Turnierticker
NEUER TERMIN! 30. RIDE OF AMERICA, 4 AQHA Shows
21.07.2020 - 26.07.2020
31638 Wenden

Ausschreibung 26.05.20, 20:58 Uhr
Nennformular 26.05.20, 20:58 Uhr
Spring Roundup Langenau
16.10.2020 - 18.10.2020
89129, Langenau

Ausschreibung 11.03.20, 19:37 Uhr
Nennformular 11.03.20, 19:37 Uhr
Zeitplan 11.03.20, 19:37 Uhr
NRW Regio Marl
29.02.2020 - 01.03.2020
45772 Marl

Ergebnisse 11.03.20, 11:42 Uhr

Aktuell ist unser automatischer Versand von Dokumenten deaktiviert. Schauen Sie bitte im Kalender nach neuen Dokumenten.


Suchen Sie nach Züchtern, Ranches und Trainern.


Partner-Login
Mitglied werden

Mitgliedschaft

Werden Sie Mitglied bei der DQHA und genießen Sie exklusive Vorteile im DQHA Benefit Club.


Infos zur Mitgliedschaft...

Formularservice

Die DQHA hilft Ihnen bei allen Formalitäten rund ums American Quarter Horse weiter. Hier finden Sie alle Informationen und Formulare u.a. zu:


Alle Formulare anzeigen...

AQHA Convention Jacksonville 2018

05.03.2018 10:15

02. März 2018 – 1. Tag

International Task Force European Championship Meeting

Anwesend Sierra Cane, Marylin Randall, Anna Morrison, Lori Buchholz, Markus V. Pfeifer, Marco Stors, Markus Müller, Paul Moller, Eva Gebhard, Viktor Wolf

Die Fragestellung und Aufgabe dieser Task Force war zu ermitteln, wie die nationalen Titel aufgewertet werden können.

In diesen Gesprächen wurde erneut festgestellt, wie unterschiedlich die einzelnen Voraussetzungen der Länder sind.
In Südamerika beispielsweise gibt es keine Möglichkeit, von einem Land in das andere Land mit dem Pferd zu fahren, und daher ist es unmöglich, eine Südamerikanische Meisterschaft zu veranstalten, analog der Europameisterschaft.
So werden verschiedene Möglichkeiten angesprochen und ausgetauscht.

AQHA Issues Town Hall Meeting

Bei den Vorträgen zu den AQHA Industry Issues wurde über die aktuelle Situation der AQHA von Executive Vice President Craig Huffhines und Vice President Dr. Jim Herd berichtet.

Besonders wurde die Zukunft der Digitalisierung durch die neue Website hervorgehoben, welche dieses Jahr im September online gehen soll. Der Memberservice und der Research Bereich sollen dadurch deutlich vereinfacht werden.
Das Call Center wird modernisiert und durch eine digitale Vorabfrage kann schon der richtige Ansprechpartner ausgewählt werden.
Drei Fachleute aus dieser Modernisierungsgruppe haben in einem interaktiven Gespräch mit den Anwesenden diskutiert und verschiedene Möglichkeiten aufgezeigt. Dies konnten sie sehr anschaulich mit vergleichbaren Beispielen darstellen.

Nachdenklich macht die AQHA, dass im Jahr 2017 38.026 Mitglieder kündigten, aber im Gegenzug „nur“ 30.621 Neumitglieder hinzugekommen sind.
Das bedeutet: Jährlich ein Mitgliederschwund von 7.405 AQHA Mitgliedern. Die AQHA nimmt dies nicht auf die leichte Schulter und sucht nach Lösungsmöglichkeiten.

International District Directors Election

Hier werden die District Direktoren für das kommende Jahr gewählt.

Zu Beginn dieser Sitzung wurden alle Affiliates für ihre lange Zugehörigkeit zur AQHA von Lori Buchholz und Anna Morrison geehrt. Deutschland ist schon 43 Jahre ein Teil der American Quarter Horse Familie.

Folgende Personen wurden Elected District Directors:

-        Bert Wiering – Niederlande

-        Magdalena Szarszewska - Polen

-        Markus Müller - Schweiz

-        Marco Stors - Luxemburg

-        Markus V. Pfeifer - Deutschland

-        Lucie Ledeka - Tschechien

-        Lena Opsahl – Norwegen

Nach den Wahlen konnten die Internationalen Mitglieder die neue Website in der Beta Version anschauen und ausprobieren.

03.03.2018 – 2. Tag

Membership General Meeting

APHA Präsident Ralph Siekens begrüßte in einer sehr herzlichen Rede alle Anwesenden, besonders auch die internationalen Mitglieder.
Danach wurde der AQHA Züchter des Jahres geehrt, es wurde Crago Cattle Co.
Der Zoetis Best Remuda Award ging an: Silver Spur Operating Co.
Anschließend wurde Gretchen Mathes zum Most Valuable Professional ernannt.
Horsewoman of the Year wurde Holly Hover und Horseman of the Year Dan Trein.

