Futurity Teilnahme nur mit Tierzuchtbescheinigung
Die neue EU Tierzuchtverordnung verlangt von den Züchtern und Verbänden die Umsetzung von teils strengeren bzw. erweiterten Vorgaben. In diesem Zuge möchten wir noch einmal darauf hinweisen, das Pferde ohne Tierzuchtbescheinigung nach europäischem Recht nicht als Rassetiere gelten und nicht an Zuchtschauen im tierzuchtrechtlichen Sinn teilnehmen können. Vor diesem Hintergrund ist auch  die Teilnahme an den DQHA Futurity Klassen ohne Tierzuchtbescheinigung nicht mehr möglich, selbst wenn meist ältere Pferde noch unter früheren Bedingungen eingezahlt wurden. Bitte prüfen sie deshalb vor dem Start Ihren Equidenpass und kontaktieren Sie im Zweifelsfall die DQHA Geschäftsstelle Annette Riedel, (Tel. +49 (0)6021 58459 – 17, E-Mail: annette.riedel@dqha.de) Anja Ruhl, (Tel. +49 (0)6021 58459 – 16, E-Mail: anja.ruhl@dqha.de) oder die Zuchtleitung. Britta Schielke (Tel. +49 (0)6021 58459 – 12, Mobil; 0049 151 58 12 60 910 E-Mail: britta.schielke@dqha.de) DQHA Futurity Participation only with valid Breed Certificate The new EU breeding regulations require a more strictly enforced implementation of the breed guidelines for breeders and breed associations. Therefore we would like to again point out the fact that horses, according to EU regulations,  without an EU Breed Certificate are not considered purebred papered horses.  Hence these horses, in a zoo technical sense, are not allowed to participate at a breed show. With this in mind, it is no longer possible for horses without a breed certificate to participate at a DQHA Futurity class, even when older horses were paid in under prior conditions or regulations. Please check the Horse Passport before entering into a futurity class.  If you have any questions or are uncertain please contact the DQHA office or DQHA breed management.
Youth World Cup Sichtung
Die Sichtung für den Youth World Cup 2020 finde am 16.11.2019 und 17.11.2019 (Anreise und Vorgespräch am 15.11.2019) bei Döring Quarter Horses in Marl statt. Vielen herzlichen Dank an die Familie Döring für die Bereitstellung Ihrer Anlage. Bei der ersten Sichtung müssen alle Jugendlichen ein Pferd mitbringen. Folgende Jugendliche haben sich im Rahmen des DQHA Team Cups und der Europameisterschaft in Kreuth für die Sichtung zum Youth World Cup 2020 qualifiziert. Herzlichen Glückwunsch an: Tell ToblerMerrit NebenThea Marie FriedrichEva HeinzmannNike LorenzEmily EhmLouisa FiedlerJohanna GollerTabea SchnauderLara SchrageAnnabella ThorwarthAnna SchmidLucy KubitzkiNicola EgerCid Joel FranziniStella PfefferJany RemfertLaura KlopferJulia HasenstabJohanna BergerElisabeth HolzerJoanne KrämerStefanie KalaitzidisMaya Stach Die nächsten Einladungen werden auf der Q19 für den/die beste(n) Deutsche(n) in den L1 Klassen und die besten drei Deutschen in den Youth Finals verteilt. Ebenfalls könnt ihr euch über die regionalen High Point Listen (Youth) und die DQHA L1 Youth High Point Liste (Stand: 31.10.2019) qualifizieren. Die Regionalgruppen, die kein Team für den DQHA Team Cup gestellt haben, können jeweils zwei Jugendliche für die Sichtung benennen. Der komplette Qualifikationsmodus und die Auswahlkriterien sind auf der nachfolgenden AQH Youth World Cup Seite zu finden:
Nennformulare für die Q19 International DQHA Championship online!
Das Jahr schreitet in großen Schritten voran und damit rückt auch die Q19 International DQHA Championship vom 4. bis 13. Oktober 2019 in der Aachener Soers immer näher. Endlich ist es soweit, das Q19 Nennformular ist online. Es gibt wie schon im letzten Jahr wieder ein Online-Nennformular, sodass Nennung und Boxenbestellung schnell und einfach per Mausklick erledigt werden können.  Nennschluss ist der 30. August 2019! Hier geht es direkt zum Online-Nennformular. Wir freuen uns auf Ihre Nennungen. Bis bald in Aachen! Weitere Informationen zur Q19 finden Sie in der Rubrik Q19.
DM Reining: Alexander Ripper ist Deutscher Meister
Kreuth (fn-press). Auch in diesem Jahr sind die Deutschen Meisterschaften Reining wieder in Kreuth in Ostbayern ausgetragen worden. Im Rahmen der FEQHA Quarter Horse-Europameisterschaften 2019 ermittelten die deutschen Reiner in den Altersklassen Senioren, Junge Reiter und Junioren ihre neuen Meister: Die Titel gingen an Alexander Ripper (Führt), Merrit Neben (Luhmühlen) und Tell Tobler (Quickborn). Deutscher Meister bei den Senioren wurde Alexander Ripper mit dem neunjährigen Hengst Bay Gunner, mit dem er bereits auf der Europameisterschaft im Juli in Givrins in der Schweiz Vierter im Einzelfinale war. Damit holte sich der Europameister von 2003 und 2013 nach 2003, 2012 und 2013 seinen vierten DM-Titel. Er scorte eine 226 und verwies damit Volker Schmitt (Prichsenstadt) mit dem sechsjährigen Ruf Peppy Whiz Star auf Platz zwei (224). Bronze ging an Nina Lill (Börsborn) und Sir Jac Cash, die eine 222 erzielten. Gold bei den Jungen Reitern gab es für Merrit Neben und ihre neunjährige Stute Tin Whizzin (209). Die Silbermedaille holte sich mit nur einem halben Zähler