Turnierticker
DQHA Regionen-Futurity Mitte
07.09.2018 - 09.09.2018
36304 Alsfeld

Ergebnisse 20.09.18, 10:38 Uhr
Ergebnisse 20.09.18, 10:38 Uhr
Ergebnisse 20.09.18, 10:38 Uhr
Ergebnisse 20.09.18, 10:38 Uhr
Ergebnisse 20.09.18, 10:38 Uhr
Ergebnisse 20.09.18, 10:38 Uhr
Ergebnisse 20.09.18, 10:38 Uhr
Ergebnisse 20.09.18, 10:38 Uhr
Ergebnisse 20.09.18, 10:38 Uhr
Ergebnisse 20.09.18, 10:38 Uhr
Ergebnisse 20.09.18, 10:38 Uhr
Ergebnisse 20.09.18, 10:38 Uhr
Woodland Ranch Versatility
15.09.2018
98590 Rosa

Ergebnisse 18.09.18, 10:05 Uhr
Ergebnisse 18.09.18, 10:05 Uhr
Ergebnisse 18.09.18, 10:05 Uhr
Ergebnisse 18.09.18, 10:05 Uhr
Ergebnisse 18.09.18, 10:05 Uhr
Ergebnisse 18.09.18, 10:05 Uhr
Ergebnisse 18.09.18, 10:05 Uhr
Ergebnisse 18.09.18, 10:05 Uhr
Ergebnisse 18.09.18, 10:05 Uhr
Ergebnisse 18.09.18, 10:05 Uhr
Ergebnisse 18.09.18, 10:05 Uhr
Ergebnisse 18.09.18, 10:05 Uhr
Ergebnisse 18.09.18, 10:05 Uhr
Ergebnisse 18.09.18, 10:05 Uhr
Ergebnisse 18.09.18, 10:05 Uhr
Sonstiges 18.09.18, 10:03 Uhr

Aktuell ist unser automatischer Versand von Dokumenten deaktiviert. Schauen Sie bitte im Kalender nach neuen Dokumenten.


Suchen Sie nach Züchtern, Ranches und Trainern.


Partner-Login
Mitglied werden

Mitgliedschaft

Werden Sie Mitglied bei der DQHA und genießen Sie exklusive Vorteile im DQHA Benefit Club.


Infos zur Mitgliedschaft...

Formularservice

Die DQHA hilft Ihnen bei allen Formalitäten rund ums American Quarter Horse weiter. Hier finden Sie alle Informationen und Formulare u.a. zu:


Alle Formulare anzeigen...

Die DQHA Lineare Beschreibung

Die Lineare Beschreibung als vielfach international genutzte Selektionsmethode für Zuchttiere ist keine neue Erfindung. Besonders in der Rinderzucht ist sie seit Jahrzehnten das Erfolgsrezept und nicht mehr weg zu denken. Auch andere Pferdezuchtverbände haben bereits vor langer Zeit die Vorteile dieses Systems erkannt und sehr erfolgreich genutzt.

Aus der Entwicklungsarbeit von Zuchtleiterin Sandra Kuhnke, Zuchtobmann Markus Rensing und der langjährigen Zuchtrichterin Kirsten Bär entstand ein für die Zucht von American Quarter Horses maßgeschneidertes System, das den Züchtern und auch dem Verband wertvolle Informationen bei größtmöglicher Transparenz liefern soll. Auch Sieger und Platzierungen gibt es weiterhin wie gewohnt und von den Züchtern gewünscht.

Wissenschaftlich begleitet wurde der Entwicklungsprozess seitens der durch Sandra Kuhnke ins Leben gerufenen Kooperationen mit Frau Prof. Dr. Uta König von Borstel und Herrn Dr. Otto Hartmann. Der Diplomlandwirt Dr. Otto Hartmann ist Lehrbeauftragter der Universität Neubrandenburg und setzte sich bereits im Jahr 1993 im Rahmen seiner Doktorarbeit als Erster mit der linearen Beschreibung im Pferdebereich auseinander. Er blickt auf jahrzehntelange Erfahrung sowohl im wissenschaftlichen Bereich als auch in der praktischen Umsetzung u.a. bei der Zucht des Deutschen Reitpferdes zurück und war bei der Entwicklung beratend tätig.

