Turnierticker
NEUER TERMIN! Circle L „Colored Summer Show”, 2 AQHA/2 APHA Shows
25.09.2020 - 27.09.2020
31638 Wenden

Ausschreibung 01.07.20, 23:12 Uhr
Nennformular 01.07.20, 23:12 Uhr
NEUER TERMIN! Circle L "Spring Warm Up", 2 AQHA Shows
29.08.2020 - 30.08.2020
31638 Wenden

Ausschreibung 25.06.20, 13:53 Uhr
Nennformular 25.06.20, 13:53 Uhr
TERMIN VERLEGT AUF 2021 ! 30. RIDE OF AMERICA, 4 AQHA Shows
20.07.2021 - 25.07.2021
31638 Wenden

24.06.20, 17:36 Uhr
24.06.20, 17:36 Uhr

Aktuell ist unser automatischer Versand von Dokumenten deaktiviert. Schauen Sie bitte im Kalender nach neuen Dokumenten.


Suchen Sie nach Züchtern, Ranches und Trainern.


Partner-Login
Mitglied werden

Mitgliedschaft

Werden Sie Mitglied bei der DQHA und genießen Sie exklusive Vorteile im DQHA Benefit Club.


Infos zur Mitgliedschaft...

Formularservice

Die DQHA hilft Ihnen bei allen Formalitäten rund ums American Quarter Horse weiter. Hier finden Sie alle Informationen und Formulare u.a. zu:


Alle Formulare anzeigen...

„Was gibt’s Neues?“ – Der DQHA Präsidiums-Newsletter 2/2020

01.05.2020 07:20

Liebe Züchter und Mitglieder,

die Corona-Krise ist allgegenwärtig und auch in den USA gibt es noch keine Hoffnung auf schnelle Besserung. Daher ist im Grunde nichts mehr, wie es war und jede Entscheidung oder Planung steht unter der Prämisse, dass sich die Corona-Krisensituation in den nächsten Monaten wieder auflöst. Je größer eine Veranstaltung, desto schwieriger die Planung.

Bund und Länder haben über das weitere Vorgehen bei der Eindämmung des Coronavirus beraten und eine weitere Verordnung zum Schutz von Neuinfektionen erlassen, die am 20. April in Kraft trat und bis auf den 5. Mai befristet ist. Daraus ergaben sich jedoch noch keine Erleichterungen für Sportstätten. Bis dahin bleiben Sportanlagen und somit auch Reitanlagen geschlossen und es dürfen noch keine Veranstaltungen stattfinden.

Das Verbot von Großveranstaltungen wurde bis zum 31. August 2020 beschlossen. Inwiefern das auch Veranstaltungen im Reitsport betrifft, ist bisher unklar. Als Großveranstaltungen sind Zusammenkünfte und ähnliche Ansammlungen von Menschen mit 1.000 oder mehr Teilnehmern oder Zuschauern vom Bundesministerium des Inneren definiert, sofern es nicht zu regionalen Abweichungen kommt.

Ende April soll in einer weiteren Entscheidung über die Sportstätten befunden werden. Wir hoffen auf eine Öffnung der Reitsportanlagen, sodass eine gewisse Planungssicherheit für die Reitanlagenbesitzer, Verbände und Veranstalter, höchstwahrscheinlich mit Auflagen, gegeben ist.

Bleibt gesund,

Markus V. Pfeifer und das Präsidium der DQHA

 

AQHA-News 

AQHA Chief Executive Vice President Craig Huffhines hat letzte Woche den Anual Report, also den Jahresbericht, der AQHA veröffentlicht. Im Folgenden haben wir ein paar wesentliche Inhalte zusammengefasst:

-     Die Gesamtpopulation der bei der AQHA registrierten American Quarter Horses beträgt 2,775,582, damit sind in den USA 18.720 Pferde weniger registriert als in 2018. Damit verlor die Gesamtpopulation fast 0,8% ihrer Pferde.

-    International ist ein Rückgang von 2.036 Pferden zu verzeichnen also 0,49%.

-    Die DQHA ist unter den Top 10 Countries auf Platz vier mit einem Anteil von 37,912 AQH also 1,4% aller registrierten Pferde bei der AQHA.

-    Auch die Mitgliederzahlen sind rückläufig, so verzeichnet die AQHA einen Rückgang von 13.376 Mitgliedern also -5,7%. In Summe sind 221.251 Mitglieder in der AQHA organisiert.

-     Die DQHA ist das stärkste Land, außerhalb des amerikanischen Kontinents, mit 5744 AQHA Mitgliedern, was einen Rückgang von 326  gegenüber 2018 bedeutet, also 5,7%.

-    Umgerechnet kommen in Deutschland im Schnitt zwei Pferde auf einen Eigentümer und in Mexico elf. An solchen Beispielen wird die unterschiedliche Strukturierung der Länder deutlich.

-    Zudem hat die AQHA Forschungsgelder freigegeben. So soll zum Beispiel die Forschung im Bereich von PSSM2 gefördert werden, eine ganze Reihe von Gen-Dispositionen, deren Wirkung auf das Pferd im Moment von den Experten recht kontrovers diskutiert wird. 

Was läuft bei uns in der DQHA?

Auf Grund der auf unbestimmte Zeit verschobenen außerordentlichen Mitgliederversammlung steht das Präsidium weiter in der Verantwortung, die Geschicke der DQHA für 2020 aktiv zu gestalten. Über die wesentlichen Themen in der Zucht, Futurity und Q sowie der weiteren Vorgehensweise wollen wir hier informieren. Ebenso über den Sachstand der von den Mitgliedern einberufenen Task-Force in ihren Verhandlungen mit der AQHA, sowie den nationalen und europäischen Behörden.