Abstand Michelle Fischer mit der zehnjährigen Stute Christy Vintage (208,5). Lucca Leonie Wagner und ihr zwölfjähriger Wallach MR Listos Legacy sicherten sich Bronze (207). Bei den Junioren sicherte sich Tell Tobler mit seinem siebenjährigen Wallach Coeur Lee Boon MM den Titel. Ihr Score: 211. Vizemeister wurde Estefania Kaiser auf dem siebenjährigen Wallach Dreamin On (197,5). Bronze ging an Thea-Marie Friedrich (Rheinheim) und Dry Doc O Rima (192). Das Teilnehmerfeld der Deutschen Meisterschaft Reining 2019 war angesichts des extrem dichten Turnierkalenders in diesem Jahr klein. Bei den Senioren gingen nur 13 Reiter an den Start. Bundestrainer Nico Hörmann zeigte sich sehr zufrieden mit seinen Reinern. „Natürlich hätten wir uns über mehr Beteiligung sehr gefreut, doch so kurz nach der Jugend-Weltmeisterschaft und der EM der Senioren und unmittelbar vor weiteren großen Turnieren wie der AMERICANA und der German Open war nicht mehr drin. Trotzdem haben wir ausgezeichnete Ritte gesehen, und alle Deutschen Meister sind Championatsreiter.“ Quelle: FN/Ramona Billing
Engagement zahlt sich aus für die NRW Ciblu Open 2019!
Geht nicht? Gibt es nicht! Engagement zahlt sich aus für die NRW Ciblu Open 2019 Viele waren geschockt als die Nachricht die Social Media erreichte. Das Ciblu Open kann nicht stattfinden… Es wurde viel gesprochen und es kamen viele Aufrufe der Teilnehmer, dass Turnier auch mit einer kleinen Starterzahl laufen zu lassen. Der Vorstand der DQHA NRW und Enja Libor haben sich gedacht, nur handeln hilft nach der drohenden Absage der Ciblu Open. Die ganze Mühe hat sich mehr als ausgezahlt, herausgekommen ist ein wunderschönes familiäres Turnier, welches von Petra Granderath in der Meldestelle abgerundet wurde. Die Starterzahlen waren am Ende mehr aus ausreichend und so stand der Show nichts mehr im Wege. Bei bestem Sommerwetter starteten die Prüfungen am Samstagvormittag mit den Halter und Showmanship Klassen. Die Anlage von Enja Libor bot beste Bedingungen und es wurde ein großzügiger Abreite Bereich zum Aufwärmen der Pferde bereitgestellt. Im Anschluss ging es mit den Hunterklassen weiter, die Pferde wurden hier im klassischem Englischoutfit vorgestellt. Die Open Hunter under Saddle gewann Sandra Schaub mit dem Wallach „Big Red and Wise“, sie freute sich über einen der vielen gesponserten Sachpreise. Auf dem Außenplatz gab es nach den Hunterklassen die Reining und Ranch Riding-Klassen, hier freuten sich die Teilnehmer über den großen Außenplatz und das gute Wetter. Es gab tolle Ritte zu sehen und die Laune der Teilnehmer war bestens. Die Trail-Klassen eröffneten am Sonntagmorgen den zweiten Turniertag, hier lag ein anspruchsvoller Parcours, exklusiv entworfen von Tim Kimura. Es waren schöne Ritte zu sehen und die zahlreichen Zuschauer waren von der Wendigkeit und Geschicklichkeit der Quarter Horses begeistert. Als besonderes Highlight wurde der Bridleless Trail von Donata Lotz mit ihrer Erfolgsstute „Smart Chex Zoe“ gewonnen. Nach der Mittagspause starteten die Pleasure und Horsemanship-Klassen, hier gewann die Western Pleasure Amateur Indira Towet mit ihrem Wallach „Saturdaynightkrymsun“. Für die Western Horsemanship wurden anschließend die Pylonen aufgestellt und Timo Antweiler zeigte mit seinem Wallach „ Date Nite“ einen punktgenauen und sehr schön anzusehenden Ritt, der mit dem Sieg neben der blauen Sieger-Schleife, einem Pokal und auch mit einem Gutschein vom Turnierfotografen Stefan Roy belohnt wurde. Der Tag endete auf dem Außenreitplatz mit den Western Riding Prüfungen, hier gewann ebenfalls Sandra Schaub mit dem Wallach „ Big Red and Wise“ die Open Western Riding. Für das leibliche Wohl war bestens gesorgt. Das Cateringteam von Enja Libor grillte für die hungrigen Teilnehmer und Zuschauer leckere Bratwürstchen, Steaks und es gab selbstgemachte Salate. Der Nachtisch wurde mit köstlichen Crêpes und Eis abgerundet, dazu gab es im Stübchen der Reitanlage Kaffee und jede Menge selbstgemachten Kuchen. Abgerundet wurde das ganze Turnier in diesem Jahr mit sehr vielen und sehr schönen Sachpreisen, wir möchten uns hiermit auch herzlich bei unseren Sponsoren für die Sachpreise bedanken! Allen voran dem Hauptsponsor und Namensgeber des Turniers, der CiBlu-Software UG aus Lüdinghausen.   Der Fotograf Stefan Roy hat wieder viele tolle Momente eingefangen und schon wenige Tage später konnten seine tollen Ergebnisse hierzu auf der Homepage und jeglichen Social-Media-Kanälen bewundert werden. Wir danken der DQHA NRW, dass die Show stattfinden konnte und freuen uns auf die West Futurity! Besonders bedanken möchten wir uns bei Enja Libor, für ihr Engagement ein weiteres Turnier in NRW auf die Beine zu stellen, Petra Granderath, für die kurzfristige Übernahme der Meldestelle und dem gesamten Team vor Ort. Wir Teilnehmer und unsere Pferde haben uns sehr wohl gefühlt! Ohne Euch und das Engagement wäre diese Show nicht möglich gewesen. Bettina Göbel und Sandra Visnjic      
Starterliste für Höveler DQHA Zuchtschau in Thierhaupten online

