Turnierticker
Wollbacher Ranch Horse Show
08.07.2018
97618 Wollbach

Sonstiges 12.07.18, 14:19 Uhr

Aktuell ist unser automatischer Versand von Dokumenten deaktiviert. Schauen Sie bitte im Kalender nach neuen Dokumenten.


Suchen Sie nach Züchtern, Ranches und Trainern.


Partner-Login
Mitglied werden

Mitgliedschaft

Werden Sie Mitglied bei der DQHA und genießen Sie exklusive Vorteile im DQHA Benefit Club.


Infos zur Mitgliedschaft...

Formularservice

Die DQHA hilft Ihnen bei allen Formalitäten rund ums American Quarter Horse weiter. Hier finden Sie alle Informationen und Formulare u.a. zu:


Alle Formulare anzeigen...

Leading Breeder, Leading Sire und Leading Dam 2010

31.12.2010 12:00

Klaus Wichtmann und Chelseas Bella Donna, Foto: ak photographics

One Hot Krymsun, Foto: Privat

Doppelerfolg für Klaus Wichtmann und CC-Showhorses

Nach einem zweiten Platz im Jahr 2009 konnte der Züchter Klaus Wichtmann aus dem Sauerland dieses Jahr die Ehrung zum Leading Breeder für sich entscheiden und tauscht den Platz mit Vorjahressieger Giovanni Cozzo aus Italien. „Das ist in einmaliger Titel, auf den wir mächtig stolz sind. Ich hätte nie vermutet, dass wir als kleiner Züchter mit aktuell zwei aktiven Zuchtstuten noch jemals diesen Titel gewinnen könnten!", freute sich der erfolgreichste Quarter Horse Züchter in Europa über den Titel und dankte in diesem Zusammenhang dem ganzen Team für die wertvolle Arbeit. Insgesamt gewannen die Nachkommen aus der Zucht von Klaus Wichtmann rund 6.400 Euro in der DQHA SSA Futurity auf der Q10 und machten ihn damit zum Leading Breeder.

Seit 1995 züchtet er unter dem Label CC-Showhorses American Quarter Horses. Mit der DQHA Hall of Fame Stute Impressive Chelsea wurde damals die Basis für die erfolgreiche Zucht gelegt. Insgesamt wurden in dieser Zeit über 30 nationale und internationale Champion- und Reserve Championtitel gewonnen. „Wir züchten nach dem Grundsatz ‚Form to Function‘“, so Wichtmann. Was heißen soll, dass ein gut gebautes Pferd in der Lage ist, in fast allen Disziplinen erfolgreich zu sein. Die Auswahl des richtigen Vererbers wird bei CC-Showhorses nicht dem Zufall überlassen. Zusammen mit Dr. Peter Herr werden die Hengste nur handverlesen ausgewählt. „Dabei versuchen wir immer das SSA-Programm der DQHA zu unterstützen und haben schon zweimal den Highseller der SSA ersteigert. Geld was der Futurity wieder zugutekommt“, so der Tierarzt Heer.

Leading Dam erstmals aus deutscher Zucht

„…and the winner is Chelseas Bella Donna!“ Trotz starker Konkurrenz konnte sich die chestnut Stute im Jahr 2000 unter Dr. Peter Heer auf der Futurity in Aachen gegen 37 Pferde durchsetzen. Darunter auch die bekannte Marlana Special Glow unter Christel Jagfeld. Damit gewann „Donna“ auf ihrem ersten Turnier den Titel “Western Pleasure Futurity Champion”. Für ihren Besitzer Klaus Wichtmann immer noch einer der emotionalsten Momente in seinem Züchterleben. „Donna war das einzige Pferd, bei dem es jeden Tag immer ein Stück besser wurde!“ schwärmte auch ihr Reiter Peter Heer.

1997 kam die Stute als Tochter der Hall-of-Fame Stute Impressive Chelsea im Stall von Klaus Wichtmann im Sauerland auf die Welt. Sie wuchs mit Familienanschluss auf dem heimischen Hof auf, bis dann dreijährig das Training begann.

Erstmals in der Geschichte der DQHA konnte mit Chealseas Bella Donna eine in Deutschland gezogene Quarter Horse Stute den Titel der Leading Dam gewinnen. Gators Snappen Lad und die zweifache Europameisterin in Western Pleasure Impressive Chelsea gaben ihr, was ein Pleasure Champion braucht: Traumhafte Bewegungen, ein ausgeglichenes Exterieur und einen tollen Charakter. Eigenschaften, die Sie auch an Ihre Nachkommen weitergibt. So können schon zwei der vier Nachkommen - die alle von verschiedenen SSA-Hengsten - stammen, einen Performance ROM aufweisen sowie mehrere Titel in Open- und Jugendklassen gewinnen. Die anderen beiden Fohlen warten noch darauf geritten zu werden.