Als Leiterin der Abteilung „Produktionssysteme der Nutztiere“ der Georg-August-Universität Göttingen ist Frau Prof. Dr. König von Borstel Expertin auf dem Gebiet der Tierzucht und Tiergenetik bei Pferden und Milchrindern. Zusammen mit ihren Studierenden wird sie die praktische Umsetzung und Datenauswertung der linearen Beschreibung beim American Quarter Horse bis hin zur erfolgreichen Einführung der Zuchtwertschätzung wissenschaftlich begleiten.

Das DQHA-System besteht aus 57 linear beschriebenen Einzelmerkmalen sowie vier Maßen. Diese werden in die Merkmalsgruppen Kondition, Typ, Rahmen/Gebäude, Fundament, Stellung und Bewegung aufgeteilt.  Die Gewichtung der Merkmale und die daraus resultierende Rangierung der Pferde basiert auf einem zweistufigen Punktesystem, das unter Berücksichtigung der bisherigen Boniturbewertung entwickelt wurde.

Die DQHA-Gewichtung

1.       Punkte für die Ausprägungsformen in den Einzelmerkmalen
In jedem Einzelmerkmal werden die Pferde auf der Skala von -3 bis 3 zwischen den beiden möglichen Extremausprägungen eingeordnet. Während die Extremausprägung in einer Richtung grundsätzlich unerwünscht ist, kann sie in der anderen Richtung durchaus das Zuchtziel darstellen. Für jedes einzelne Merkmal ist eine Ausprägung auf der Skala als gewünschtes „Optimum“ (Zuchtziel) festgelegt. Dieses Optimum erhält die höchste Punktzahl. Die Punkte sind linear verteilt. 

Sonderfall Stellungsfehler
Die korrekte Stellung wird in diesen Merkmalen mit der mittleren Ausprägung (0) angegeben. Die Abweichung von der korrekten Stellung in die eine Richtung zieht häufig gravierendere Folgen nach sich als eine Abweichung in die andere Richtung.  Um die Berücksichtigung dieses Sachverhalts aus dem Bonitursystem übernehmen zu können, wurde hier auf die symmetrische Punkteverteilung verzichtet. Abweichungen mit schwerwiegenderen zu erwartenden Folgen erhalten daher weniger Punkte.

2.       Faktoren für die Relevanz der Einzelmerkmale
Alle Einzelmerkmale werden mit einem Gewichtungsfaktor multipliziert. Diese Faktoren wurden vom Einfluss der jeweiligen Merkmale auf die bisherige Boniturnote abgeleitet. Wichtige Merkmale für die Reiteigenschaften und Gesundheit der Tiere erhalten demnach einen hohen Faktor. Weniger wichtige Merkmale fließen mit einem geringeren Faktor in die Gesamtbewertung ein. Da sich das Merkmal Futterzustand/BCS nicht vererbt erhält es den Faktor 0 und wird bei der Rangierung nicht berücksichtigt.

Gewichtungsklassen
Zur Beurteilung von American Quarter Horses gibt es drei Gewichtungsklassen, die auf diesem Grundprinzip beruhen.

a)      Erwachsene Stuten und Hengste
Für erwachsene Stuten und Hengste gelten dieselben Gewichtungsfaktoren.

b)      Wallache
Wallache unterscheiden sich von erwachsenen Hengsten lediglich durch das Merkmal „Geschlechtstyp“. Um eine faire Beurteilung für Wallache zu ermöglichen, wird dieses Merkmal durch  den Faktor 0 nicht berücksichtigt. 

c)       Fohlen und Jährlinge
Bei der Gewichtung der Merkmale wird neben der Relevanz für die Reiteigenschaften und die Gesundheit auch das Wachstum berücksichtigt. Wichtige Merkmale, die auch nach abgeschlossenem Wachstum unverändert erhalten bleiben, fließen mit dem höchsten Faktor in die Beurteilung ein. Wichtige Merkmale, deren Ausprägung sich durch das Wachstum noch verändern kann, werden etwas geringer gewichtet. Weniger relevante Merkmale erhalten den niedrigsten Faktor. 

Nach den Gesamtpunkten (Prozent der Maximalpunktzahl) werden die Pferde platziert und den entsprechenden Zuchtbüchern zugeordnet. Diese Bewertung gibt an wie viele Punkte das bewertete Pferd von der maximal möglichen Punktzahl erreicht hat und ist nicht mit der bisherigen Boniturnote vergleichbar!

