Turnierticker
Playday
19.09.2020 - 20.09.2020
35327 Ullrichstein

Ergebnisse 28.09.20, 12:06 Uhr
Ergebnisse 28.09.20, 12:06 Uhr
DQHA Futurity Cup 2020
17.10.2020 - 18.10.2020
36304 Alsfeld

Sonstiges 17.09.20, 12:13 Uhr
Sonstiges 17.09.20, 12:13 Uhr
Nennformular 17.09.20, 12:11 Uhr
Ausschreibung 17.09.20, 12:10 Uhr
DQHA Regionen Futurity West
04.09.2020 - 06.09.2020
41189 Mönchengladbach

15.09.20, 13:15 Uhr

Aktuell ist unser automatischer Versand von Dokumenten deaktiviert. Schauen Sie bitte im Kalender nach neuen Dokumenten.


Suchen Sie nach Züchtern, Ranches und Trainern.


Partner-Login
Mitglied werden

Mitgliedschaft

Werden Sie Mitglied bei der DQHA und genießen Sie exklusive Vorteile im DQHA Benefit Club.


Infos zur Mitgliedschaft...

Formularservice

Die DQHA hilft Ihnen bei allen Formalitäten rund ums American Quarter Horse weiter. Hier finden Sie alle Informationen und Formulare u.a. zu:


Alle Formulare anzeigen...

Die DQHA im Dienste der Wissenschaft auf der ISES-Konferenz

07.07.2016 15:19

Vom 23.-25. Juni wurde das „DQHA Interieurprojekt“ auf der 12th International Equitation Science Conference in Saumur (Frankreich) vorgestellt. Die International Society for Equitation Science (ISES), www.equitationscience.com ist eine non-profit Organisation, die sowohl die Forschung in der Ausbildung von Pferden, deren Wohlergehen und der Pferde-Reiter-Beziehung fördern und verbessern möchte.

Mit ihren Konferenzen bietet sie eine internationale Plattform zum Austausch neuester wissenschaftlicher Erkenntnisse für Forschung und Praxis. Jedes Jahr findet die ISES-Konferenz in wechselnden internationalen Gastländern mit verschiedenen Themenschwerpunkten rund um die Pferdezucht und –haltung und den Reitsport statt. In diesem Jahr stand die Veranstaltung unter der Schirmherrschaft des ifce, dem französischen Institut für Pferde und Reiten, das in Frankreich die Pferdezucht und den Reitsport verwaltet. Im traditionellen Ambiente der französischen Nationalreitschule in Saumur/Frankreich kamen mehrere hundert international namhafte, im Pferdebereich tätige Wissenschaftler, aber auch Studenten mit ihren Projekten, sowie interessierte Pferdeleute und Journalisten aus aller Welt zusammen.

An drei Tagen wurden hier über 100 wissenschaftliche Beiträge als Poster oder Bühnenvortrag präsentiert. Es wurde gefachsimpelt, diskutiert und in einigen Praxisbeiträgen der Bezug und die Umsetzung wissenschaftlicher Erkenntnisse demonstriert. Der „Cadre Noir“, die Reitmeister der französischen Nationalreitschule ließen es sich nicht nehmen ihre Reitkünste unter Beweis zu stellen und den interessierten Pferdefreunden aus aller Welt einen Einblick in ihre Anlage und ihre Trainingsmethoden zu bieten.

Auch die American Quarter Horses und der Westernreitsport waren mit verschiedenen Beiträgen vertreten. Zuchtleiterin Sandra Kuhnke präsentierte verschiedene Projekte aus ihrer Doktorarbeit, wobei insbesondere die Westernreiter mit ihrer symmetrischen Zügelspannung sehr positiv auffielen.

Das „Interieurprojekt“ der DQHA wurde als Posterbeitrag „Possibilities of linear personality trait evaluation during foal-shows: a pilot study in American Quarter Horses“  durch Prof. Dr. Uta König von Borstel vorgestellt. Es traf auf großes Interesse in Wissenschaft und Praxis, besonders bei Pferdefreunden, in deren Ländern Interieurtests bereits eingesetzt werden oder zukünftig eingeführt werden sollen.

Die Beurteilung des Interieurs von Pferden ist insbesondere für Hengste keine neue Erfindung. Viele namhafte Verbände weltweit führten in früheren Zeiten Interieurtests durch oder beurteilen den Charakter ihrer Pferde bis heute, z.B. durch Gelassenheitsprüfungen oder den Fremdreitertest.

Das Ziel der DQHA ist es, ein lineares Beschreibungssystem für Charaktereigenschaften aufzustellen, das die Beurteilung in einem geringen Zeitfenster auf Zuchtschauen ermöglicht, ohne dass die Haltungs- und Aufzuchtbedingungen der Pferde auf die Beschreibung einen Einfluss hat.

In diesem Jahr wird das Projekt ihm Rahmen einer Bachelor-Arbeit fortgeführt und weiterentwickelt. Im Rahmen der Höveler DQHA Zuchtschauen werden Fohlen und auch erwachsene American Quarter Horses beobachtet und ihr Verhalten hinsichtlich möglicher Beschreibungsmerkmale analysiert. Einige Merkmale lieferten bereits akzeptable Ergebnisse. Andere Methoden, wie z.B. das Einfangen der Fohlen durch Fremdpersonen, werden durch neue Beobachtungsmethoden ersetzt. Insbesondere für die Rasse American Quarter Horse sind die positiven Charaktereigenschaften wie ein gutartiges, freundliches Wesen mit gelassenem Temperament und Nervenstärke, aber auch der nötigen Intelligenz für den Einsatz am Rind, auf der Ranch oder als toller Freizeit-Kumpel für Kinder ein absolutes Aushängeschild.


< Zurück zur Übersicht
HorSeven
Höveler
Quarter Horse Journal
TVE Landmaschinen
CG Ranch Equipment
Porsche Zentrum Limburg
Skoda Auto Deutschland