Teil 3 der Interview-Serie: DQHA Zuchtrichterin Nina Obermüller stellt sich vor
In dieser Woche stellen wir ihnen die dritte neue DQHA Zuchtrichterin vor, die im Frühjahr erfolgreich ihre Abschlussprüfung absolvieren konnte: Nina Obermüller. Die junge Frau ist neben ihrer Tätigkeit als Zuchtrichterin auch passionierte Reiterin und Züchterin.  Bevor Nina Obermüller zu Wort kommt, möchten wir Ihnen auch diese Woche eine der Fragen beantworten, die uns als Zuchtverband oft erreicht: Was sind die Aufgaben eines Zuchtrichters am Tag einer Zuchtschau? Am Tag der Zuchtschau müssen die Zuchtrichter die Fohlen an der Hand, im Freilaufen und im Stand beurteilen. Die erwachsenen Pferde laufen nicht frei, sondern werden an der Longe vorgestellt. Alle Pferde werden auf Typ, Rahmen/Gebäude, Fundament, Stellung und Bewegung mit Hilfe der linearen Beschreibung erfasst und bewertet. Bei den erwachsenen Pferden werden noch zusätzlich der Röhrbeinumfang, der Brustumfang und das Stockmaß zur Größenfeststellung gemessen. Neben dem Exterieur wird auch das Interieur bewertet. Zusätzlich müssen die Zuchtrichter den jeweiligen Equidenpass vom erwachsenen Pferd überprüfen und die Identität des Pferdes feststellen. Falsche oder fehlende Eintragungen werden dann vom Backoffice der DQHA Geschäftsstelle korrigiert. Die Zuchtrichter sollten auch ihre Beurteilung dem Züchter und/ oder dem Publikum erklären können. Zum Schluss der Zuchtschau erfolgt die Rangierung der Pferde mit Übergabe der Schleifen, Ehrenpreise und Gratulation der Züchter. Nina Obermüller konnte sich in diesem Jahr bereits an die Aufgaben eines Zuchtrichters bei ihren Hospitationen herantasten. Welche Erfahrungen sie gemacht hat, erfahren Sie nun u.a. in ihrem Interview: Welchen Bezug haben Sie zum American Quarter Horse? Als ein in der klassichen Reitweise aufgewachsenes „Mädel“ kam ich erst in meiner Teenagerzeit in Berührung mit dem Paint Horse und dann etwas später auch mit dem American Quarter Horse. Was mich sofort in den Bann gezogen hat, war die entspannte Art und die unglaubliche Vielseitigkeit der Rasse, und somit war ab diesem Zeitpunkt meine Faszination für diese Tiere geboren und ist bis heute natürlich ungebrochen. Wie sagte jemand kürzlich so schön: „..unter der Überschrift Quarter Horse werden selbst trockene und eher kantige Themen wie z.B. Betriebswirtschaftlichkeit oder Gesetze interessant.“ Dem kann ich nur zustimmen. Würden Sie mir die Wissenschaft der Genetik über Frösche beibringen wollen, könnte ich Ihnen schon nach der Einleitung nicht mehr folgen... Was hat Sie dazu bewogen, die DQHA Zuchtrichterausbildung zu beginnen? In erster Linie wollte ich selbst wieder etwas dazu lernen und mich weiter bilden. Ich finde das Thema Zucht, gepaart mit Vererbung und Genetik extrem spannend. Ein Zuchtrichter lernt dies viel am lebenden „Objekt“. Über Anatomie & Biomechanik bezüglich der Beurteilung von Pferden, verfügte ich durch meinen Werdegang als Pferdewirtschaftsmeister und Trainer über die Jahre schon über einiges an Erfahrung, im Hinblick auf Fohlen jedoch wollte ich meinen Horizont noch deutlich erweitern. In zweiter Linie wollte ich dem Verband auch wieder gewissermaßen etwas „zurück geben“. Im Sinne von, mein bis dahin erhaltenes und dann durch die Zuchtrichterausbildung auch erweitertes Wissen, der DQHA und ihrer Dienste zu Gute kommen lassen. Wie blicken Sie auf die Ausbildungszeit zum DQHA Zuchtrichter zurück? Welche Augenblicke bleiben dir in besonderer Erinnerung? Es war eine tolle Zeit... ich muss ehrlich sagen, ich habe in meiner Laufbahn selten ein so ungemein freundschaftliches und homogenes Team erlebt, und ich habe schon so einige Prüfungen durchlebt. Meine