Die in der Zuchtbuchordnung angegebene überdurchschnittliche Beschreibung als Voraussetzung für den Eintrag in das Zuchtbuch I beginnt ab einer Gesamtbewertung von 80%, wobei 65% im Typ und 70% in den Merkmalsgruppen Rahmen/Gebäude, Fundament, Stellung und Bewegung nicht unterschritten werden darf. Elitepferde müssen zukünftig eine Gesamtbewertung von mindestens 85%, mit mindestens 70% im Typ und 75% in allen weiteren Merkmalsgruppen, sowie Nachkommen mit mindestens 85% Gesamtbewertung vorweisen. Die Merkmalsgruppe Kondition wird bei der Rangierung und den Zuchtbucheinträgen nicht berücksichtigt.

Die Zuchtschau-App

Alle angemeldeten Pferde werden vorab im Backoffice in die App importiert und der entsprechenden Gewichtungsklasse zugeordnet. Die Beschreibung der Pferde durch die DQHA-Zuchtrichter erfolgt digital über Tablets. Die anhand der DQHA- Gewichtung erreichten Punkte werden durch die App automatisch in Prozent angegeben. Dies erfolgt erst nachdem die vollständige Beschreibung abgespeichert wurde. Das Abrufen eines Zwischenergebnisses sowie nachträgliche Änderungen sind nicht möglich. Anhand der Gesamtbewertung werden die Pferde platziert und den entsprechenden Herdbüchern zugeordnet.

Im Anschluss an die Beschreibung wird für jedes Pferd ein Beschreibungsbeleg erstellt. Dieses Dokument enthält alle nötigen Angaben zur Identifikation und Abstammung des Pferdes, sowie eine detaillierte Darstellung aller beschriebenen Einzelmerkmale und der in den Merkmalsgruppen sowie insgesamt erhaltenen Prozente.

Das neue System lieferte im ersten Jahrgang überzeugende Ergebnisse. Erste Reaktionen zeigen, dass Züchter und auch Kritiker die Umsetzung der linearen Beschreibung als fortschrittlich und zukunftsweisend begrüßen. Neben einer breiten Ausnutzung der Skala ist  durch die transparente Beschreibung nun auch ein Vergleich der Pferde besser möglich. Die Züchter erhalten anhand der Beschreibung wertvolle Informationen über die Stärken und Schwächen ihrer Tiere. Diese Aussagen kann der Züchter zur Orientierung und gezielteren Anpaarung nutzen, um die Eigenschaften seiner Nachzucht zu erhalten oder zu verbessern.

Charakter und lineare Beschreibung?  - Das „Interieur-Projekt“

Mit der Einführung der linearen Beschreibung auf DQHA Zuchtschauen wurde der Grundstein für eine weitere, fortschrittliche Neuerung gelegt. Unter wissenschaftlicher Anleitung von Prof. Dr. Uta König von Borstel mit Studenten-Projekten im Rahmen von Bachelor- und Masterarbeiten die zukünftige Erfassung von Interieurmerkmalen auf DQHA Zuchtschauen erarbeitet.

Die Beurteilung des Interieurs von Pferden ist insbesondere für Hengste keine neue Erfindung. Viele namhafte Verbände weltweit führten in früheren Zeiten Interieurtests durch oder beurteilen den Charakter ihrer Pferde bis heute, z.B. durch Gelassenheitsprüfungen oder den Fremdreitertest.

Das Ziel der DQHA ist es, ein lineares Beschreibungssystem für Charaktereigenschaften aufzustellen, das die Beurteilung in einem geringen Zeitfenster auf Zuchtschauen ermöglicht ohne dass die Haltungs- und Aufzuchtbedingungen der Pferde auf die Beschreibung einen Einfluss hat. Insbesondere für die Rasse American Quarter Horse sind die positiven Charaktereigenschaften wie ein gutartiges, freundliches Wesen mit gelassenem Temperament und Nervenstärke, aber auch der nötigen Intelligenz für den Einsatz am Rind, auf der Ranch oder als toller Freizeit-Kumpel für Kinder ein absolutes Aushängeschild.

HorSeven
Höveler
Quarter Horse Journal
AQHA
GroundMaster
TVE Landmaschinen
CG Ranch Equipment
Porsche Zentrum Limburg
Skoda Auto Deutschland