pferde, bei denen beide Gene betroffen sind.

  • Leichte bis sehr schwere Muskelkrämpfe
  • Anfälle von Muskelzittern und Schwäche
  • Lähmungsattacken bis Zusammenbruch
  • Atemgeräusche durch die Lähmung der oberen Luftwege
  • Hohe Konzentrationen von Kalium-Ionen im Blut

Bei idealer Versorgung des erkrankten Pferdes erscheinen oft keinlei Krankheitsanzeichen, aber Stress und/oder ein erhöhter Kalium-Ionen-Spiegel im Blut können Anfälle auslösen. Es ist ungeklärt, warum manche Pferde Symptome zeigen und andere nicht. Leider kann ein Pferd, das selbst keine Symptome zeigt, die Krankheit vererben so, dass sie bei den Nachkommen wieder auftritt.

Vererbung

HYPP wird dominant vererbt, das bedeutet, dass bereits ein betroffenes Gen zu dieser Erkrankung führt. Die Schwere der Erkrankung nimmt jedoch noch zu, wenn das Pferd reinerbig für die Mutation ist, d.h. zwei betroffene Gene besitzt.

Für die Zucht heißt das:

Schon die Verpaarung eines einfachen HYPP-Trägers mit einem gesunden Tier bringt zu 50% ein krankes Pferd!

Der HYPP-Test ist von der AQHA für Nachkommen von Impressive vorgeschrieben, wenn nicht beide Eltern bereits N/N getestet sind. Positive Pferde (HYPP/N oder HYPP/HYPP) dürfen zur Zucht nicht verwendet werden. Das Testergebnis ist auf den Papieren vermerkt.

Empfehlung

Nachkommen des Hengstes Impressive müssen sich einem HYPP-Test unterziehen. Sind die Eltern bereits N/N getestet, erübrigt sich der Test beim Fohlen.

Hier geht es direkt zum Test...

Die AQHA bietet einen Erbkrankheitensammeltest an, der auf HYPP, PSSM, GBED, HERDA und MH testet. Das Bestellformular für das Test-Kit finden Sie hier.

HorSeven
Höveler
Quarter Horse Journal
AQHA
GroundMaster
TVE Landmaschinen
CG Ranch Equipment
Fashion Boots