Turnierticker
DQHA Futurity Cup 2020
17.10.2020 - 18.10.2020
36304 Alsfeld

Sonstiges 17.09.20, 12:13 Uhr
Sonstiges 17.09.20, 12:13 Uhr
Nennformular 17.09.20, 12:11 Uhr
Ausschreibung 17.09.20, 12:10 Uhr
DQHA Regionen Futurity West
04.09.2020 - 06.09.2020
41189 Mönchengladbach

15.09.20, 13:15 Uhr
Playday
19.09.2020 - 20.09.2020
35327 Ullrichstein

Zeitplan 15.09.20, 12:22 Uhr

Aktuell ist unser automatischer Versand von Dokumenten deaktiviert. Schauen Sie bitte im Kalender nach neuen Dokumenten.


Suchen Sie nach Züchtern, Ranches und Trainern.


Partner-Login
Mitglied werden

Mitgliedschaft

Werden Sie Mitglied bei der DQHA und genießen Sie exklusive Vorteile im DQHA Benefit Club.


Infos zur Mitgliedschaft...

Formularservice

Die DQHA hilft Ihnen bei allen Formalitäten rund ums American Quarter Horse weiter. Hier finden Sie alle Informationen und Formulare u.a. zu:


Alle Formulare anzeigen...

So beantragen Sie einen DQHA Equidenpass mit und ohne CoR (Deutsch/Englisch)

21.02.2020 09:14

Häufig stellt sich Züchtern und Pferdeeigentümern dieselbe Frage: Was muss ich tun, um einen DQHA Equidenpass für mein American Quarter Horse zu erhalten?  

Eines vorweg: Als Züchter von American Quarter Horses in Deutschland müssen Sie sich nicht entscheiden, ob Sie ein Certificate of Registration (CoR) in Amerika oder eine DQHA Equidenpass in Deutschland beantragen. Beides ist jederzeit möglich!

Grundsätzlich gilt in Deutschland der Equidenpass als Mittel zur eindeutigen Identifizierung des Pferdes. Außerdem dokumentiert er seuchenrechtliche und lebensmittelrechtliche Aspekte (Impfung, Medikation, Schlachtstatus) und enthält den einzigen gültigen Abstammungsnachweis für Rassepferde – die Tierzuchtbescheinigung.

Das amerikanische Papier dient als Eigentumsurkunde. Es ist keine Tierzuchtbescheinigung! Wer also in Deutschland verantwortungsvoll und gesetzeskonform züchten will, benötigt einen Equidenpass mit Tierzuchtbescheinigung.

Was sollte ich vor der Equidenpass-Beantragung überprüfen?

Bevor Sie einen DQHA Equidenpass beantragen, sollten Sie überprüfen, ob

  • Sie Mitglied der DQHA sind.
  • Ihr Pferd und/oder seine Elterntiere in der DQHA Datenbank angelegt sind und welche Daten die DQHA bereits führt.
  • die Elterntiere im Zuchtbuch der DQHA eingetragen sind. Dies ist in der Geschäftsstelle der DQHA zu erfragen. Wenn nicht, lassen Sie prüfen, was zum Zuchtbucheintrag des Pferdes (z.B. DNA Marker, Gentests, CoR) fehlt.
  • die Deckbescheinigung mit den Deckdaten, der Deckart und den Angaben zu den Elterntieren vorliegt (wichtig, wenn der Equidenpass für ein Fohlen beantragt wird).
  • der DQHA bereits das CoR des Pferdes vorliegt oder dieses nachgesendet werden kann.


Außerdem sollten Sie klären, wer zum Zeitpunkt der Bedeckung und Geburt Eigentümer der Mutterstute und wer als Züchter des Fohlens eingetragen ist und ob der Vater zum Zeitpunkt der Bedeckung in einem Zuchtbuch geführt wurde.

Wie beantrage ich den DQHA Equidenpass mit vorhandenem CoR?

Die Equidenpass-Beantragung gliedert sich in folgende Schritte:

1.    Ist eine Abfohlmeldung online gemacht worden (bei  Fohlen!)
2.    Liegt ein Stallion Breeding Report vor.
3.    Bestellung eines Transponders bei der DQHA Geschäftsstelle; Mit dem Transponder erhalten die Eigentümer den Equidenpass-Antrag per Post
4.   Transpondersetzung durch den Tierarzt, dieser füllt mit dem Pferdehalter oder Pferdeeigentümer den Equidenpass-Antrag vollständig aus
5.    Bezahlung der Rechnung
6.    Passdruck

Wie beantrage ich den DQHA Equidenpass ohne CoR?