Zuchtrichterkollegen und auch unsere Ausbilder haben uns stets mit wahnsinniger Hingabe an Ihrem Wissen teilhaben lassen, jeder hat von jedem Lernen dürfen (und darf es natürlich auch weiterhin), denn jeder hat eine andere Laufbahn durchlebt. Es gibt ehrlich gesagt, nicht den einen Augenblick, der mir in besonderer Erinnerung geblieben ist, es ist eher dieses sehr herzliche Miteinander mit Menschen, die dieselbe Passion teilen. Ich habe jetzt nicht nur ein paar Telefonnummern und Zuchtrichterkollegen mehr in meinem Telefon, ich habe eher Konglomerat von Wissen angehäuft. Dieser Austausch von Erfahrungen stärkt einen dann auch gewissermaßen, wenn man wieder in seinen eigenen Betrieb zurück geht. Was fasziniert Sie am meisten an der Zuchtrichtertätigkeit? Tatsächlich fasziniert mich der stetige Fortschritt der Qualität der Zucht. Leuchtende Augen bekomme ich, wenn ich ein gelungenes Fohlen sehe und mir danach die Anpaarung anschaue um z.B. fest zu stellen, das dies vielleicht eher eine unkonventionelle oder von mir unerwartete war. Es hilft einem sich selbst in der Rolle als Züchter weiter zu entwickeln und Ideen und auch ein Gefühl dafür zu bekommen was funktioniert. Auch die weitere Entwicklung dann zu verfolgen finde ich ungemein spannend. Daher ist es für mich eine tolle Sache nun als Zuchtrichter tätig sein zu dürfen und hoffentlich viele Fohlen sehen zu dürfen. Schlussendlich verbindet uns doch alle die Passion für das American Quarter Horse. Was wünschen Sie sich für deine Zukunft als Zuchtrichter bei den DQHA Zuchtschauen? Ich würde mir eine rege Teilnahme der Züchter wünschen, die stolz sind das Produkt Ihrer harten Arbeit der Öffentlichkeit zu präsentieren, völlig unerheblich und losgelöst vom Tagesergebnis. Denn wie jeder weiß, können wir als Züchter nur einen kleinen Teil der Merkmalspunkte tatsächlich ad hoc beeinflussen, wir können es mit unseren Anpaarungen versuchen und im weiteren Verlauf auch festigen, trotz alledem trägt die Natur auch ihren Teil dazu bei, was... seien wir ehrlich, ja auch einen gewissen Charme ausmacht. Wenn ich z.B. von einer neuen Anpaarung ein Fohlen erwarte, fühle ich mich wie damals als Kind an Weihnachten, kurz bevor die Tür zum Wohnzimmer auf ging und man den Weihnachtsbaum und die Geschenke sehen durfte. In meinen Augen sind Fohlenschauen also ein immer wiederkehrendes Weihnachten mit dem dazu gehörenden antizipierenden Kribbeln und ich als Zuchtrichter warte gespannt bis sich die Tür zur Reitbahn auf tut und ich all die „Geschenke“ inspizieren darf. (Das Interview führte Ann-Kathrin Müller, DQHA Presse) Übrigens: Auch 2020 bietet sich die Möglichkeit, Teil der DQHA Zuchtrichter-Ausbildung zu werden! Bei weiteren Fragen wenden Sie sich an die DQHA Zuchtleiterin Britta Schielke (britta.schielke@dqha.de) oder DQHA Zuchtobmann Markus Rensing (markus.rensing@dqha.de).
Stichtag 31.12.: Fohlen noch bis Ende des Jahres für Futurity nominieren!
Züchter und Fohleneigentümer können Ihren Nachwuchs noch bis 31. Dezember 2019 für die Futurity nominieren. Für nur 25 Euro sichern Sie damit Ihrem vierbeinigen Nachwuchs die Startmöglichkeit im Rahmen des größten privaten Zuchtförderprogramms Europas. Es locken jährlich rund 150.000 Preisgeld im Rahmen der DQHA Futurity/Maturity! Bis zum 31.12.2019 kostet Sie die Nominierung Ihres Fohlens nur 25 Euro, sofern es 2019 geboren wurde. Ab dem 1. Januar 2020 erhöhen sich die Nominierungsgebühren für die 2019er Fohlen auf 100 Euro. Zur Erinnerung: Nominierungsberechtigt für die DQHA Futurity/Maturity sind Nachkommen von American Quarter Horse Hengsten, die im Jahr vor der Bedeckung in die Stallion Service Auction (SSA) eingezahlt wurden. Startberechtigt sind