Zucht

Zunächst hoffen wir, dass bis zur Zuchtschauen-Saison die geplanten Hoeveler-Zuchtschauen für Fohlen und Stuten wie geplant stattfinden können. Gegebenenfalls auch mit besonderen Bestimmungen auf Grund der Corona-Pandemie. Die Termine finden Sie im Quarter Horse Journal oder auf unserer Website im Kalender.

Sollten jedoch bis dahin derartige Veranstaltungen immer noch verboten sein, dann soll versucht werden, durch möglichst viele Hoftermine entsprechend dezentral die Bewertungen der Pferde vorzunehmen. Das kann auf Bundeslandebene unterschiedliche Vorgehensweisen nach sich ziehen. Zu einem möglichen Bundes-Championat werden jedoch alle Fohlen und Stuten, die sich entsprechend qualifiziert haben, zugelassen sein.

Q20 und Haupt-Futurity

Aufgrund der Corona-Krise und finanziellen Aspekten prüfen wir verschiedene Optionen, die Format, Ort und Zeit der Q20 und damit verbundenen Haupt-Futurity betreffen. Sobald absehbar ist, zu welchem Zeitpunkt welche Veranstaltungen durchgeführt werden können, berichten wir darüber.

Hinzukommt das Format der Show. Aufgrund der Probleme mit der AQHA ist der derzeitige Stand der Dinge, dass die DQHA keine AQHA Shows ausschreiben dürfen. Das gilt auch für die Regionen-Futurities.

Wir haben im Präsidium entschieden, zunächst die Formate so zu gestalten, dass wir auf der Q und den Regionen-Futurities auch kurzfristig eine AQHA Show stattfinden lassen könnten, sollte die AQHA dies zulassen. Anderenfalls werden wir DQHA Shows abhalten, die entsprechend in die High-Point Wertungen eingehen. Sobald möglich freuen wir uns auf tolle Shows mit Euch!

Vermittlung mit der AQHA

Nachdem auf der Mitgliederversammlung am 7. März schnell klar wurde, dass die AQHA und das gute Verhältnis zur AQHA allerhöchste Priorität genießt, war es wichtig, schnell mit der AQHA in einen Dialog zu treten, der eine Rückkehr zum offiziellen Tochterverband (Affiliate-Status) ermöglicht. Auf der Jahreshauptversammlung haben die Mitglieder hierzu eine sogenannte „TASK-FORCE“ eingesetzt, die namentlich aus folgenden Mitgliedern besteht:

-    Gesa Meier-Bidmon (ehemalige Zuchtleiterin der DQHA, Hengstbesitzerin, Züchterin und Tierärztin),

-    Johannes Orgeldinger (AQHA Past-President, ehem. DQHA Präsident und Züchter),

-    Poul Houkrog Möller aus Dänemark (ehem. FEQHA Vorstand und Züchter)

-    Csaba Andrew Dren aus Ungarn (FEQHA Präsident, Tierarzt)

Leider konnten bis auf die rechtliche Aufarbeitung durch Frau Gesa Meier-Bidmon bislang noch keine weiteren Ergebnisse erzielt werden. Poul Moller hat einen Zeitplan erstellt, welcher aber aufgrund der Corona Krise auch nicht exakt durchführbar ist. Da ein persönliches Treffen zurzeit nicht durchführbar ist, muss die Task Force die aufkommenden Fragen über andere Kommunikationswege klären. 

Außerordentliche Mitgliederversammlung

Wir haben geprüft, ob eine realistische Chance bestehen könnte, eine Online-Mitgliederversammlung abzuhalten. Dies ist aus Gründen der persönlichen Identifikation und der Vorgabe, dass mindestens 50% der Mitglieder teilnehmen, bzw. eine Stimme abgeben müssen, unrealistisch.

Es wird nun geprüft, ob wir zumindest den Punkt zur Abstimmung der Mitglieder bringen können, das Ursprungszuchtbuch abzugeben. Dann müssten trotz allem mindestens 50% der Mitglieder entsprechend abstimmen. Dies könnte dann laut Bundesjustizministerium auch via Mail oder Fax und natürlich via postalischer Stimmenabgabe erfolgen. So würde zumindest die Voraussetzung geschaffen, die von der AQHA geforderten Übergang vom Ursprungszuchtbuchs zum Filialzuchtbuch von Seiten des Verbandes zu ermöglichen.

Sobald die Corona-Situation es zulässt, Veranstaltungen mit bis zu 300 Personen abzuhalten, werden wir zeitnah einen Termin und Ort festlegen, an dem die außerordentliche Mitgliederversammlung abgehalten werden kann. Die Tagesordnung wird vornehmlich die Neuwahl des Präsidiums und den Übergang vom Ursprungszuchtbuchs zum Filialzuchtbuch enthalten.   

Euer Präsidium der DQHA

Übrigens: Alle Ausgaben des DQHA Präsidium-Newsletters finden Sie jetzt auf unserer extra eingerichteten Unterseite auf der DQHA Homepage im Bereich „DQHA“ – klicken Sie hier, um den neuen Bereich zu entdecken und die 1. Ausgabe des Newsletters noch einmal zu lesen.


< Zurück zur Übersicht
HorSeven
Höveler
Quarter Horse Journal
TVE Landmaschinen
CG Ranch Equipment
Porsche Zentrum Limburg
Skoda Auto Deutschland