Seit Anfang 2020 hat sich die DQHA mit ihrer aufsichtsführenden Behörde darauf hin verständigt, wie Registrierungen ohne AQHA Cooperation durchführbar sind  und gesetzeskonforme Equidenpässe mit Tierzuchtbescheinigung auch ohne das amerikanische Papier ausgestellt werden können.

Den Equidenpass ohne CoR auszustellen ist dann möglich, wenn abzusehen ist, dass das Fohlen innerhalb von 12 Monaten keinen Equidenpass erhalten wird. Sonst kann die DQHA  Geschäftsstelle keinen Originalpass mehr für das Pferd auszustellen und der Pferdeeigentümer kann nicht mehr selbst über den Schlacht-Status seines Tieres entscheiden. Auf ausdrücklichen Wunsch eines Pferdeeigentümers kann der DQHA Equidenpass ebenfalls ohne CoR gedruckt werden.

Folgende Voraussetzungen müssen in diesem Fall erfüllt sein:

  • Deckmeldung muss vollständig vorliegen
  • DNA Marker müssen vom Fohlen/dem Pferd sowie den Elterntieren vorliegen; die sogenannte DNA Case Number reicht in diesem Fall nicht aus! Hier arbeitet die DQHA eng mit Laboklin und CAG zusammen.
  • Elterntiere müssen einen Zuchtbucheintrag aufweisen oder im Zuchtbuch der DQHA eintragungsfähig  sein
  • Pferdeeigentümer muss Mitglied der DQHA sein/werden


Sind diese Voraussetzungen gegeben, verläuft die Equidenpass-Beantragung ohne CoR genauso ab wie mit CoR:

1.    Bestellung eines Transponders bei der DQHA Geschäftsstelle; Mit dem Transponder erhalten die Eigentümer den Equidenpass-Antrag per Post
2.    Transpondersetzung durch den Tierarzt, dieser füllt mit dem Pferdehalter oder Pferdeeigentümer den Equidenpass-Antrag vollständig aus
3.    Bezahlung der Rechnung
4.    Passdruck

Das Pferd erhält eine DQHA Registriernummer in der den Equidenpass anstelle der Registration Nummer auf dem COR. Alle anderen Nummern in der UELN (Universal Equine Life Number) bleiben erhalten. Sollte das CoR zu einem späteren Zeitpunkt nachgereicht werden, kann die Registrierungsnummer des Pferdes in die Datenbank zusätzlich eingepflegt werden, die UELN kann jedoch nicht mehr geändert werden. Der Pferdename, der auf dem Equidenpass-Antrag vom Eigentümer angegeben wird, wird in den Equidenpass eingetragen.

Wie erhält ein Import-Pferd einen DQHA Equidenpass?

Für Import-Pferde gelten noch einmal andere Rahmenbedingungen für die Beantragung des Equidenpasses. Folgendes müssen Pferdeeigentümer vorlegen, die für ein Import-Pferd einen DQHA Equidenpass beantragen wollen:

  • ein ausgefülltes Zootechnical Certificate der AQHA muss vorliegen
  • DNA Marker des importierten Pferdes und der Elterntiere
  • Elterntiere müssen im Zuchtbuch der DQHA eingetragen sein oder eintragungsfähig sein
  • CoR des Pferdes


Bei Import-Pferden muss der Equidenpass innerhalb von 30 Tagen vorliegen bzw. gedruckt sein. Wird das importierte Pferd beim Zoll als Zuchtpferd angegeben, so überprüft der Zoll beim Zuchtverband, ob und wann ein Equidenpass inkl. Tierzuchtbescheinigung erstellt wurde.

Bei weiteren Fragen wenden Sie sich bitte an die DQHA Zuchtabteilung.

 

How to order a DQHA Equine Passport with AQHA CoR and before you get the AQHA CoR

Breeders and horse owners are often asking themselfes: What do I have to do to get a DQHA Equine Passport for my American Quarter Horse?

One more thing ahead: As a breeder of American Quarter Horses in Germany you do not have to decide whether you want a Certificate of Registration (CoR) from AQHA or a DQHA Equine Passport from Germany. Both is possible at any time!

In Germany the equine passport is the fundamental tool for a distinct identification of a horse.
Furthermore all aspects of the disease and food law (i.e. vaccination, medication, slaughtering for human consumtion) and includes the only EU valid parentage verification for breed horses – the EU valid breed certificate (This is NOT by any means a replacement of the CoR issued by AQHA! It is an additional and different EU valid document, which is needed for breeding and transporting horses in Europe!)

