Turnierticker
Playday
19.09.2020 - 20.09.2020
35327 Ullrichstein

Ergebnisse 28.09.20, 12:06 Uhr
Ergebnisse 28.09.20, 12:06 Uhr
DQHA Futurity Cup 2020
17.10.2020 - 18.10.2020
36304 Alsfeld

Sonstiges 17.09.20, 12:13 Uhr
Sonstiges 17.09.20, 12:13 Uhr
Nennformular 17.09.20, 12:11 Uhr
Ausschreibung 17.09.20, 12:10 Uhr
DQHA Regionen Futurity West
04.09.2020 - 06.09.2020
41189 Mönchengladbach

15.09.20, 13:15 Uhr

Aktuell ist unser automatischer Versand von Dokumenten deaktiviert. Schauen Sie bitte im Kalender nach neuen Dokumenten.


Suchen Sie nach Züchtern, Ranches und Trainern.


Partner-Login
Mitglied werden

Mitgliedschaft

Werden Sie Mitglied bei der DQHA und genießen Sie exklusive Vorteile im DQHA Benefit Club.


Infos zur Mitgliedschaft...

Formularservice

Die DQHA hilft Ihnen bei allen Formalitäten rund ums American Quarter Horse weiter. Hier finden Sie alle Informationen und Formulare u.a. zu:


Alle Formulare anzeigen...

Konsequenzen von COVID-19 für Pferdesport und DQHA Verbandsleben

16.03.2020 15:05

Das Coronavirus (COVID-19) hat das Geschehen fest im Griff. Wirtschaft und Gesellschaft sind gleichermaßen betroffen. Auch der Pferdesport bleibt nicht verschont. Was die Ausbreitung des Coronavirus für die DQHA und ihre Mitglieder bedeutet, beantwortet der nachfolgende Artikel.

Was wird aus der außerordentlichen DQHA Mitgliederversammlung?

Die für den 26. April 2020 angesetzte außerordentliche DQHA Mitgliederversammlung muss aufgrund der Umstände bis auf unbestimmte Zeit verschoben werden. Wir werden ein neues Datum bekanntgeben, sobald es von staatlicher und amtlicher Seite Entwarnung bezüglich des Coronavirus gibt.

Was wird aus den Mitgliederversammlungen der DQHA Regionalgruppen?

Die DQHA Regionalgruppen Hessen, Rheinland-Pfalz/Saarland, Thüringen-Sachsen, Schleswig-Holstein, Nord, Baden-Württemberg und Ost haben ihre anstehenden Mitgliederversammlungen abgesagt

Die DQHA Regionalgruppe Schleswig-Holstein hat einen Ersatztermin (unter Vorbehalt) auf den 24. April 2020 gelegt. Über mögliche weitere Ersatztermine werden die übrigen Regionalgruppen ihre Mitglieder informieren, sobald Informationen hierzu vorliegen!

Sind die Verhandlungen mit der AQHA durch das Coronavirus betroffen?

Das Coronavirus beschäftigt aktuell die Vereinigten Staaten von Amerika. Auch die AQHA arbeitet in dieser Ausnahmesituation nicht unter regulären Bedingungen. Daher sind die Verhandlungen der deutschen Vermittler mit der AQHA derzeit stockend. Allerdings sind unsere Vermittler bemüht, trotzdem Ergebnisse zu erzielen.

Wie arbeitet die DQHA Geschäftsstelle?

Stand heute arbeitet die DQHA Geschäftsstelle regulär weiter. Unsere Mitarbeiterinnen bieten den üblichen Service für unsere Mitglieder an, d.h. die Geschäftsstelle ist auch jederzeit per Mail (info@remove-this.dqha.de) oder zu den üblichen Telefonzeiten zu erreichen.

Hinweis: Seit Montagvormittag gilt in Bayern der Katastrophenfall. Derzeit wird geklärt, inwiefern dies die Arbeit in der Geschäftsstelle verändert. Natürlich versuchen wir, die Arbeit und den Service aufrecht zu erhalten.

Findet der DQHA Youth & Amateur Team Cup statt?

Nein. Die Verantwortlichen sagen den von 10. – 13. April 2020 stattfindenden DQHA Youth & Amateur Team Cup ab. Allerdings sind die Organisatoren bemüht, den beliebten Team Cup zu einem späteren Zeitpunkt im Jahr nachzuholen, sofern sich ein geeigneter Termin finden lässt.

Was bedeutet das Coronavirus für die Turnierszene?

Die DQHA orientiert sich im Hinblick auf die anstehenden Turniere an den Vorgaben der FN. Diese schreibt dazu auf ihrer Homepage: „Die FN empfiehlt allen Veranstaltern in Eigenverantwortung darüber zu entscheiden, ob ihre Veranstaltung wirklich stattfinden soll.Turnierveranstalter sollten in jedem Fall in enger Absprache mit ihrem zuständigen Gesundheitsamt entscheiden, ob ein Turnier durchgeführt werden kann oder nicht.

Weiterhin sind die Turnierveranstalter angehalten, den Nennschluss möglichst nahe an den Veranstaltungsbeginn zu setzen, um flexibel zu bleiben und ggfs. eine Absage zeitnah zum eigentlichen Turnierstart durchzuführen zu können. Die Absage sollte möglichst vor dem offiziellen Nennschluss erfolgen, damit der Einzug der Nenngelder gestoppt werden kann. Mehr zu den Vorgaben der FN erfahren Sie hier.

Wie verhalte ich mich als Pferdesportler in meinem Verein/Stall und auf Veranstaltungen?

Grundsätzlich gilt: Solange keine amtliche Quarantäne oder Ausgangssperre verhängt wurde, können Reiter ihre Pferde im Stall versorgen. Dennoch sollte jeder die weitläufig bekannten Hygienemaßnahmen befolgen, um die Möglichkeit einer Ausbreitung des Coronavirus zu minimieren:

  • Häufiges, ausgiebiges Händewaschen mit Seife
  • Nutzung sauberer Handtücher
  • Einmalige Nutzung von Taschentüchern; Korrektes Niesen oder Husten in die Armbeuge, sofern kein Taschentuch vorhanden
  • Begrüßungsrituale wie Händeschütteln, Umarmungen etc. vemeiden; grundsätzlich nahen sozialen Kontakt vermeiden (insbesondere bei Risikogruppen)

 

Für den Fall einer Quarantäne oder Ausgangssperre empfiehlt es sich, einen Notfallversorgungsplan für das eigene Pferd anzulegen. Fragen der Fütterung, Bewegung und Versorgung sollten ebenso geklärt werden wie Informationswege (z.B. Whatsapp-Gruppen), um kurzfristig reagieren zu können.

Können Pferde mit dem Coronavirus infiziert sein?

Derzeit liegt laut WHO keine gesicherte Quelle vor, die besagt, dass Pferde (oder andere Haustiere) an COVID-19 erkranken können. Es gibt aktuell jedoch keine gesicherten, in die Tiefe gehenden wissenschaftlichen Untersuchungsergebnisse zu dem Thema.


< Zurück zur Übersicht
HorSeven
Höveler
Quarter Horse Journal
TVE Landmaschinen
CG Ranch Equipment
Porsche Zentrum Limburg
Skoda Auto Deutschland