Die nächsten Zuchtschau-Termin der Saison steht an. Lesen...

Information: Transponder bei Fohlenschau in Thierhaupten an Meldestelle

Kein Tierarzt vor Ort in Thierhaupten.  Lesen...

Ein „Golden Girl“ bei den Oldies der Woche!

Eine waschechte Amerikanerin stellen wir euch heute bei den Oldies der Woche vor Lesen...

Achtung: Kurzinformationen zur Zuchtschauteilnahme 2019

Alles zur Zuchtschau-Anmeldung kurz und knapp für Sie zusammengefasst! Lesen...

Alle News ansehen
Turnierticker
Ranches & Züchter
Mitgliedschaft
Formularservice
DQHA Regionen Futurity Nord
30.08.2019 - 01.09.2019
27283 Verden

Sonstiges 22.08.19, 22:09 Uhr
Pattern 22.08.19, 22:06 Uhr
Zeitplan 22.08.19, 21:59 Uhr

Aktuell ist unser automatischer Versand von Dokumenten deaktiviert. Schauen Sie bitte im Kalender nach neuen Dokumenten.

Hier finden Sie Ranches und Züchter des American Quarter Horse sowie Westernreittrainer
in ganz Deutschland.


Sie möchten auch in der Liste aufgeführt werden? Hier können Sie Ihren Eintrag buchen.

Infos zur Mitgliedschaft

Werden Sie Mitglied bei der DQHA und genießen Sie exklusive Vorteile im DQHA Benefit Club.


Formular-Center anzeigen

Die DQHA hilft Ihnen bei allen Formalitäten rund ums American Quarter Horse weiter. Hier finden Sie alle Informationen und Formulare u.a. zu:

DQHA Regionen Futurity Süd - 23.August - 25.August - Lesen...  /////   Ganzheitlicher Spezial-Einführungskurs Westernreiten I - 23.August - 25.August - Lesen...  /////   Höveler DQHA Zuchtschau - 23.August - Lesen...  /////  
HorSeven
Höveler
Quarter Horse Journal
AQHA
TVE Landmaschinen
CG Ranch Equipment
Porsche Zentrum Limburg
Skoda Auto Deutschland