Turnierticker
Circle L "RIDE OF AMERICA"
16.07.2018 - 22.07.2018
31638 Wenden

Ausschreibung 20.06.18, 15:16 Uhr
Nennformular 20.06.18, 15:16 Uhr
All Novice Show
16.06.2018 - 17.06.2018
31609 Balge OT Bötenberg

20.06.18, 12:31 Uhr
Ergebnisse 20.06.18, 12:17 Uhr
Midsummer Classic
22.06.2018 - 24.06.2018
36304 Alsfeld

Starterliste 20.06.18, 12:04 Uhr
Starterliste 20.06.18, 12:04 Uhr
Starterliste 20.06.18, 12:04 Uhr
Starterliste 20.06.18, 12:04 Uhr
Starterliste 20.06.18, 12:04 Uhr
Sonstiges 20.06.18, 12:04 Uhr
Sonstiges 20.06.18, 12:04 Uhr

Aktuell ist unser automatischer Versand von Dokumenten deaktiviert. Schauen Sie bitte im Kalender nach neuen Dokumenten.


Suchen Sie nach Züchtern, Ranches und Trainern.


Partner-Login
Mitglied werden

Mitgliedschaft

Werden Sie Mitglied bei der DQHA und genießen Sie exklusive Vorteile im DQHA Benefit Club.


Infos zur Mitgliedschaft...

Formularservice

Die DQHA hilft Ihnen bei allen Formalitäten rund ums American Quarter Horse weiter. Hier finden Sie alle Informationen und Formulare u.a. zu:


Alle Formulare anzeigen...

DQHA Hall of Fame 2016: CL Special Skip

15.02.2016 11:50

Fotos: Montgomery

Fotos: Privat

"Skip" mit seinen Stuten auf der Weide.

Die bedeutendste Ehrung, die die Deutsche Quarter Horse Association zu vergeben hat, ist die Aufnahme in die Ruhmeshalle, die Hall of Fame. Diese Auszeichnung ist eine Anerkennung für außergewöhnliche Pferde und für Persönlichkeiten, die sich in besonderem Maße um die DQHA verdient gemacht haben. Auf dem diesjährigen DQHA Ball in Bad Nauheim werden Joe B. Armstrong, David Avery und CL Special Skip in die Hall of Fame aufgenommen.

CL Special Skip

„Es war im September 1988, (es könnte der 18. gewesen sein), da haben wir ihn gefunden und am 18. September 2015 haben wir ihn verloren. Die Zeit dazwischen war mit ihm faszinierend, abenteuerlich, spannend, lehrreich, erfolgreich und auf keinen Fall zu missen.“

Im Jahr 1988 fand bei Kirsten und Volker Laves auf der Circle L Ranch in Wenden eine Fohlen und Stuten Präsentation statt. Sabine und Johannes Schürmann waren neugierig und wollten sich ein paar schöne American Quarter Horses anschauen. Auf der Ranch angekommen, lief ihnen am Zaun gleich ein kleiner, dunkler Fuchs mit einem Stern in seinem hübschen Gesicht hinterher. Egal wo die Familie stand, der junge Hengst folgte ihnen, selbst wenn seine Mutter nicht dabei war. Er hatte sich seine zukünftigen Besitzer schon ausgesucht und so war es Schicksal, dass CL Special Skip, den Volker Laves aus dem DQHA Hall of Fame Hengst Special Trick aus der Skip O Shasta gezüchtet hatte, im November 1988 nach dem Absetzen ins Western Riding Haus Klostern nach Datteln zog.

Bereits von klein auf fuhr ‚Skippie‘ mit den beiden Schürmanns durch das Land und feierte Erfolge auf AQHA Shows und Futurities. „Es gab so viele schöne Turnierwochenenden und wir haben dadurch viele tolle Menschen und Pferdeleute kennengelernt“ erzählt Sabine Schürmann. „Ein großer Dank geht auch an Barbara Heiter, sie hat Skippie und uns über viele Jahre begleitet, trainiert und seine vielen großartigen Erfolge mit ihm erritten.“

Er war der erste in Europa gezogene Hengst der einen Open AQHA Champion Titel errungen hat. Einzigartig sind seine Erfolge als vierfacher Futurity und Maturity Champion in Western Pleasure. Europameistertitel und weitere Futurity-Siege, etliche AllArounds, Siege und Platzierungen in Halter, Pleasure, Trail, HUS, Western Riding und Reining erfüllten eine neunjährige Turnierkarriere dieses Hengstes.

