Turnierticker
Sinsheim Open
09.06.2023 - 11.06.2023
74889 Sinsheim

08.11.22, 09:13 Uhr
08.11.22, 09:13 Uhr
Regionen Futurity West
26.08.2022 - 28.08.2022
46514 Schermbeck

Ergebnisse 08.09.22, 12:57 Uhr
Ergebnisse 08.09.22, 12:57 Uhr
Ergebnisse 08.09.22, 12:57 Uhr
Ergebnisse 08.09.22, 12:57 Uhr
Ergebnisse 08.09.22, 12:57 Uhr
Ergebnisse 08.09.22, 12:57 Uhr
Ergebnisse 08.09.22, 12:57 Uhr
Ergebnisse 08.09.22, 12:57 Uhr
Ergebnisse 08.09.22, 12:57 Uhr
Ergebnisse 08.09.22, 12:57 Uhr
DQHA Regionenfuturit Sachsen-Thüringen
01.09.2022 - 04.09.2022
08107 Cunersdorf

Ergebnisse 08.09.22, 11:04 Uhr
Ergebnisse 08.09.22, 11:04 Uhr

Aktuell ist unser automatischer Versand von Dokumenten deaktiviert. Schauen Sie bitte im Kalender nach neuen Dokumenten.


Suchen Sie nach Züchtern, Ranches und Trainern.


Partner-Login
Mitglied werden

Mitgliedschaft

Werden Sie Mitglied bei der DQHA und genießen Sie exklusive Vorteile im DQHA Benefit Club.


Infos zur Mitgliedschaft...

Formularservice

Die DQHA hilft Ihnen bei allen Formalitäten rund ums American Quarter Horse weiter. Hier finden Sie alle Informationen und Formulare u.a. zu:


Alle Formulare anzeigen...

Regionen Futurity West: Gesa Meier & Thomas Bidmon vor Jagfeld Quarter Horses

01.12.2020 07:56
Von: Ramona Billing

Gesa Meier-Bidmon und Thomas Bidmon (Foto Sanda Görtz)

Damit stehen auch die Leading Breeder der Regionen Futurity West fest. Hier führen Gesa Meier-Bidmon und Thomas Bidmon vor Jagfeld Quarter Horses.

Gesa Meier-Bidmon und Thomas Bidmon waren bereits 2017 und 2019 DQHA Leading Breeder. 2017 stellten die beiden zudem mit Aint It The Blues den Leading Sire und mit Ilikethewayumove die Leading Dam. Insgesamt stehen fast 65.000 Euro auf ihrem All Time Breeder 'Konto'. Auf der Regionen Futurity West machten Gesa und Thomas die 'Triple Crown' perfekt: mit Aint It The Blues stellten die beiden den Leading Sire und mit JDS So Good Im Baad auch noch die Leading Dam (wir berichteten bereits). Ein Artikel folgt im Februarheft des QHJ.

Jagfeld Quarter Horses war bereits 2015 DQHA Leading Breeder. Die Familie Jageld stellte zudem mehrfach DQHA Leading Sire und Leading Dam.  Christel und Hubertus Jagfeld wurden 2018 aufgrund ihrer Verdienste um die Rasse American Quarter Horse in die DQHA Hall of Fame aufgenommen. Im Laufe der Jahre brachten die beiden überragende Pferde nach Deutschland, welche die europäische Zucht entscheidend prägen sollten. Christel sowie Hubertus sind seit fast 20 Jahren DQHA und AQHA Professionell Horsemen, beide waren DQHA Bundestrainer und können beachtliche Erfolge aufweisen. Jagfeld Quarter Horses stellte unzählige Futurity Champions, European Champions sowie DQHA Champions und High Point Pferde, Top Ten Leading Sires und Top Ten Leading Dams.  Mehr als 4.000 AQHA Open Punkte hat die Familie erritten, wobei Hubertus, Alexandra und Christel  Platz 1, 2 und 3 der AQHA High Point Reiter Wertung in Europa belegen. Hubertus ist zudem High Point Money Earner mit über 100.000 Euro. Tochter Alexandra übernahm den Betrieb 2005. Sie hat mittlerweile über 1000 AQHA Punkte erritten.

Die Leading Breeder Top Ten der Regionen Futurity West

 

1. Gesa MeierBidmon und Thomas Bidmon 4.355 €

2. Jagfeld Quarter Horses 833 €

3. David Maisonnette 701 €

4. Bjoern Kurzrock 612 €

5. Annemarie Brieger 534 €

6. Marina Marinus 528 €

7. Michael Middel 509 €

8. Petra RothLeckebusch 508 €

9. Julia Rasche 505 €

10. Manuel und Rose Ruml 451 €

 

 


< Zurück zur Übersicht
HorSeven
Höveler
Quarter Horse Journal
TVE Landmaschinen
CG Ranch Equipment
Porsche Zentrum Limburg
Skoda Auto Deutschland
featuring a subtle pattern, bezel and band includes a very good quality that you cant differentiate between your original one and also the duplicated fake rolex cellini Rolex Daytona Watches. Many watch replicas available on the market are very faded plus they hardly shine along with the original models. Its not the case of this specific model Im speaking about, during the presentation that enthusiasm grew to be a genuine heartfelt passion (and the urge to buy one.) Steel and gold. Really? Yes really, the most avant-garde watchmaking brands have sensed a good way to internationalize.