The american paper (CoR) serves as the document of prove of ownership. Unfortunately this is not a breed certificate by EU law and a lot of people having a hard time to understand the difference! Whoever wants to act like a responsible breeder and breed according to EU law needs an equine passport with an EU valid breed certificate.

What should I check before I order an equine passport?

Before you order a DQHA equine passport, you should check if:
- You are a member of DQHA
- Your horse and/or the parents are already entered in the DQHA database and which data DQHA already has.
- The parents of your horse are already registered in the DQHA studbook.
You can get that information at the DQHA office. If not, just check, what is missing for the registration in the studbook (i.e. DNA marker, genetic test, AQHA CoR)
- The breed attestation with the breeding dates, way of breeding and information regarding the parents (important, if you order the equine passport for a foal)

If DQHA already has a copy of the AQHA CoR of the horse or if you want to hand it in later
Besides that, you should clarify who was the owner of the mare at the time of breeding and at the time the foal was born and who will be registered as the breeder as well as if the stallion at the time of breeding service was registered in the studbook.

How do I order a DQHA Equine Passport, when I already have an AQHA CoR?

You will have to do the following steps:

A: did you register your foal online when it was born?
B: Has a stallion breeding report been filled out and sent in?
C: order a transponder at DQHA office.
The owner of the horse will receive an equine passport application via mail as well
D: The VET injects the transponder to the horse and together with the horse owner completes the  application of the equine passport
E: paying the invoice
F: print of the equine passport

How do I order a DQHA equine passport, if I don´t have the AQHA CoR yet?

Since the beginning of 2020, DQHA and their competent authority agreed on issuing equine passports, even if the AQHA CoR is not available at that time, but still the passport will meet all requirements to be legal and have the EU valid breed certificate included.

Remember: Equine Passports are mandatory in EU if you sell your horse and it will be moved from one barn to the next barn or clinics don´t even take and treat your ill horse, if you can not provide a legal equine passport.

To issue the equine passport without the AQHA CoR is only possible, when it is obvious, that the foal can not receive an equine passport within 12 months. Because of the extention of that time frame, DQHA would not be allowed to issue an original equine passport for that horse (it would be called duplicate then) and the horse owner can not decide on the slaughtering for human consumtion status of his horse anymore.

The other option, why an equine passport can be issued without the AQHA CoR is, if the horse owner explizit requires that his equine passport will be issued without AQHA CoR. If an horse owner decides to do so, he or she needs be aware that the offspring of the horse will not be able to be registered with AQHA and receive a CoR:

In that case the following requirements need to be met:
- The breed attestation needs to be completely entered
- DNA marker of the foal/the horse need to be provided, as well as DNA marker of the parents, the so called DNA case number is not enough in this case!
At this point DQHA works very close with Laboklin and CAG together.
- The parents need to provide a registration in a studbook or be able to be registered in the DQHA studbook.
- The horse owner needs to be or become a member of DQHA

If all requirements are fulfilled, the application of an equine passport without AQHA CoR is the same way as it is with AQHA CoR:

A: order a transponder at DQHA office. The owner of the horse will receive an equine passport application via mail as well.
B: The VET injects the transponder to the horse and together with the horse owner completes the application of the equine passport
C: paying the invoice
D: printing the passport

The horse will receive a DQHA registration number which will be printed in the equine passport instead of the AQHA registration number on the CoR. All other numbers of the UELN (universal equine life number) will stay the same. If the AQHA CoR will be handed in the DQHA office at a later date in the future, the AQHA registration number can still be added in the database, the UELN number can not be changed anymore. The horse name, which is provided through the horse owner on the application of the equine passport, will be printed on the equine passport.

How does an imported horse get a DQHA Equine Passport?

Different regulations apply for imported horses and the application for an equine passport.
Horse owners of an imported horse have to provide the following to apply for a DQHA equine passport:

- a completely filled out zootechnical certificate from AQHA
- DNA marker of the imported horse and the parents
- Parents have to be registered in the DQHA studbook or be eligible to be registered AQHA CoR of the horse

The equine passport for imported horses has to be issued/printed within 30 days. If the imported horse is declared as a breed horse at customs, the customs will check with the breed association, if and when the equine passport incl. EU valid breed certificate was issued.

 


< Zurück zur Übersicht
HorSeven
Höveler
Quarter Horse Journal
TVE Landmaschinen
CG Ranch Equipment
Porsche Zentrum Limburg
Skoda Auto Deutschland