die Nachkommen, wenn Sie selbst für die Futurity nominiert wurden und die Teilnahmevoraussetzungen gemäß Regelwerk erfüllen. Ein Beispiel: Ein Fohlen aus 2019 kann nur dann nominiert werden, wenn sein Vater in die SSA 2017 eingezahlt wurde. Wer sich nicht sicher ist, ob sein Fohlen nominierungsberechtigt ist, sollte überprüfen, ob der Vater des Fohlens korrekt in die SSA eingezahlt wurde. Wir haben für Sie ein PDF zusammengestellt, in dem Sie nachsehen können, ob der Vater Ihres Nachwuchspferdes in den entsprechenden Jahrgang der SSA einbezahlt wurde! Sie finden das PDF am Ende des Artikels oder hier. Gerne können Sie sich bei weiteren Fragen auch in der DQHA Geschäftsstelle bei Yvonne Rützel (yvonne.ruetzel@dqha.de oder telefonisch unter 06021 - 58459-19) melden. Ihr Fohlen ist nominierungsberechtigt? Dann seien Sie schnell und nominieren Sie Ihr Fohlen jetzt noch für 25 Euro! Die Fohlennominierung erfolgt ganz leicht mit unserem Online-Formular.  
Youth World Cup 2020 - Team Germany
Alle 10 Teammitglieder für den Youth World Cup 2020 sind ausgesucht! Herzlichen Glückwunsch: Tabea Schnauder Bendix Burfeindt Emily Ehm Thea Friedrich Anna Schmid Louisa Fiedler Stella Pfeffer Jette Jürgensen Leo DonsbergerLara Schrage Wir freuen uns auf einen tollen Youth World Cup! Unsere Teammitglieder stellen wir täglich auf der DQHA Youth Facebook Seite vor! Schaut rein und erfahrt mehr über unsere 10 Teammitglieder!
Hinweise für die Turniersaison 2020
Die AQHA hat im üblichen Rhythmus die Punktegrenzen zur Einstufung in die einzelnen Leistungsklassen (Levels) anhand der Starterzahlen angepasst. Klicken Sie hier für die vollständige Tabelle.  Leider wird das bereits 2017 verabschiedete internationale Leveling, welches viel früher greift und bei uns zu homogeneren Starterfeldern führen würde, auch 2020 aufgrund von Software-Problemen bei der AQHA nicht zur Verfügung stehen. Zudem noch eine wichtige Mitteilung an alle Turnierveranstalter: Nach Regel SHW.100.14 muss „eine der Personen, die auf dem Show Approval Antrag als Show Manager oder Show Secretary für anerkannte AQHA Shows oder Special Events benannt sind, innerhalb der letzten drei Jahre vor der betreffenden Show an einem AQHA Show Management Workshop teilgenommen haben.“ Ausgenommen aus der Regelung sind die sogenannten Alliance Events, also z.B. ein NCHA Cutting, bei dem einige Klassen eine AQHA Wertung haben. Seit 2018 erkennt die AQHA keine persönlichen Workshops mehr an, sondern nur das Webinar der AQH University mit online Test. Kosten belaufen sich auf $250,- .  Zur Zeit ist noch die Aufnahme vom Mai 2018 online.
DQHA Regionen Futurities 2020: Die Termine
Die Futurity Saison 2019 liegt hinter uns. Das Fazit fällt positiv aus: Die Regionen Futuritys 2019 und die Hauptfuturity in Aachen konnten mit wachsenden Starterzahlen und einem Preisgeld von über 160.000 Euro glänzen.   Jetzt geht der Blick bereits nach vorne: Diejenigen, die planen, auf einer der DQHA Regionen Futuritys 2020 zu starten, können sich bereits 2 Wochenenden im Kalender dick markieren!   Den Auftakt bildet die Süd Futurity. Sie findet am letzten Augustwochenende (28. – 30. August 2020) statt. Die Futurities West, Ost, Nord und Mitte fallen auf das erste Septemberwochenende (4. – 6. September 2020).   Detailliertere Informationen zu den Veranstaltungsorten können Sie in den nächsten Wochen auch im Turnierkalender der DQHA finden oder direkt bei den DQHA Regionalgruppen erfragen.   Die Hauptfuturity 2020 findet wieder im Rahmen der Q20 International DQHA Championship in Aachen statt, die vom 2. bis 11. Oktober 2020 auf dem traditionsreichen Gelände des ALRV steigt.
Attraktive Turniere im Saddle Shop Trading Cup 2020