Die AQHA hat ein neues Travel und Entertainment Portal wo Mitglieder deutliche Rabatte bei Reisen bekommen können. Also auf der AQHA Website nachschauen, es lohnt sich.

Was auch noch von Graig Huffhines vorgetragen wurde, ist der Wandel in den Pleasure Klassen.
Die Starts haben sich auf der World Show von 2006 bis heute fast halbiert. Gab es 2006 noch 195 Starts hat sich 2017 diese Anzahl auf 125 reduziert.
Entgegengesetzt sind in den Jahren 2015 mit 260 Starts und 2017 mit 280 Starts die Ranch Riding eine unglaublich starke neue Reitklasse.

Das Equine Research Programm hat im Jahr 2017 252.735$ ausgeschüttet.

Danach konnte Trent Taylor von einem ausgeglichenem Haushalt berichten. Nähere Zahlen werde ich auf der Convention vorstellen.

International Meeting

Eröffnet wurde das Meeting von Dr. Anna Morrison - Chief International Officer und Lori Buchholz - International Committee Chair.
Im International Meeting war ein Hauptinformationspunkt die neue Website und das Computersystem der AQHA.
Im Januar gab es über 30.000 Business Items also Einzelvorgänge in der AQHA Zentrale welche zur Verbesserung des Systems mithelfen sollen.

Stichworte für das System:

-        Onlinebezahlsystem wie Master Card und Paypal

-        Link Mitgliederkonto mit persönlichen Daten

-        Fehlerfreie Korrespondenz

-        PDF Mitgliederausweise und DNA Kit Bestellung

Zudem ist ein nahes Ziel der AQHA, die Postzustellung effizienter zu machen.

Lori Bucholz wurde wieder zum Chair dieses Committees gewählt.

Nun wurde über folgende Themen diskutiert:

Agenda:
https://www.aqha.com/…/2018-international-committee-meeting…

Ecuador hat einen Antrag zur Aufnahme als Affiliate gestellt. Dies führte zu einer langen Diskussion über die Voraussetzungen als Affiliate anerkannt zu werden.

Der Antrag zum Leveling für die Internationalen wurde bestätigt, zudem vom Sport Committee auch befürwortet. Somit geht dieser Antrag weiter zu den nächsten Committees.

Der Antrag, dass World Show Qualifier im Qualifikationsjahr und im darauffolgenden Jahr auf der Wold Show starten können, wurde bestätigt. Dieser Antrag geht nun weiter in die nächsten Committees.

Der Abstand von Shows, die außerhalb der USA und Canada veranstaltet werden, wurde auf 120 Meilen festgelegt.

Show Committee

Alle anwesenden Direktoren haben sich zuerst getroffen, um deren Anwesenheit festzustellen, haben aber festgestellt, dass durch parallell laufende Turniere doch einige Committee Mitglieder nicht anwesend waren.

Jeder dieser anwesenden Direktoren hatte die Möglichkeit, zu den einzelnen Punkten, welche nicht in den eigenen Unter-Committees besprochen werden, weitere Hintergrundinformation beizusteuern. Diese Infos können zur Entscheidungsfindung hilfreich sein.

Anbei der Link zu der Agenda:
https://www.aqha.com/…/23326/2018-show-committee-agenda-fin…

Stud Book and Registration Committee

Agenda:
https://www.aqha.com/media/23325/2018-sbrc-agenda.pdf

Das Committee wurde darüber informiert, dass das Ergebnis der Task Force gegen eine mögliche Akzeptanz bei Vollblut x Vollblut Kreuzung inakzeptabel ist und es somit keine Umsetzung dieses letztjährigen Vorschlages gibt.

Des Weiteren wurde die neue elektronische Registrierung des Jockey Clubs vorgestellt, die auch Konsequenzen in der Bearbeitung des Einsatzes von Vollbluthengsten in der AQH Zucht hat.
Ob die elektronische Registrierung auch eine Neuerung sein könnte, stand nicht zur Entscheidung, wurde aber als Zukunftsmodell diskutiert.

Darüber hinaus berichtete Frau Dr. Valberg von der Minnesota State University über ihre Arbeit bezüglich für American Quarter Horse relevante Gendefekte vor dem Hintergrund einiger Anträge, die sich speziell mit der weiteren Handhabung und Berücksichtigung von Gendefekten in der Quarter Horse Zucht beziehen. Ihre diesbezüglichen Ausführungen waren sehr hilfreich.

Während der erste Tag der Committee Meetings auch öffentlich war und Wortmeldungen von Besuchern zuliess, stehen heute die „closed sessions“ an, wo die anstehenden Anträge besprochen und gegeben falls abgestimmt werden.