Auf der Q10 brillierte die Nachzucht von Chelseas Bella Donna und damit auch die von Leading Breeder Klaus Wichtmann. Am erfolgreichsten war die 3-jährige Fuchsstute Krymsun Kinetics von Leading Sire One Hot Krymsun, im Besitz von Gerda und Wout Stengs van Dam. Sie wurde unter Matteo Sala Reserve Futurity Champion in der DQHA Western Pleasure Futurity, Dritte in der DQHA Trail Futurity und NSBA Reserve Futurity Champion. Die Stute Diva Donna von Leading Sire 2009 No Chip Sherlock wurde zudem Reserve Champion in der Western Pleasure Maturity unter Alexander Eck.

Bonnified Asset Reserve Leading Dam

Wieder einmal erfolgreich war auch die Stute Bonnified Asset, die Mutter von Greys Asset. Greys Asset, geritten von Karin Prevedel, ist schon seit Jahren erfolgreich auf der DQHA-Futurity vertreten. Dieses Jahr konnte er die Hunter Under Saddle Maturity gewinnen, in der Trail Maturity wurde er Zweiter und in der Western Pleasure Maturity wurde Dritter. Damit gewann er so allein knapp 3.000 Euro, die der Stute zum Reserve Titel reichten.

One Hot Krymsun wird Leading Sire

Erstmalig konnte der Invitation Only Sohn den Leading Sire Titel gewinnen. Damit löste er den Vorjahressieger Blazing Hot ab, der in diesem Jahr 17 wurde. One Hot Krymsun ist der einzige „Triple Crown Champion“, der alle drei Open World Champion Titel Western Pleasure auf der World Show in Oklahoma City gewinnen konnte. Hinzu kommen vier Congress Champion Titel. Diese Erfolge machen ihn zu einem der erfolgreichsten Showpferde in der Railklasse Western Pleasure überhaupt. Doch auch als Vererber konnte sich der Hengst auszeichnen, denn neben unzähligen Titeln seiner Nachkommen ist er in 2010 zudem Reserve Leading Sire of Open Performance Winners geworden.  

Krymsun Kinetics erfolgreichster One Hot Krymsun Nachkomme

Die bereits erwähnte Stute Krymsun Kinetics aus der Zucht von Klaus Wichtmann ist mit einer Gewinnsumme von über 2.800 Euro der erfolgreichste Nachkomme von One Hot Krymsun. Auf Platz zwei findet sich Krymsun Career wieder. Der rahmige braune Wallach im Besitz von Birgit Udsen setzte sich in der Hunter Under Saddle durch und wurde DQHA Futurity Champion unter Mirko Müller, Jagfeld Quarter Horses. Zu den Nachkommen mit über 1.000 Euro Gewinngeld zählen neben den voran gena Beiden noch: Absolute Krymsun, Investet Hotkrymsun, Keep On Kruzin sowie Marlanas Hot Krymsun. Insgesamt gewannen zwölf One Hot Krymsun Nachkommen die Gesamtsumme von 13.446 Euro.

Nite Chip Reserve Leading Sire

Die folgenden dreizehn Plätze gehen an europäische Hengste und unterstreichen die hohe Qualität der deutschen bzw. europäischen Zucht. Allen voran Reserve Leading Sire Nite Chip gewann rund 8.300 Euro. Der mehrfache Deutsche Meister und Europameister im Besitz der Familie Udsen aus Dänemark, setzte sich mit seiner Nachzucht in der Königsklasse der DQHA-Futurity durch. Hubertus Jagfeld gewann mit der vierjährigen Stute Invitation Tonite die Western Pleasure Futurity und damit seine erste DQHA Pleasure Futurity überhaupt. Ganz besonders konnte er sich über den ersten „The Winner Takes it All“-Scheck freuen, der ihm inklusive des SSA-Gewinngelds einen Sieger-Scheck in Höhe von 10.000 Euro bescherte.

Julia Großmann


< Zurück zur Übersicht
HorSeven
Höveler
Quarter Horse Journal
AQHA
GroundMaster
TVE Landmaschinen
CG Ranch Equipment
Porsche Zentrum Limburg
Skoda Auto Deutschland