Neue Informationen für die Turniersaison 2020  Lesen...

Ein Gentleman bei den Oldies der Woche

Bald 30 Jahre zählt der Hengst – unser Oldie der Woche! Lesen...

Termin der Jahreshauptversammlung der Regionalgruppe NRW

Anfang Februar trifft sich die Regionalgruppe NRW zum Jahresfazit.  Lesen...

Jetzt noch den Decksprung von Olena Joe Cody ersteigern!

Aktuell wurde der Hengst OLENA JOE CODY nachgezahlt.  Lesen...

Alle News ansehen
Turnierticker
Ranches & Züchter
Mitgliedschaft
Formularservice
Q19 International DQHA Championship
04.10.2019 - 13.10.2019
52070 Aachen

Sonstiges 03.10.19, 17:03 Uhr
Zeitplan 23.09.19, 15:06 Uhr
Starterliste 23.09.19, 14:14 Uhr
DQHA Regionen Futurity Ost/Berlin City Circuit
06.09.2019 - 08.09.2019
14979 Großbeeren / Birkholz

Ergebnisse 23.09.19, 07:56 Uhr
Ergebnisse 23.09.19, 07:56 Uhr
Ergebnisse 23.09.19, 07:56 Uhr
Ergebnisse 23.09.19, 07:56 Uhr
Ergebnisse 23.09.19, 07:56 Uhr
Ergebnisse 23.09.19, 07:56 Uhr
DQHA Direkt Turnier
18.10.2019
08107 Kirchberg

Ausschreibung 19.09.19, 10:02 Uhr

Aktuell ist unser automatischer Versand von Dokumenten deaktiviert. Schauen Sie bitte im Kalender nach neuen Dokumenten.

Hier finden Sie Ranches und Züchter des American Quarter Horse sowie Westernreittrainer
in ganz Deutschland.


Sie möchten auch in der Liste aufgeführt werden? Hier können Sie Ihren Eintrag buchen.

Infos zur Mitgliedschaft

Werden Sie Mitglied bei der DQHA und genießen Sie exklusive Vorteile im DQHA Benefit Club.


Formular-Center anzeigen

Die DQHA hilft Ihnen bei allen Formalitäten rund ums American Quarter Horse weiter. Hier finden Sie alle Informationen und Formulare u.a. zu:

Trail Clinic mit Ben Fisher - 08.Dezember - Lesen...  /////   Vorbereitung/Rinderkurs auf das CL Weihnachts-Spaß Ranch Rodeo - 14.Dezember - Lesen...  /////   CL Weihnachts-Spaß Ranch Rodeo - 15.Dezember - Lesen...  /////  
HorSeven
Höveler
Quarter Horse Journal
AQHA
TVE Landmaschinen
CG Ranch Equipment
Porsche Zentrum Limburg
Skoda Auto Deutschland