„Sein lieber Charakter, seine Umgänglichkeit, bequeme Leichtrittigkeit und sein American Quarter Horse typisches kräftiges Exterieur überzeugten immer wieder und brachten uns viel Freude mit ihm. Seine Lieblingsdiziplin war Reining und hier zu Hause hatte er in seinem Paddock seinen eigenen Slidingtrack, schließlich musste er seinen Harem vor möglichen Konkurrenten beschützen. Die Aufgabe nahm er sehr ernst“, lacht Sabine Schürmann. „Er hatte seine eigene Weide, sein eigenes Paddock und liebte es draußen zu sein. Das Winterhalbjahr hat er mit unseren Zuchtstuten verbracht und im Sommer lief er neben seiner Herde und wusste genau welches Pferd zu ihm gehört. Zu erwähnen sind sein Eltern Special Trick und Skip O Shasta. Beide haben sich in vielen Nachkommen, mit unzähligen Erfolgen verewigt und die Deutschen Quarter Horse Zucht bereichert.“    

Der Mut und die Neugier, die er bereits als kleiner Hengst zeigte, haben ihn sein ganzes Leben begleitet. Eigentlich sollte er ein Reitwallach für Johannes werden, doch auch als Hengst war er bei Ausritten mit der Stallgemeinschaft und Wanderritten ebenso wie beim Unterricht mit Reitanfängern ein zuverlässiger Partner. Die Vorzüge seiner Rasse präsentiere er außerdem eindrucksvoll bei Westernreitdemos auf klassischen Reitturnieren, der Trabrennbahn oder auf Messen, wie der Equitana. „Er bestätigte das, was wir von einem American Quarter Horse erwarteten: Vielseitigkeit, Schönheit und dem Menschen immer zugewandt. Wir konnten uns immer und überall auf ihn verlassen und das Beste: er hatte selbst immer Spaß dabei“, erinnert sich die Familie Schürmann.

All diese positiven Eigenschaften hat der ins DQHA Hengstbuch I eingetragene CL Special Skip beeindruckend seinen Kindern vererbt, die ihrem Vater alle Ehre machen. Unter den 138 bei der AQHA registrierten Nachkommen waren etliche Futurity Champions, Europameister, Longeline-Champions, AllAround-Sieger und Worldshow-Qualifier.

Auf den DQHA Fohlenschauen standen regelmäßig „Skip“-Söhne und Töchter vorne. Im Jahr 2004 erzielte ein Hengstfohlen aus der PV Untasted Honey (Eigentümer: Paul Wiethoff) sogar eine Wertnote 8,65 und wurde, nur durch Tie entschieden, zum bundesweiten Reserve-Champion gekürt. Eine Note, die auch Jahre später bislang nicht mehr vergeben wurde. Mit seinen Töchtern, die das Prädikat DQHA Elitestute und DQHA Prämienstute erlangten, hat er sich als Vererber ebenfalls verewigt. Durch die Erfolge seiner Nachkommen war der Hengst jahrelang in den Top Ten der DQHA Top Sire und Leading Sire Liste vertreten.

Auch als Großvater von 74 Pferden ist der neue Hall of Fame Hengst erfolgreich. So gibt es u.a. aus seinem Sohn HL Specialist, der bei den Fohlenschauen und den DQHA Futurities sehr viele erfolgreiche Nachkommen brachte, eine AQHA Champion Enkeltochter. Skippies Kinder sind außerdem erfolgreich in den AllAround-Klassen bei den Paints und Appaloosas sowie auf weiteren Westernreitturnieren unterwegs. Herausragend ist dabei eine Tochter, die als APHA Champion ausgezeichnet wurde.

CL Special Skip - ein Pferd, das vielen American Quarter Horse Freunden noch lange im Gedächtnis bleiben wird. „Ich muss einfach immer wieder von diesem Pferd schwärmen. Wir waren 27 Jahre zusammen, es hat so viel Freude mit ihm und seinen Nachkommen gemacht, dass ich gerne ausführlich in Erinnerungen schwelge“, erzählt Sabine Schürmann.

Für seine Erfolge in Zucht und Sport wird er 2016 in die DQHA Hall of Fame aufgenommen.

Julia Ott, Sabine Schürmann


< Zurück zur Übersicht
HorSeven
Höveler
Quarter Horse Journal
AQHA
GroundMaster
TVE Landmaschinen
CG Ranch Equipment
Fashion Boots