Turnierticker
Wollbacher Ranch Horse Show
08.07.2018
97618 Wollbach

Sonstiges 12.07.18, 14:19 Uhr

Aktuell ist unser automatischer Versand von Dokumenten deaktiviert. Schauen Sie bitte im Kalender nach neuen Dokumenten.


Suchen Sie nach Züchtern, Ranches und Trainern.


Partner-Login
Mitglied werden

Mitgliedschaft

Werden Sie Mitglied bei der DQHA und genießen Sie exklusive Vorteile im DQHA Benefit Club.


Infos zur Mitgliedschaft...

Formularservice

Die DQHA hilft Ihnen bei allen Formalitäten rund ums American Quarter Horse weiter. Hier finden Sie alle Informationen und Formulare u.a. zu:


Alle Formulare anzeigen...

SSA Live Auction: Dank Hengste-Zuwachs ein voller Erfolg

07.10.2017 13:08

Fotos: DQHA (Leonie Küthmann / Lena Filger)

Volles Haus – oder besser gesagt Zelt – am zweiten Freitagabend auf der Q17: Züchter und interessierte Zuschauer kamen bei Freibier und Snacks zusammen, um ihr Zuchtprogramm für das kommende Jahr zu komplementieren. Denn auf der Züchterparty fand wie jedes Jahr die spannende SSA Live-Versteigerung statt.

Die Versteigerung begann nach der letzten Prüfung des Tages mit MACHINE MADE. Ein spektakulärer wie einfacher Name, der auch ein ebensolches Gebot mit sich zog. Versteigert wurde der US-amerikanische World Champion für stolze 2.300 Euro.

Das Höchstgebot für diesen Abend machte der Hengst damit aber nicht. Die beiden begehrtesten Vererber in diesem Jahr waren LAZY LOPER und ONE HOT KRYMSUN, die beide mit 2.350 Euro versteigert wurden. LAZY LOPER war dabei schon im vergangenen Jahr mehr als beliebt, doch bei ONE HOT KRYMSUN ging das Höchstgebot sogar mehr als 1.000 Euro über das anfängliche Startgebot.

Während die Top 3 der hochpreisigen Gebote amerikanischen Hengsten zukam, wurden auch die deutschen Rassevertreter sehr gut angenommen. Vorne mit dabei waren beispielsweise DIESEL ONLY, ONLY INVITATIONAL oder ARC PLAYSOPHIE, der die beliebten All Around Hengste mit seinem Reining-Talent ergänzte.

Das besonders umkämpfte Höchstgebot von ONE HOT KRYMSUN, welches schon an seiner regulären Decktaxe kratzte, war neben dem großen Talent des Vererbers vielleicht auch der charmanten Moderation zu verdanken. Gemeinsam führten Futurity-Beauftragter Klaus Wichtmann, International Director Ullrich Vey und Sprecher Boris Kook die zahlreich erschienenen Besucher durch den Abend.

Auch für reguläre Turnierteilnehmer hielt das gesellige Miteinander auf der Züchterparty eine Überraschung bereit: Aus einem großen Lostopf wurden zwei Boxen im Wert von jeweils 250 Euro für die Q18 verlost. Freuen konnten sich Sandra Poupart und Manuela Monn, denn Losfee Boris Kook zog die Startnummern 395 und 368!

Am Ende der Versteigerung kann aus dem Zuchtprogramm der SSA ein rundum positives Fazit gezogen werden. Mit einem Zuwachs von 13 Prozent wurden in diesem Jahr insgesamt 121 Hengste zur Versteigerung angeboten. Ausgenommen waren dabei vier zusätzliche American Quarter Horses, die aus verschiedenen Gründen nicht zur Versteigerung angeboten wurden. Von allen angebotenen Hengsten wurden 77 direkt auf der Züchterparty versteigert. Die Versteigerungssumme beläuft sich dabei auf 67.280 Euro, was ein Plus von acht Prozent im Vergleich zum Vorjahr bedeutet.

Alle Stutenbesitzer, die einen der begehrten Decksprünge während der Züchterparty ersteigert haben, bekommen ihren Zuschlag noch einmal auf dem Postweg bestätigt und werden dann über das weitere Verfahren informiert.

Wir wünschen Ihnen eine erfolgreiche Decksaison 2018 und freuen uns schon jetzt auf den Futurity-Jahrgang 2019!


< Zurück zur Übersicht
HorSeven
Höveler
Quarter Horse Journal
AQHA
GroundMaster
TVE Landmaschinen
CG Ranch Equipment
Porsche Zentrum Limburg
Skoda Auto Deutschland