 

04.03.2018 - 3. Tag

International Committee

Zu Beginn des dritten Tages wurde von Sierra Kane der Business Plan Fund vorgestellt. Hier wurde nochmals hervorgehoben, dass die ganzen Anträge über die Affiliates beantragt werden müssen.
Stichtag ist der 15. September des Jahres.

Dann wurde ein Antrag gestellt, dass zukünftig die Eigentumsurkunde in einer digitalen Datei per E-Mail gesendet wird. Bei dieser Diskussion wurde aber schnell festgestellt wie unterschiedlich die gesetzlichen Bestimmungen sind bezüglich Datenschutz, Eigentumsrechte und Zuchtrecht.
Ein weiterer Antrag musste zur Regeländerung im Rulebook gestellt werden bezüglich des Umgangs mit dem Eigentum-Zertifikat.
Diese zwei Anträge wurden in die weiteren Committees gegeben und werden dort behandelt.

Zur Convention 2019 hat die Texas University die Teilnehmer der Convention eingeladen, ein Educational Seminar auf der Reitanlage der Texas University und – oder auf der College Station Texas teilzunehmen.
Details folgen auf unserer Website später.

Für die Ausweitung des AQHA Steward Programms wurde eine Task Force gebildet, um die Umsetzung außerhalb der USA zu regeln. In den USA bezahlt jeder Turnierteilnehmer eine Drug Processing Fee in das Steward Programm.

Stud and Registration Committee

Hier ein Überblick der Entschlüsse des Committees:

-        Das Stud Book and Registration Committee gab grünes Licht für die zukünftige Verwendung von Transpondern.
Hierzu wird eine Task Force gebildet die sich mit der Einführung und Bearbeitung der Chipdaten befassen wird.

-        Der Antrag für reduzierte Registrierungs - Gebühren ab einer gewissen Fohlenanzahl wurde abgelehnt.

-        Es wird vorerst keine verpflichtende 5 Pannel Test für Stuten geben.

-        Eine weitere Task Force wird sich mit dem zukünftigen Umgang mit dem Gendefekt Splash White befassen. Aufgrund seiner vier Einzelmutationen und der noch nicht komplett abgeschlossenen Vererbungsweise in Bezug auf dominanz rezessiv und korrelierender Taubheit wollte das Committee keine vorschnellen Entschlüsse fassen.

Show Committee

Die Anträge vom Vortag wurden nochmals in den Untercommittees besprochen.

Die untercommittees sind:
Awards, Recognition & Marketing, English & Dressage, General, Halter, Show Format & Procedures, Western & Timed Events, World Show und Youth

Am späten Nachmittag traf sich das Internationale Committee nochmals, um die Probleme der Züchter und Mitglieder erneut zu evaluieren. Hier wurden die Schwierigkeiten sehr schnell klar:
Registration, Breeding Report, DNA, Show, Transfer, Ownership und Payment waren die Themen.

Mit diesen Themen wurden Arbeitsgruppen gebildet, welche die Lösungen suchen mussten. Sehr anschaulich konnten alle Gruppen die Probleme vortragen und der AQHA viele Hausaufgaben mitgeben. Wir warten gespannt auf deren Umsetzung.

Abends war nun noch die Hall of Fame Vorstellung.

In die Hall of Fame der AQHA kamen folgende Pferde:

-        Maroon (TB)

-        Otoe

-        Runaway Winner

-        Smart Chick Olena

-        The Ole Man

In die Hall of Fame der AQHA kamen folgende Mitglieder:

-        Gene Graves

-        Abigail Kawananakoa

-        Dr. Tom Lenz

-        Robert Sutherland

-        Georga und Raymond Sutton

 

06.03.2018 – 4. Tag

General Members Meeting

Heute haben alle Committees ihr Änderungen und Empfehlungen vorgetragen.
Wir werden in Kürze speziell darüber berichten.

Directors Meeting

Im Directors Meeting wurden alle am Vormittag vorgetragenen Berichte ohne weitere größere Diskussionen positiv verabschiedet.
Diese werden nun dem Executive Committee zur finalen Verabschiedung vorgelegt. Das EC entscheidet dann, welche Anträge abgelehnt, welche sofort umgesetzt und welche ab dem 01.01.2019 in Kraft treten werden.
Das neue EC setzt sich zusammen aus: Präsident Dr. Jim Heird, First Vice Präsident Stan Weaver, Second Vice President Butch Wise, EC Member Norman Luba und dem neu gewählten EC Member Dr. Scott Myers. Auch der neue AQHA Präsident Dr. Jim Heird, betont in seiner Antrittsrede die Wichtigkeit und Bedeutung der internationalen Mitglieder.
Somit können die Internationalen Mitglieder weiterhin mit großer Unterstützung aus dem EC Komitee rechnen.

Bericht von Markus V. Pfeifer


< Zurück zur Übersicht
HorSeven
Höveler
Quarter Horse Journal
TVE Landmaschinen
CG Ranch Equipment
Porsche Zentrum Limburg
Skoda Auto Deutschland